1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall unter Einfluss von Alkohol

Medieninformation: 207/2018
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 29.04.2018, 12:15 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Auto in Flammen

(1526) Ein Passant (47) bemerkte am Samstag, gegen 23.30 Uhr, einen brennenden Pkw Mazda, der am Park der Opfer des Faschismus abgestellt war. Der Zeuge informierte einen weiteren Passanten, der den Polizeinotruf wählte. Kurz darauf eintreffende Polizisten konnten die Flammen mit einem Handfeuerlöscher ersticken. Für die eintreffende Feuerwehr blieb, ein nochmaliges Entflammen zu verhindern. Der Schaden wird auf rund 2 000 Euro geschätzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen besteht der Verdacht der  Brandstiftung. (Ki)

 

OT Gablenz – Wohnungseinbruch

(1527) Während der zweieinhalbstündigen Abwesenheit einer Bewohnerin der Arthur-Strobel-Straße, wurde in deren Wohnung eingebrochen. Zwischen 16.30 Uhr und 19 Uhr am Samstag hatte sich jemand zunächst Zugang zum Mehrfamilienhaus verschafft und dann die Wohnungstür gewaltsam geöffnet. Die Wohnräume wurden durchsucht. Die Beute: Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro sowie Bargeld. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Am Tatort kam ein Fährtensuchhund zum Einsatz. Er verfolgte über ca. 250 Meter eine Spur bis zur Ernst-Enge-Straße und wieder zur Arthur-Strobel-Straße zurück. (Ki)

 

OT Euba – Verkehrsunfall unter Einfluss von Alkohol

(1528) Ein 74-Jähriger befuhr am Samstag, gegen 14.40 Uhr, mit seinem Pkw Skoda die Straße Am Lehngut  und bog nach rechts in die Eubaer Straße ab. Beim Abbiegen fuhr er auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen eine Straßenlaterne. Dadurch wurden sowohl der Pkw als auch die Straßenlaterne beschädigt. Der Senior fuhr dann rückwärts noch gegen ein Geländer, bevor er auf der Eubaer Straße weiter fuhr und die Unfallstelle unerlaubt verließ. Nach einem Zeugenhinweis konnte der Unfallverursacher kurze Zeit später festgestellt werden.
Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,76 Promille. Blutentnahme sowie Sicherstellung des Führerscheins folgten. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 6 500 Euro. Die Feuerwehr kam zum Einsatz, da die Straßenlaterne umzukippen drohte. (Schö)

 

OT Euba – Radfahrerin schwer verletzt

(1529) Am Samstagnachmittag befuhr gegen 14.45 Uhr eine 53-jährige Radfahrerin die Augustusburger Straße aus Richtung Chemnitz in Richtung Augustusburg. Ungefähr 200 Meter nach dem Abzweig Euba kam die 53-Jährige ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn ab und stürzte. Sie wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrrad entstand leichter Sachschaden. (Mü)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Lichtenberg/Erzgebirge – Opel kam von Fahrbahn ab

(1530) Ein 68-jähriger Mann befuhr am Samstag gegen 15.15 Uhr mit seinem Opel die S 209 in Richtung Mulda und kam kurz vor dem Ortsausgang Lichtenberg nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw kollidiert mit einem Mast, mit einem Hinweisschild und dem Ortsausgangsschild. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ambulant medizinisch behandelt. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 6000 Euro. (Schö)

 

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Brand in Küche

(1531) In der Küche einer Wohnung in der Albertstraße war es am Samstagabend zu einem Brand gekommen. Eine auf dem eingeschalteten Herd stehende Pfanne mit Öl war in Brand geraten. Beim Löschversuch des Mieters (39) kam es zu einer Verpuffung, wonach die Abzugshaube über dem Herd Feuer fing.
Ein Passant in der Albertstraße bemerkte Qualm in der Wohnung und alarmierte die Feuerwehr. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr kam zum Einsatz. Der betroffene Mieter kam mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Es wird wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt. (Ki)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Sehmatal – „Kraftmeier“ unterwegs?/Zeugengesuch

(1532) Kurz vor 5 Uhr am Sonntag wurde der Polizei mit einem Anruf gemeldet, dass auf der S 268, auf dem Streckenabschnitt zwischen Ortsausgang Neudorf und Ortseingang Crottendorf, Leitpfosten und Verkehrszeichen beschädigt seien. Die Überprüfung ergab, dass insgesamt 64 Leitpfosten teils herausgerissen, teils abgebrochen waren. Im Kurvenbereich wurden diese umgeknickt worden. Zudem waren zwei Verkehrszeichen (Doppelkurve, Wildwechsel) verbogen. Die Straßenmeisterei wurde alarmiert, die die Schäden bis zum frühen Vormittag wieder beheben und somit die Verkehrssicherheit dieses Straßenabschnittes wiederherstellen konnte.

Der Sachschaden wird auf rund 2 000 Euro geschätzt.
Der Anrufer hatte zudem drei augenscheinlich Jugendliche in Höhe des Parkplatzes am ehemaligen Waldhaus bemerkt.

Die Annaberger Polizei sucht weitere Zeugen, die vor 5 Uhr in diesem Bereich zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs waren und Wahrnehmungen gemacht haben, die mit der Tat zusammenhängen könnten. Es wird wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. (Ki)

 

Gelenau – Einbruch in Geschäft

(1533) Zirka 120 Kilogramm Fleischwaren wollten Unbekannte nach einem Einbruch in ein Geschäft in der Straße der Einheit in der Nacht zum Sonntag stehlen. Als sie ihre Beute schon zum Abtransport auf eine vor Ort gefundene Schubkarre verladen hatten, wurden sie von einem Zeugen bemerkt. Dieser informierte die Polizei. Die Täter ergriffen derweil mit einem Teil des Diebesgutes (drei Plastikkisten mit Fleisch) die Flucht. Die anderen drei Kisten mit verpacktem Fleisch ließen die, nach Beobachtung des Zeugen, drei Täter zurück. Der Schaden wird auf rund 1 000 Euro geschätzt. (Ki)

 

Revierbereich Aue

 

Eibenstock OT Carlsfeld – Unfall mit Schwerverletztem

(1534) Am Samstag kam es gegen 19 Uhr zu einem Unfall, als der 62- jährige Fahrer eines Skoda die Carlsfelder Hauptstraße aus Richtung Wilzschhaus kommend, in Richtung Carlsfeld Zentrum befuhr. Auf Höhe Hausgrundstück 67 kam der Skoda aus bisher unbekannter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Anschließend überfuhr er noch einen großen Stein und prallte gegen eine Garage, wo er zum Stillstand kam. Der 62-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Skoda entstand Totalschaden. Ebenfalls stark beschädigt wurde die Garage. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. (Mü)

 

Revierbereich Stollberg

 

Burkhardtsdorf – Unfall zwischen Radfahrer und Mopedfahrer

(1535) Am Samstag, gegen 18.15 Uhr, fuhr ein fünfjähriger Junge mit seinem Fahrrad vom Parkplatz des ehemaligen Diska-Marktes auf der Oberen Hauptstraße in Richtung Kirchsteig und wollte in diesen einbiegen. Dabei kollidierte der Fünfjährige mit einem auf dem Kirchsteig von rechts kommenden Moped (Fahrer: 15). Radfahrer und Mopedfahrer wurden dabei leicht verletzt. Der Fünfjährige wurde ambulant medizinisch versorgt, der Mopedfahrer benötigte keine medizinische Behandlung. Am Fahrrad und Moped entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro. (Mü)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand