1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tödlicher Verkehrsunfall u.a.

Medieninformation: 251/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.05.2018, 13:20 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Weltkriegswaffen gefunden


Zeit:     02.05.2018, 13.20 Uhr
Ort:      Dresden-Trachau

Gestern Mittag wurden bei Bauarbeiten an der Krantzstraße mehrere Weltkriegswaffen gefunden.

Bei Erdarbeiten stießen die Bauarbeiter zunächst auf einen metallischen Gegenstand. Der durch die Polizei hinzugerufene Kampfmittelbeseitigungsdienst förderte eine Handgranate, eine Pistole, drei Bajonette, Karabinermunition und Uniformteile aus dem zweiten Weltkrieg zutage. (sg)

Auseinandersetzung in Imbiss

Zeit:     02.05.2018, 19.10 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Abend geriet in einem Imbiss an der Alaunstraße Ecke Bautzner Straße ein Libyer (27) mit zwei Männern aneinander. Einer der beiden sprühte daraufhin Reizgas in Richtung des 27-Jährigen. Der Libyer erlitt dadurch leichte Verletzungen. Drei Kinder, die sich zu diesem Zeitpunkt in dem Lokal befanden, wurden durch die Gaswolke ebenfalls leicht verletzt. Sie konnten nach einer medizinischen Versorgung vor Ort nach Hause.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (ir)

Laptop gestohlen

Zeit:     02.05.2018, 08.10 Uhr bekannt
Ort:      Dresden-Pieschen

Unbekannte sind in ein Firmenbüro an der Großenhainer Straße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und stahlen aus den Räumen einen Laptop. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ir)

Einbruch in Büros

Zeit:     30.04.2018, 16.30 Uhr bis 02.05.2018, 07.50 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In den vergangenen Tagen verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugang zu einem Bürogebäude an der Bautzner Straße. Im Inneren brachen sie mehrere Türen auf und stahlen eine Spiegelreflexkamera sowie einen Tresorwürfel. Der bei dem Einbruch entstandene Schaden ist noch nicht vollständig bezifferbar. (ir)


Landkreis Meißen

Tödlicher Verkehrsunfall

Zeit:     03.05.2018, 08.50 Uhr
Ort:      Radeburg, BAB 13, Dresden-Berlin

Heute Morgen ist der Fahrer (35) eines Mercedes Sprinter bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 13 tödlich verletzt worden.

Der Kleintransporter war auf der Autobahn in Richtung Berlin unterwegs. Zwischen Marsdorf und Radeburg fuhr er aus bislang unbekannter Ursache auf einen Lkw (Fahrer 33) in der rechten Fahrspur auf. Dabei wurde der 35-Jährige im Mercedes eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Autobahn war im Zuge der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten mehrere Stunden voll gesperrt. (ir)

Betrunken auf dem Rad unterwegs

Zeit:     02.05.2018, 21.20 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Abend kontrollierten Riesaer Polizisten einen Radfahrer (35), der auf der Werner-Seelenbinder-Straße unterwegs war. Dabei stellten sie fest, dass der
35-Jährige alkoholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von über zwei Promille. Es folgten eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ir)

Zwei Wildunfälle

Zeit:     02.05.2018, 23.25 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Nacht befuhr die Fahrerin (21) eines Audi A3 die B 98. Etwa 400 Meter vor dem Ortseingang Wildenhain kollidierte ein Dachs mit dem Fahrzeug, wodurch ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro entstand.


Zeit:     02.05.2018, 20.55 Uhr
Ort:      Priestewitz

Der 45-jährige Fahrer eines Opel befuhr gestern die B 101 in Richtung Großenhain. Auf der Höhe des Ortes Gävernitz kollidierte das Fahrzeug mit einem kreuzenden Reh. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zwei Fahrräder gestohlen

Zeit:     02.05.2018, 07.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort:      Pirna

Unbekannte entwendeten gestern zwei hochwertige Fahrräder der Marke Giant aus einem Hinterhof an der Marktgasse. Der Diebstahlschaden wird auf über 4.000 Euro beziffert. (eb)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:     26.04.2018, 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Ein unbekannter Fahrer eines vermutlich weißen Fahrzeugs (Transporter oder Lkw) fuhr am 26. April gegen die Doppelparkuhr am Basteiplatz. Dabei beschädigte er zudem das Betonfundament und angrenzende Pflastersteine. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum unfallverursachenden Fahrzeug machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (eb)

Verkehrsunfall auf der BAB 17

Zeit:     02.05.2018, 15.00 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, BAB 17

Gestern Nachmittag kam es auf der BAB 17 in Höhe der Ortslage Bad-Gottleuba-Berggießhübel zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Skodafahrerin (27) verletzt wurde.

Die 27-Jährige war in Richtung Prag unterwegs, als sie aus bislang nicht geklärter Ursache gegen die linke Leitplanke stieß. In Folge der Kollision schleuderte der Skoda über die Fahrbahn und traf auf einen Sattelzug der in der rechten Fahrspur unterwegs war. Die Frau wurde vor Ort behandelt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von über 3.000 Euro. Die Mittelleitplanke wurde ebenfalls beschädigt. (sg)


Container gestohlen

Zeit:     01.05.2018, 21.00 Uhr bis 02.05.2018, 17.00 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa., OT Polenz

Zwischen Dienstag- und Mittwochabend stahlen Unbekannte einen Container von einem offen zugänglichen Gelände an der Polenzstraße. Der Container enthielt Altmetall im Wert von etwa 150 Euro. Der Wert des Sammelbehälters ist derzeit noch unbekannt. (eb)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281