1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbekannte attackierten 18-Jährigen/Zeugen gesucht

Medieninformation: 212/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 02.05.2018, 12:40 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Unbekannte attackierten 18-Jährigen/Zeugen gesucht

(1562) In der Moritzstraße, auf Höhe Tietz, wurde am Dienstag (1. Mai 2018), gegen 1.15 Uhr, ein 18-Jähriger von einem Unbekannten Täter mit einem Schlagstock angegriffen. Im Anschluss kamen noch weitere unbekannte Personen (Anzahl nicht bekannt) auf den Geschädigten zu und schlugen bzw. traten auf ihn ein. Als sie von ihm abließen, nahmen die Täter noch den Rucksack des 18-Jährigen mit. Dieser wurde im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung wieder aufgefunden. Der 18-Jährige erlitt durch die Schläge und Tritte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Den Täter mit dem Schlagstock kann er wie folgt beschreiben:  
ca. 1,80 Meter, schlanke Statur und dunkle Haare. Er trug dunkle Kleidung.

Wer kann Angaben zum Täter oder seiner Identität machen. Wer kann eine Beschreibung zu den anderen Tätern geben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen. (sb)

OT Bernsdorf – Reisebus angezündet?

(1563) Am Mittwoch, kurz vor 3 Uhr, kam es zu einem Brand eines Reisebusses, der in der Bernsdorfer Straße abgestellt war. Das Feuer brach im Heckbereich des Busses aus und griff dann auf einen in unmittelbarer Nähe stehenden Lkw MAN über. Durch die Flammen wurde der Bus stark beschädigt. Der Lkw brannte vollständig aus. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. Wie es zu dem Brand kam, ist ebenfalls noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. (sb)

OT Kapellenberg – Verhinderter Einbrecher gestellt

(1564) Am Mittwoch, gegen 1.15 Uhr, beobachtete eine Anwohnerin (27) wie sich zwei Personen an der Hauseingangstür zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße Hüttenberg zu schaffen machten. Als sie bei dem Versuch in das Haus zu gelangen scheiterten, flüchteten die zunächst Unbekannten mit Fahrrädern. Die eingesetzten Polizeikräfte konnten nach einer Beschreibung der 27-Jährigen kurze Zeit später einen 31-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Nach ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 31-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern an. Der entstandene Sachschaden an der Eingangstür beläuft sich auf ca. 50 Euro. (sb)

OT Zentrum – Unbekannte zündeten Mülltonnen an

(1565) Polizei und Feuerwehr wurden am Dienstag, gegen 12.30 Uhr, in die Straße Am alten Bad gerufen. Dort wurden durch unbekannte Täter mehrere Mülltonnen angezündet. Das Feuer griff im Anschluss auf die Fassade eines Mehrfamilienhauses über. Wegen der entstandenen Rauchentwicklung wurden die Bewohner aus insgesamt vier Eingängen vorsorglich evakuiert. Verletzt wurde jedoch niemand. Zum Sachschaden kann derzeit noch nichts gesagt werden. Die Ermittlungen wurden wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen. (sb)

OT Altchemnitz – Dachstuhl in Flammen

(1566) Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Dienstagmorgen, gegen 6 Uhr, zu einem Brand eines leerstehenden Gebäudes in der Paul-Gruner-Straße. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand der komplette Dachstuhl in Flammen. Kameraden der Feuerwehr konnten das Feuer zeitnah löschen. Eine Schadenssumme kann derzeit noch nicht benannt werden. Die Ermittlungen laufen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. (sb)

OT Gablenz - Kupferkabel von Baustelle gestohlen

(1567) In der Liddy-Ebersberger-Straße begaben sich Unbekannte im Zeitraum von Montag, 30. April 2018, gegen 16.00 Uhr bis Mittwoch, 2. Mai 2018, gegen 6.30 Uhr in ein in Sanierung befindliches Haus. Dort zerschnitten sie zum Teil bereits verlegte Elektrokabel und entwendeten diese. Insgesamt wurden rund 550 Meter fünf- und dreipoliges Kupferkabel im Wert von rund 1 000 Euro gestohlen. (ju)
 

OT Stelzendorf – VW-Treffen auf der Neefestraße

(1568) Am Mittwoch, gegen 6.45 Uhr, befuhren ein VW Touran (Fahrerin: 44) und ein VW Transporter (Fahrer: 58) die Neefestraße in stadtauswärtige Richtung. Der Transporter fuhr im rechten und der Touran im linken Fahrstreifen. Kurz nach der Einfahrt in den Neefepark wechselte der 58-Jährige vom rechten in den linken Streifen. Dabei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurde die 44-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Wo)

OT Schloßchemnitz – Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

(1569) Ein 79-Jähriger befuhr mit seinem Pkw VW die Zöllnerstraße aus Richtung Lohrstraße kommend und bog nach links auf die Müllerstraße ab. Dabei kollidierte der VW mit einem entgegenkommenden Radfahrer (62). Bei dem Unfall wurde der 62-Jährige schwer verletzt. Den entstandenen Sachschaden an dem VW schätzte man auf rund 3 000 Euro, der am Rennrad auf etwa 2 000 Euro. (Wo)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Audi kam von Fahrbahn ab

(1570) Am Dienstag, kurz nach 14 Uhr, befuhr eine 41-Jährige mit ihrem Pkw Audi die Bundesstraße 175 aus Richtung Geringswalde in Richtung Hartha. In einer Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Bei dem Unfall wurde die 41-Jährige leicht verletzt. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. (Wo)

Revierbereich Mittweida

Mittweida/OT Falkenhain – Gartenlaube abgebrannt

(1571) Am Dienstag, gegen 12 Uhr, war auf noch ungeklärte Weise eine Gartenlaube in der Talsperrenstraße in Brand geraten. Kameraden der Feuerwehr konnten zwar das Feuer löschen, jedoch brannte die Laube bis auf das Fundament nieder. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf ca. 2 100 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (sb)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Elterlein – Geschwindigkeitsmesseinrichtungen beschädigt/Zeugen gesucht

(1572) Am Mittwoch (2. Mai 2018), gegen 0.55 Uhr, haben Unbekannte sich an zwei stationären Geschwindigkeitsmessgeräten an der Scheibenberger Straße (S 258) zu schaffen gemacht.

Die Täter beschädigten die Messanlanlagen offenbar mit einer Spitzhacke. Der entstandene Sachschaden wurde auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit im Umfeld des Tatortes Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, die mit dem Angriff auf die Blitzer in Verbindung stehen könnten. Hinweise werden im Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 entgegengenommen. (Wo)

Revierbereich Aue

Aue – Motorrad kollidierte mit Hauswand

(1573) Kurz nach 17 Uhr befuhr am Dienstag ein 75-Jähriger mit seinem Pkw Dacia die Goethestraße, im linken Fahrtstreifen, aus Richtung Schneeberger Straße kommend. Unmittelbar nach der Einmündung Lessingstraße wechselte er in den rechten Fahrstreifen. Hierbei kam es zur Kollision mit einem dort fahrenden Motoradfahrer (61). Dieser kam daraufhin mit seinem Motorrad Honda nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Hauswand. Der 61-Jährige wurde dadurch schwer verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. (Wo)

Revierbereich Marienberg

Marienberg/ OT Rübenau – Opel machte sich selbstständig/Zwei verletzte

(1574) Am Dienstag, gegen 18.30 Uhr, hielt eine 62-Jährige mit ihrem Pkw Opel auf der Rübenauer Waldstraße vor einem Grundstück und stieg aus. Offenbar hatte die Frau vergessen das Fahrzeug besonders gegen Wegrollen zu sichern. Der Opel setzte sich selbstständig in Bewegung, rollte ca. 600 Meter über ein Feld und kam in einem Graben zum Stehen. In dem Auto befand sich noch eine 91-Jährige Insassin. Die       62-Jährige versuchte das Fahrzeug durch ziehen der Handbremse noch zu stoppen, dabei wurde sie leicht verletzt. Die 91-jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von rund 4 000 Euro. (Wo)

Revierbereich Stollberg

Lugau - Parteibüro beschmiert

(1575) Dienstagnachmittag beschmierte ein Unbekannter mit brauner Sprühfarbe drei Fensterscheiben sowie die Eingangstür des Büros der Partei „Alternative für Deutschland“ in der Stollberger Straße. Die Schmierereien haben Ausmaße von bis zu einem Meter. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Zeugen hatten den Täter, einen Mann, 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und sehr schlank beim Aufsprühen beobachtet. Dieser stieg anschließend in einen wartenden silbergrauen VW Golf, woraufhin der Wagen davonfuhr. (ju)

Zwönitz/OT Dorfchemnitz – Senior stürzte mit Rennrad

(1576) Ein Radfahrer (76) befuhr am Dienstag, kurz vor 14 Uhr, die Thumer Straße in Richtung Zwönitzer Straße. Dort bog er nach rechts in die Zwönitzer Straße in Richtung Brünlos ab. Er stürzte und wurde dadurch schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden am Rennrad wurde auf rund 100 Euro geschätzt. (Wo)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand