1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuber festgenommen u.a.

Medieninformation: 252/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.05.2018, 10:47 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Räuber festgenommen


Zeit:     03.05.2018, 06.50 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Gestern Morgen hat die Dresdner Polizei einen Mann (33) festgenommen, der zuvor die Mitarbeiterin (65) einer Gaststätte an der Försterlingstraße bedroht hatte.

Der 33-Jährige zerbrach einen Bierdeckelaufsteller von der Theke und hielt die Spitze eines Bruchstückes in Richtung der 65-Jährigen. Dabei verlangte er Geld aus der Kasse. Als die Frau seiner Forderung nicht nachkam, flüchtete der Tatverdächtige.

Hinzugerufene Polizeibeamte konnten ihn im Bereich des nahegelegenen Bahnhofs Niedersedlitz stellen. Er soll heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (sg)

Werkzeug aus Kleintransporter gestohlen

Zeit:     02.05.2018, 16.45 Uhr bis 03.05.2018 06.50 Uhr
Ort:      Dresden-Bühlau

In der Nacht zu gestern sind Unbekannte in einen Opel Combo auf einem Parkplatz an der Bautzner Landstraße eingebrochen.

Die Täter zerschlugen die rechte Heckscheibe des Autos und stahlen aus dem Innenraum diverse Werkzeuge im Wert von ca. 2.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde auf etwa 400 Euro geschätzt. (sg)


Landkreis Meißen

Monitor gestohlen

Zeit:     02.05.2018, 02.30 Uhr bis 03.05.2018, 06.30 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen 44-Zoll-Monitor aus einem Büro einer Bildungseinrichtung an der Rittergutstraße entwendet.

Die Täter drangen gewaltsam in die Räume des Gebäudes ein und durchsuchten diese. Außerdem beschädigten sie auf dem Gelände den Außenspiegel eines Autos und die Warnleuchte einer beschrankten Zufahrt. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 800 Euro geschätzt. Etwa 1.000 Euro beträgt der Sachschaden. (sg)

Fußgänger von Auto erfasst

Zeit:     03.05.2018, 11.50 Uhr
Ort:      Riesa

Ein 50-Jähriger war am Donnerstagmittag mit einem Mercedes auf der Klötzerstraße unterwegs und wollte nach links auf die Robert-Koch-Straße abbiegen. Dabei erfasste er einen 81-Jährigen, der an der Fußgängerampel die Straße überquerte. Der Senior kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Ford Fiesta vs. Sandsteinmauer

Zeit:     03.05.2018, 18.15 Uhr
Ort:      Bahretal, OT Gersdorf

Gestern Abend fuhr eine Frau (56) mit ihrem Ford Fiesta auf der Straße Gersdorf in Richtung Bad Gottleuba. Aus noch nicht geklärter Ursache kam sie nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Sandsteinmauer des Dorfbaches. Die 56-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Ford und an der Mauer entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro. (sg)

Zusammenstoß auf Kreuzung – eine Verletzte

Zeit:     03.05.2018, 05.45 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Possendorf

Am Donnerstagmorgen ist eine Autofahrerin (29) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreischaer Straße/Rippiener Straße leicht verletzt worden.

Ein Mercedes Sprinter (Fahrer 61) befuhr die Rippiener Straße und wollte auf die Kreischaer Straße abbiegen. Dabei stieß er mit dem Audi der 29-Jährigen zusammen, die in Richtung B 170 unterwegs war. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 25.000 Euro. (ir)

Motorradfahrer verunfallt

Zeit:     03.05.2018, 22.55 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Oberhermsdorf

Der Fahrer (37) einer Honda CBR war Donnerstagnacht zwischen Braunsdorf und Oberhermsdorf unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Oberhermsdorf kam er in einer Kurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Masten. Der 37-Jährige zog sich dabei Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von etwa 2.500 Euro. (ir)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281