1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher gleich in drei Geschäften/Hund biss zu/Abgehauen .../Pizzalieferant von Einbrechern aufgesucht/Fototechnik gestohlen/Pkw erfasste Fußgänger

Verantwortlich: Susen Stöhr, Birgit Höhn, Michael Fengler, Uwe Voigt
Stand: 03.05.2018, 14:31 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbrecher gleich in drei Geschäften                              

Ort:      Leipzig-Rückmarsdorf
Zeit:     30.04.2018, 22:00 Uhr bis 02.05.2018, 08:30 Uhr

Gestern Früh erhielt die Polizei Kenntnis über den Einbruch in drei Geschäfte eines Einkaufszentrums. Eine Filialleiterin (51) sowie zwei Verkäuferinnen (51, 58) hatten die Taten zu Arbeitsbeginn festgestellt. Offenbar vom Montag zum Dienstag stiegen unbekannte Täter auf das Dach des Centers und hebelten jeweils ein Dachfenster zu zwei Läden des ersten Obergeschosses auf, während sie in das dritte Geschäft im Erdgeschoss durch eine Tür eindrangen, die sie gewaltsam öffneten. Abgesehen hatten es die Unbekannten auf die jeweiligen Tresore der zwei Bekleidungsgeschäfte und des Schuhladens. Sie flexten drei Tresore auf und „bedienten“ sich des Bargeldes in Höhe von insgesamt mehreren Tausend Euro. Zudem hatten sie in einem der Läden ein Loch in die Trockenbauwand zwischen Verkaufs- und Personalraum geschlagen. Kripobeamte nahmen ihre umfangreichen Arbeiten auf; ermitteln jetzt wegen besonders schweren Diebstahls. Zum genauen Stehl- sowie Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (Hö)

Einbruch in Unterwerk der LVB                                  

Ort:      Leipzig-Reudnitz, Dauthestraße
Zeit:     02.05.2018, zwischen 08:15 Uhr und 09:50 Uhr

Ein Mitarbeiter der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) teilte der Polizei den Einbruch in das Unterwerk (Stromversorgung) mit. Der Betreuer (26) der Meldeanlage hatte die Tat vormittags festgestellt und den Dispatcher in Kenntnis gesetzt. Einem Unbekannten war es gelungen, eine Stahltür aufzuhebeln. So gelangte er ins Innere, wo er es auf ein Kabel der Meldeanlage abgesehen hatte. Er durchtrennte es und entwendete vier Erdseile im Gesamtwert einer vierstelligen Summe im unteren Bereich. Der Sachschaden hingegen wurde mit etwa 3.000 Euro angegeben. Polizeibeamte des zuständigen Reviers haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Hund biss zu                                                                                        

Ort:      Leipzig-Gohlis, Breitenfelder Straße
Zeit:     02.05.2018, gegen 13:45 Uhr

Eine Postbotin verließ am frühen Nachmittag ein Grundstück und stieg dann auf ihr Fahrrad. In diesem Moment lief eine junge Frau (19) mit einem angeleinten Hund an ihr vorbei. Der Vierbeiner schnappte sofort zu und biss der Postfrau ins rechte Bein. Die Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht.  Auch die Polizei  wurde gerufen. Es stellte sich heraus, dass die 19-jährige Hundeführerin das Tier der ihr bekannten Hundehalterin (60) in Pflege hat, da diese zurzeit im Urlaub weilt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. (Hö)

Diebstahl Transporter                                                   

Ort:      Leipzig, OT Südvorstadt, Kantstraße           
Zeit:     01.05.2018, 23:45 Uhr – 02.05.2018, 09:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert am Straßenrand abgestellten blauen VW T 4 Multivan des 27-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 13.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (Vo)

Abgehauen …

Ort:      Leipzig, OT Grünau, Ringstraße      

Zeit:     02.05.2018, 13:40 Uhr

 

… war ein Hund aus der Wohnung. Die Folgen waren weitreichend und schmerzhaft. Eine 43-jährige Frau kehrte mit ihrem Kind und dem Hund (ein sibirischer Husky) in ihre Wohnung zurück. Hier legte sie ihre Sachen ab und kümmerte sich um das Kind. Der Hund hatte anscheinend noch keine Lust, in der Wohnung zu verweilen. Er öffnete die Wohnungstür selbständig und machte sich aus dem „Staub“. Allerdings sorgte er anschließend auf einem Spielplatz für Ärger. Zwei Frauen, eine davon mit einem angeleinten Hund, verteidigten diesen  gegenüber den Angriff des Husky. Dabei wurden beide Frauen (32, 32) von diesem Hund gebissen. Die Polizei wurde anschließend informiert. Diese nahm die Ermittlungen auf, stellte die Personalien der Beteiligten fest und erstattete Anzeige wegen fahrlässige Körperverletzung. (Vo)

Einbrecher krabbeln durch Lüftungsschacht                           

Ort:      Leipzig (Lößnig), Johannes-R.-Becher-Straße
Zeit:     02.05.2018, zwischen 01:30 Uhr und 09:30 Uhr

Auf der Suche nach Wertgegenständen machten sich in der Mittwochnacht Unbekannte in einem Leipziger Studentenclub zu schaffen. Um in das Gebäude zu gelangen, hebelten sie zunächst ein Fenster auf, um sich dann von dort aus den Weg über die Lüftungsschächte zu einem angrenzenden Lagerraum zu bahnen. Im Lagerraum angekommen war das Ziel der Begierde schnell erkannt: ein kleiner schwarzer Safe. Durch die unbekannten Ganoven wurde dieser aufgeknackt und daraus eine dreistellige Summe an Bargeld entnommen. Unerkannt konnten sich die Eindringlinge wieder aus dem Staub machen. (St)

Pizzalieferant von Einbrechern aufgesucht                                

Ort:      Leipzig (Connewitz), Brandstraße
Zeit:     01.05.2018, 23:00 Uhr bis 02.05.2018, 10:30 Uhr

 

Über ein Fenster schafften unbekannte Eindringlinge den Einstieg in die Räume eines Pizzalieferdienstes. Auf der Suche nach Beute wurden sie schnell fündig, denn dem Eigentümer (40) fehlten nicht nur Küchengeräte und ein Tablet, sondern auch die Fahrzeugschlüssel für seinen Lieferwagen. Glücklicherweise wurde der Pkw durch die Unbekannten nicht gestohlen. Dennoch entstand dem 40-jährigen Inhaber ein Schaden im vierstelligen Wertbereich. (St)

Löste schwelende Grillkohle Brand aus?                                    

Ort:      Leipzig (Mockau-Nord), Bochumer Straße
Zeit:     02.05.2018, 18:40 Uhr

Erst fing ein Komposthaufen Feuer, dann griffen die Flammen auf eine Tanne und angrenzende Hecke über, bis hin zum Vordach einer Gartenlaube. Ein Szenario, was sich in den Abendstunden im Leipziger Stadtteil Mockau ereignete. Nach ersten Erkenntnissen könnte unachtsam entsorgte Grillkohle Auslöser für den Brand gewesen sein. Ob es sich tatsächlich um die Brandursache handelte, werden die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei am Folgetag am Brandort ergeben. (St)

Unerwarteter Sturz beendet Verfolgungsfahrt                     

Ort:      Leipzig  (Neulindenau), Lützner Straße
Zeit:     03.05.2018, 04:31 Uhr

In der Nacht fiel einer Polizeistreife ein Motorrad ins Auge. Die Beamten wollten den Suzuki-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen, doch als die Polizisten das Anhaltesignal anschalteten, gab der Motorradfahrer Gas. Doch die Beamten ließen sich nicht beirren und setzten zur Verfolgung an. Der Flüchtende sah sich nicht genötigt anzuhalten, überfuhr mehrere Ampeln und gefährdete dadurch andere Verkehrsteilnehmer. Aber erfreulicherweise wurde bei diesen Fahrmanöver kein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer verletzt. Die Verfolgungsfahrt nahm zum Glück auch ein plötzliches Ende, denn der Kradfahrer versuchte, auf der Lützner Straße in stadteinwärtiger Richtung über die gesperrte Plautstraße zu fahren. Was jedoch nicht gelang, denn er raste gegen eine Bordsteinkante, stürzte und verletzte sich dabei. Nach der Personalienüberprüfung war auch schnell der Grund für die Flucht klar, denn der 34-Jährige hatte keinen Führerschein und einen offenen Haftbefehl; ein durchgeführter Drogenschnelltest schlug positiv an. Aber das sollte nicht alles gewesen sein, denn auch das an der Suzuki angebrachte Kennzeichen war nicht registriert und das Motorrad war seit zwei Jahren außer Betrieb gesetzt. (St)

Landkreis Leipzig

Kindertageseinrichtung heimgesucht                                                     

Ort:      Borna, OT Thräna, Kurt-Kramer-Straße
Zeit:     30.04.2018, 16:45 Uhr – 02.05.2018, 05:45 Uhr

Vermutlich mehr als ein unbekannter Täter stellten eine Gartenbank des Kindergartens unter ein Fenster des Büros der Kindertageseinrichtung, hebelten dann gewaltsam das Fenster auf und stiegen in der Folge in das Gebäude ein. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die Räumlichkeiten durchsucht und technische Geräte entwendet. Der Stehlschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (MF)

Fototechnik gestohlen                                                                      

Ort:      Machern, OT Gerichshain
Zeit:     01.05.2018, 18:00 Uhr – 02.05.2018, 13:00 Uhr

Ein leerstehendes Einfamilienhaus wurde in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch Ziel von Dieben. Die Täter hebelten das Fenster auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten Werkzeuge sowie Fototechnik. Der Stehlschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich.  

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (MF)

Diebstahl eines Motorrades                                                               

Ort:      Markranstädt, Weststraße    
Zeit:     01.05.2018, 18:00 Uhr – 02.05.2018, 11:00 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam auf das umfriedende Gelände ein, indem er ein Loch in den Zaun schnitt. Anschließend entwendete er das unter einem Carport auf dem Hof abgestellte orangefarbene Motorrad KTM 250 EXC der 29-jährigen Halterin in einem Zeitwert von ca. 4.200 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460 - 0 zu melden. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Crash auf Kreuzung                                                                             

Ort:      Leipzig-Lindenau, Cranachstraße/Demmeringstraße

Zeit:     02.05.2018, 16:30 Uhr

Die Fahrerin (40) eines VW Sharan war auf der Cranachstraße unterwegs. An der gleichrangigen Kreuzung – sie wollte diese überqueren – beachtete die Autofahrerin einen von rechts kommenden Renault (Fahrer: 77) nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Beim Unfall verletzten sich sowohl der 77-Jährige als auch seine 74-jährige Beifahrerin leicht. Beide wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Gegen die VW-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Radfahrer angefahren                                                               

Ort:      Leipzig, OT Liebertwolkwitz, Muldentalstraße

Zeit:     02.05.2018, 18:15 Uhr

Die Fahrerin (70) eines Daimler-Chrysler fuhr aus der Ausfahrt des Grundstückes, um nach rechts auf die Muldentalstraße aufzufahren. Es kam dabei zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (16), der auf dem Gehweg der Muldentalstraße fuhr. Der Radfahrer wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. (MF)

Ungewollter Stopp endete mit heftigem Sturz                      

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Hermann-Liebmann-Straße/Bergstraße
Zeit:     02.05.2018, 07:50 Uhr

Unglücklich lief es für einen 40-Jährigen am Mittwochmorgen, denn als er die Hermann-Liebmann-Straße befuhr, ging es auf einmal nicht weiter. Auslöser für seinen plötzlichen, ungewollten Halt war das unerwartete Verhaken seines Vorderrades in den Gleisen der Straßenbahn. Daraufhin stürzte er zu Boden und verletzte sich so unglücklich im Gesicht, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. (St)

Landkreis Nordsachsen

Eingenickt am Steuer                                                                        

Ort:      Krostitz, OT Krensitz, Leipziger Straße

Zeit:     02.05.2018, 14:40 Uhr

 

Nach Angaben des Unfallverursachers (81) führte Sekundenschlaf zu einem Unfall mit erheblichem Sachschaden. Der Fahrer eines Transporters kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen drei abgestellte Fahrzeuge. Durch Glück im Unglück blieb der Unfallverursacher bei dem Zusammenstoß unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 15.000 Euro. (MF)

Pkw erfasste Fußgänger                                                                 

Ort:      Delitzsch (Beerendorf), B 183 a
Zeit:     02.05.2018, 21:25 Uhr

Als ein 27-Jähriger am Mittwochabend mit seinem weißen Citroën die B 183 a in Richtung Spröda befuhr, krachte es auf einmal. Erschrocken über den plötzlichen Knall realisierte der 27-Jährige schnell, dass er soeben einen am rechten Fahrbahnrand laufenden Fußgänger (37) mit seinem rechten Außenspiegel leicht touchierte. Durch den unverhofften Zusammenstoß kam der 37-jährige Fußgänger zu Fall und verletzte sich dabei so, dass er nachfolgend in ein umliegendes Krankenhaus zur weiteren medizinischen Versorgung verbracht werden musste. (St)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand