1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Netzschkau: Vermisste 83-Jährige lebend gefunden

Medieninformation: 253/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Nancy Thormann
Stand: 30.04.2018, 14:50 Uhr

Ausgewählte Meldung

Vermisste 83-Jährige lebend gefunden

Netzschkau – (ow) Am Montagmorgen ist die seit Sonntagnachmittag vermisste 83-Jährige durch einen Zeugen lebend aufgefunden worden. Er war kurz nach 6:30 Uhr auf der Brückenstraße in Richtung Greiz unterwegs und sah die Vermisste links der Straße auf einem Waldweg sitzen. Die hinzu geeilten Polizeibeamten übergaben die 83-Jährige dem Rettungsdienst, der sie zur Beobachtung in ein Krankenhaus brachte. Die Frau war ansprechbar und äußerlich unversehrt.
Die umfangreichen Suchmaßnahmen der Polizei, bei denen u. a. ein Fährtenhund und ein Polizeihubschrauber im Einsatz gestanden hatten, waren in der Nacht zu Montag zunächst ohne Erfolg abgebrochen worden.

 

Vogtlandkreis

Sachbeschädigung an Pkw

Plauen – (nt) Auf der Hammerstraße beschädigten Unbekannte am Freitag, zwischen 6:30 Uhr und 15:15 Uhr, von einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Mitsubishi das hintere linke Rücklicht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Plauen – (nt) Am Sonntag, gegen 18:25 Uhr, befuhr eine Opel-Fahrerin (42) die Rädelstraße aus Richtung Bergstraße. An der Kreuzung Rädelstraße/Julius-Fucik-Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Simson-Fahrer (16), der die Julius-Fucik-Straße aus Richtung Hradschin in Richtung Lindenstraße befuhr. Der 16-Jährige kam zum Sturz und verletzte sich leicht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Unfall zwischen Skoda und Opel

Plauen – (nt) Auf der Möschwitzer Straße aus Richtung Plauen wollte am Sonntag, gegen 18:10 Uhr, ein Skoda-Fahrer (50) vor einer Gaststätte einparken und hielt an. Dies wurde von der im Nachfolgeverkehr befindlichen Fahrerin (83) eines Opel Corsa zu spät erkannt. Die 83-Jährige wollte rechtsseitig auf dem Fußweg vorbeifahren. Dabei kam es zur seitlichen Berührung beider Fahrzeuge. Der entstandene Unfallschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 5.500 Euro. Verletzt wurde beim Unfall niemand.

Zeugen zu Verkehrsgefährdung gesucht

BAB 72/Weischlitz, OT Großzöbern – (ow) Am Freitag, gegen 5:20 Uhr kam es gegen 5:20 Uhr auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Hof zwischen der Anschlussstelle Pirk und der Landesgrenze zu Bayern zum Vollbrand eines Lkw-Sattelanhängers, wobei ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro entstand. Aufgrund der Löscharbeiten und der anschließenden Bergung war die Richtungsfahrbahn Hof zeitweise komplett gesperrt.
Innerhalb des dadurch entstandenen Staus wendeten gleich mehrere Fahrzeugführer ihre Fahrzeuge und fuhren durch die Rettungsgasse entgegen der Fahrtrichtung, um die Autobahn über eine nahe Behelfsausfahrt verkehrswidrig zu verlassen.
Dieses rücksichtslose Verhalten stellt eine potentielle Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer dar und behindert Einsatz- und Rettungsfahrzeuge.
Zeugen, welche zu den Fahrzeugen oder deren Fahrzeugführern, die gewendet haben, Angaben machen können, wenden sich bitte an das Autobahnpolizeirevier Reichenbach, Telefon 03765 500.

Auffahrunfall

Oelsnitz, OT Gößwein – (nt) Am Sonntag, gegen 17:20 Uhr, befuhr ein Polo-Fahrer (18) die Straße An der Elster in Richtung Talsperrenmauer der Talsperre Pirk. Dabei fuhr der 18-Jährige auf einen verkehrsbedingt haltenden Opel (Fahrer 20) auf. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Unfallschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 10.000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Schlange aus misslicher Lage befreit

Oelsnitz – (nt) In einer Gartensparte an der Paul-Rebhuhn-Straße befanden sich am Sonntagnachmittag zwei wilde Schlangen in einem Garten. Dabei hatte sich eine der beiden etwa einen Meter langen Ringelnattern in einem Netz verfangen. Diese konnte aus der misslichen Lage wieder befreit und wieder in die Natur entlassen werden.

Trunkenheit im Verkehr

Steinberg, OT Rothenkirchen – (nt) Am Sonntag, gegen 10:30 Uhr, wurde ein Seat-Fahrer (47) auf der Wernesgrüner Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Eine Blutentnahme und eine entsprechende Anzeige waren die Folge.

Unfälle mit verletzten Personen

Auerbach, OT Reumtengrün – (nt) Am Sonntag, gegen 10:45 Uhr befuhr eine 27-jährige Frau mit ihrem Ford die Auerbacher Straße. Am Sportplatz wollte sie nach links abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Kleinkraftradfahrer (16). In der Folge stürzte der 16-Jährige und verletzte sich leicht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt etwa 1.500 Euro.

Muldenhammer, OT Jägersgrün – (nt) Am Sonntag, gegen 10:15 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Chevrolet die Muldentalstraße aus Richtung Hammerbrücke. An der Einmündung Auerbacher Straße wollte er abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Radfahrer (60). Der 60-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ambulant behandelt. Es entstand Sachschaden von etwa 1.700 Euro.

Mit Pkw von Straße abgekommen – Fahrerin ohne Führerschein

Treuen, OT Pfaffengrün – (nt) Am Sonntag, gegen 13:30 Uhr befuhr eine VW-Fahrerin (22) die S 299 in Richtung Buchwald. Am Ende einer Linkskurve kam die 22-Jährige mit ihrem Fahrzeug von der Straße ab, geriet ins Schleudern und prallte gegen eine Leitplanke. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Fahrerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

Landkreis Zwickau

Streit endet mit Stiftattacke

Zwickau – (ow) Am Sonntagnachmittag sind im Bereich des Muldeparadieses zwei afghanische Asylbewerber (26 und 33 Jahre) in Streit geraten. In dessen Verlauf stach der 33-Jährige mit einem Stift in Richtung des Kopfes des 26-Jährigen. Dadurch erlitt dieser eine Wunde, die ambulant behandelt wurde. Es erfolgte die Aufnahme einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Einbruch in Verkaufseinrichtung

Zwickau, OT Eckersbach – (nt) In der Zeit von Freitagabend bis Samstagfrüh drangen Unbekannte in eine Verkaufseinrichtung an der Scheffelstraße ein. Die Täter entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.
Wer Hinweise auf die Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

Wohnungseinbruch

Zwickau – (nt) Unbekannte drangen in der Zeit von Freitagmittag bis Samstagabend in eine Wohnung an der Lassallestraße ein. Die Täter entwendeten Bargeld in Höhe eines dreistelligen Euro-Betrages. Es entstand geringer Sachschaden von etwa 20 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

Handtasche geraubt

Zwickau, OT Marienthal – (nt) Am Sonntagabend ging eine 21-Jährige von der Straßenbahnhaltestelle an der Karl-Keil-Straße nach Hause. Dabei wurde sie gegen 21:20 Uhr von einem unbekannten Mann angesprochen und niedergeschlagen. Der Unbekannte entwendete folgend die Handtasche der Frau mit persönlichen Dokumenten sowie Bargeld. Die 21-Jährige begab sich ins Krankenhaus, von wo aus auch die Polizei verständigt wurde.
Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:
- etwa 30 Jahre alt,
- ca. 180 Zentimeter groß,
- schlank,
- helle, kurze Haare,
- zwei Piercings an der linken Augenbraue.
Wer Hinweise auf die Identität des Unbekannten oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Zwickau, Telefon 0375 4284480.

Verdacht Taschendiebstahl - Geschädigte gesucht

Zwickau – (nt) Durch eine Sicherheitsfirma wurde am Sonntag bekannt, dass während des Volksfestes auf dem Platz der Völkerfreundschaft durch zwei Clowns mutmaßlich Taschendiebstähle begangen worden sein sollen. Die Beiden sollen so vorgegangen sein, dass einer Luftballons verkaufte, während der andere nach den Geldbörsen griff. Ein 34-jähriger Rumäne konnte noch am Sonntag als Tatverdächtiger bekannt gemacht werden. Nach dem zweiten Tatverdächtigen laufen die Ermittlungen.
Die Polizei sucht nun Zeugen oder Geschädigte, welche durch eine solche Handlung geschädigt wurden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Streit gipfelt in Schlägen und zertrümmerter Scheibe

Werdau – (ow) Am Samstagabend, gegen 21 Uhr kam es auf der Alexander-von-Humboldt-Straße zum Streit zwischen mehreren Personen. Als Passanten den Streit schlichten wollten, holte ein 33-Jähriger zu einem Schlag aus und traf eine 53-Jährige, die dabei leicht verletzt wurde. Ein Mann (29), der ebenfalls deeskalierend eingreifen wollte, flüchtete sich in einen Hauseingang, verfolgt durch einen 25-Jährigen. Dieser schlug gegen die geschlossene Haustür, wobei eine Glasscheibe der Tür zerbrach. Dabei wurden der 29-Jährige leicht und der 25-Jährige schwer verletzt. Die eingetroffenen Polizeibeamten riefen einen Rettungswagen, dessen Besatzung sich um die Versorgung des 25-Jährigen kümmerte. Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

Dieseldiebstahl

Hohenstein-Ernstthal – (nt) In der Zeit von Freitagabend bis Samstagvormittag entwendeten Unbekannte aus einem Multi Car etwa 30 Liter Diesel. Das Fahrzeug war auf einer Baustelle An den Heroldteichen abgestellt. Die Täter durchtrennten außerdem die Dieselleitung.
Wer Hinweise auf die Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640.

Sachbeschädigung

Glauchau – (nt) Unbekannte zerstörten mehrere Gegenstände sowie Befestigungen von Rampen einer Sportanlage an der Erbschänkenstraße. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag, gegen 12 Uhr und Samstag, gegen 13 Uhr. Die Täter hinterließen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

St. Egidien – (nt) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde der Fahrer (17) eines Kleinkraftrades auf der Lindenstraße am Samstagnachmittag kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der 17-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrererlaubnis ist. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.