1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Quartett beim gemeinschaftlichen Ladendiebstahl ertappt

Medieninformation: 215/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 03.05.2018, 13:07 Uhr

Chemnitz

 

OT Hutholz – Quartett beim gemeinschaftlichen Ladendiebstahl ertappt

(1579) Mittwochnachmittag, gegen 15.15 Uhr, waren einem Ladendetektiv (55) eines Supermarktes an der Chemnitzer Straße vier Männer aufgefallen, die sich auffallend unauffällig gaben. Der 55-Jährige beobachtete, wie zwei der Männer Tabak aus den Auslagen nahmen und diese dem Dritten gaben. Er steckte diese daraufhin in eine Tasche. Der Vierte im Bunde sicherte seine Komplizen ab. Letztlich passierten die Männer den Kassenbereich ohne den Tabak zu bezahlen. Der Detektiv und Mitarbeiter des Marktes sprachen die Diebe an und alarmierten die Polizei. In der präparierten Tasche befanden sich letztlich drei Packungen Tabak im Gesamtwert von rund 60 Euro. Auf dem Parkplatz des Marktes konnten die Beamten einen Pkw Skoda feststellen, mit dem das Quartett mutmaßlich unterwegs war. Im Kofferraum des Wagens befanden sich weitere sieben Beutel mit Tabak im Wert von rund 140 Euro.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls gegen die vier Männer im Alter von 27 bis 37 Jahre aufgenommen. Dabei muss auch Herkunft der sieben Tabakbeutel aus dem Skoda geklärt werden. (ju)

OT Sonnenberg – Auseinandersetzung vor Lokal

(1580) Mittwochabend, gegen 21.50 Uhr, kam es zunächst in einem Lokal an der Albrechtstraße zu einem Streit zwischen vier Männern, woraufhin ein 31-Jähriger den Imbiss verließ. Die anderen Drei folgten ihm und attackierten ihn nun auf der Straße. Der 31-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Alarmierte Polizisten konnten die drei Angreifer (29/34/37) noch in dem Lokal feststellen. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung ein. (ju)

OT Bernsdorf – Reisebus angezündet?/Ergänzung

(1581) Die Polizeidirektion Chemnitz berichtete in der Medieninformation Nr. 212 (Beitrag 1563) vom 2. Mai 2018 von einem ausgebrannten Reisebus in der Bernsdorfer Straße. Durch erste Untersuchungen durch den Brandursachenermittler ist ein technischer Defekt auszuschließen. Die Ermittlungen wurden nun wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung aufgenommen. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. (sb)

OT Zentrum/OT Schloßchemnitz – Ohne Licht dafür mit 2,42 Promille unterwegs

(1582) Am Mittwoch, gegen 21.30 Uhr, parkte ein Pkw Audi aus einer Parklücke auf dem Richard-Hartmann-Platz aus und stieß dabei gegen einen dort abgestellten Pkw VW. Danach entfernte sich das Fahrzeug unerlaubt vom Unfallort.

Gegen 21.45 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife auf der Matthesstraße einen Pkw Audi der ohne eingeschaltetes Licht unterwegs war. Bei dem Fahrzeugführer (27) stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 2,42 Promille. Ermittlungen ergaben, dass der Audi offenbar das flüchtige Fahrzeug von dem Unfall auf dem Richard-Hartmann-Platz war.

Für den 27-Jährigen ging es zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Seinen Führerschein nahmen die Polizisten in Verwahrung. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf insgesamt rund 2 000 Euro geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, der Unfallflucht und der Trunkenheit im Straßenverkehr aufgenommen. (Wo)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Moped kollidierte mit Laterne

(1583) Die Straße des Friedens befuhr am Mittwoch, gegen 16 Uhr, ein 17-Jähriger mit einem Kleinkraftrad (Typ der Pressestelle derzeit nicht bekannt) in Richtung Zentrum. Nach einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenlaterne. Bei dem Unfall wurde der 17-Jährige leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 600 Euro. (Wo)

Revierbereich Freiberg

Lichtenberg/Erzgeb. – Skoda kollidierte mit VW

(1584) Am Mittwoch, gegen 13.40 Uhr, befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Pkw Skoda die Muldaer Straße (S 209) aus Richtung Mulda kommend in Richtung Lichtenberg. In einer Linkskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw VW (Fahrerin: 32) wich nach rechts aus und kollidierte mit einer Schutzplanke. In der weiteren Folge stießen beide Fahrzeuge zusammen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Gesamtschaden bei dem Unfall wurde mit rund 9 000 Euro angegeben. (Wo)

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Simson gestohlen

(1585) Unbekannte entwendeten am Mittwoch, zwischen 0 Uhr und 13.30 Uhr, ein gesichert abgestelltes Leichtkraftrad SR 80 der Marke Simson in der Unteren Hauptstraße. Zusätzlich nahmen die Täter noch zwei Seitenscheiben und eine Heckscheibe, die auf einem Pkw Trabant lagen, mit. Der Stehlschaden wird insgesamt auf ca. 2 100 Euro beziffert. (sb)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lauter-Bernsbach/OT Lauter – Seat streifte VW

(1586) Eine 20-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Seat die Staatsstraße in Richtung Schwarzenberg. Offenbar bemerkte sie einen vor ihr haltenden Pkw VW (Fahrerin: 44) an der Kreuzung Antonsthaler Straße zu spät und wich nach rechts aus. Dabei streifte der Seat den VW. Bei dem Unfall wurde die 44-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5 000 Euro. (Wo)

Revierbereich Stollberg

Lugau/OT Erlbach-Kirchberg – Unbekannte entwendeten Baggerschaufel

(1587) Zwischen Montag, gegen 16 Uhr, und Mittwoch, gegen 7 Uhr, gelangten Diebe auf ein Baustellengelände in der Dorfstraße und entwendeten eine Baggerschaufel im Wert von ca. 3 000 Euro. Zum Zeitpunkt des Diebstahls war die Schaufel von dem dazugehörigen Bagger demontiert. Es entstand kein Sachschaden. (sb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand