1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann von drei Unbekannten verletzt/Zeugen gesucht

Medieninformation: 218/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 04.05.2018, 12:45 Uhr

Chemnitz



OT Helbersdorf – Einbrecher liefen Polizisten in die Arme

(1590) Chemnitzer Polizeibeamte stellten Freitagmorgen zwei Einbrecher (18/19) auf frischer Tat.
Gegen 3.25 Uhr war eine Schaufensterscheibe eines Lieferdienstes in der Paul-Bertz-Straße eingeschlagen worden. Als die Einbrecher anschließend in die Räume gelangten, lösten sie Alarm aus. Mehrere Polizeistreifen fuhren umgehend zu den Geschäftsräumen. Beim Eintreffen stellten die Beamten zwei junge Männer vor dem Lieferdienst fest, die sich gerade von dannen machen wollten. Das Duo wurde gestellt und vorläufig festgenommen. Am Lieferdienst war eine Scheibe komplett eingeschlagen, zwei weitere wiesen Beschädigungen auf. Gestohlen hatten die beiden offenbar noch nichts. Sachschadensangaben stehen noch aus. (ju)

OT Schloßchemnitz – Einbruch in Cafe

(1591) Unbekannte sind von Mittwoch auf Donnerstag in ein Cafe an der Salzstraße eingebrochen. Sie hatten ein Fenster aufgehebelt und sich Zutritt verschafft. Anschließend stahlen sie diverse Süßigkeiten, Bockwürste, Getränke und Schnaps. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

OT Borna-Heinersdorf – Polizei sucht nach Unfall Zeugen

(1592) Ein Radfahrer (37) befuhr am Donnerstag, 3. Mai 2018, gegen 16.25 Uhr, die Bornaer Straße aus Richtung Leipziger Straße in Richtung Blankenburger Straße. Ein Pkw Ford (Fahrer: 65) befuhr die Bornaer Straßer in entgegengesetzter Richtung. In Höhe des Hausgrundstückes 150 bog er nach links in eine Grundstückseinfahrt ab. Hierbei kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Radfahrer. Der 37-Jährige stürzte und verletzte sich dabei schwer. Der entstandene Gesamtsachschaden bei dem Unfall wurde auf insgesamt 2 000 Euro geschätzt.
Die Chemnitzer Verkehrspolizei sucht Zeugen, die den Unfall bemerkt haben und Angaben zum Hergang machen können. Insbesondere ob der Radfahrer den Fußweg benutzte oder auf der Straße fuhr.
Hinweise werden bei der Verkehrspolizeiinspektion unter Telefon 0371 8740-0 entgegengenommen. (Wo)

OT Zentrum – Kollision zwischen VW und Radler

(1593) Ein 83-Jähriger befuhr am Donnerstag, gegen 9.40 Uhr, mit seinem Pkw VW die Augustusburger Straße aus Richtung Bahnhofstraße in Richtung Zietenstraße und bog nach links in die Hainstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Radfahrer (32). Durch den Unfall wurde der 32-Jährige leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von insgesamt 700 Euro. (Wo)

OT Bernsdorf – Abschlepper beschädigte sieben Fahrzeuge

(1594) Auf der Altenhainer Straße setzte am Donnerstag, gegen 9.20 Uhr, ein 50-Jähriger mit seinem Abschleppfahrzeug MAN einen Pkw um. Danach setzte er seine Fahrt fort, hatte aber offenbar zuvor vergessen den Ausleger des Abschleppers wieder einzuziehen. Bei der Fahrt beschädigte er sieben abgestellte Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden an den Autos wurde auf insgesamt rund 23.000 Euro geschätzt. Am MAN entstand kein Sachschaden. Verletzt wurde niemand. (Wo)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Audi geriet auf Gegenfahrbahn

(1595) Am Donnerstag, gegen 7.40 Uhr, befuhr eine 30-Jährige mit ihrem Pkw Audi die Etzdorfer Straße aus Richtung Etzdorf in Richtung Roßwein. In einer Kurve geriet der Audi auf die Gegenfahrbahn. Ein ihm entgegenkommender Pkw Audi (Fahrer: 35) versuchte auszuweichen, konnte den Zusammenstoß beider Fahrzeuge jedoch nicht mehr verhindern. Beide Autos kollidierten in der weiteren Folge mit Schutzplanken. Bei dem Unfall wurde die 30-Jährige verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Gesamtschaden bei dem Unfall wird auf insgesamt 18.000 Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Mann von drei Unbekannten verletzt/Zeugen gesucht

(1596) Am Dienstag (1. Mai 2018), gegen 9 Uhr, war ein 35-Jähriger zu Fuß in der Chemnitzer Straße auf Höhe des Kino-Komplexes unterwegs, als drei Unbekannte auf ihn zukamen. Unvermittelt schlugen ihn zwei der Männer ins Gesicht und traten ihm gegen den Kopf. Im Anschluss flüchteten die Drei in eine unbekannte Richtung. Ein Passant half dem 35-Jährigen und brachte ihn mit seinem Auto in ein Krankenhaus.
Der Geschädigte konnte die drei Männer nur insoweit beschreiben, als das sie alle weiße Sturmmasken trugen. Weiterhin flüchteten die Täter mit einem braunen Pkw, der ein Leipziger Kennzeichen haben soll.
Die Polizei sucht nun zum einen den Helfer, der dem 35-Jährigen ins Krankenhaus brachte, und zum anderen Zeugen die weitere Angaben zu den Tätern oder deren Fluchtfahrzeug machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Freiberg unter Telefon 03731 70-0 entgegen. (sb)

Freiberg/Oederan – Zwei VW gestohlen

(1597) In der Nacht zu Freitag wurde ein VW Multivan in der Sachsenhofstraße in Freiberg gestohlen. Das 15 Jahre alte, silbergraue Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 15.000 Euro.
Ebenfalls in der Nacht zu Freitag ist ein VW T4 in der Fiedlerstraße in Oederan verschwunden. Dieses Fahrzeug ist 18 Jahre alt, grün und hat noch einen Wert von rund 5 000 Euro.
In beiden Fällen hat die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen die Ermittlungen aufgenommen. (sb)

Brand-Erbisdorf – Lada kollidierte mit Mountainbike

(1598) Eine 55-Jährige fuhr am Donnerstag, gegen 16 Uhr, mit ihrem Pkw Lada von einem Grundstück nach links auf die Langenauer Straße in Richtung Langenau. Dabei kam es zur Kollision mit einem dort fahrenden Radfahrer (51), welcher schwer verletzt wurde. Am Mountainbike entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro, am Lada von ca. 500 Euro. (Wo)

Revierbereich Mittweida

Rossau – Renault stieß mit Quad zusammen

(1599) Am Donnerstag bog eine 72-Jährige mit ihrem Pkw Renault von der Ahornsiedlung aus Richtung Norma kommend nach links auf die Hainichener Straße in Richtung Mittweida ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Quad (Fahrer: 48), der die Hainichener Straße in Richtung Mittweida befuhr. Der 48-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro, am Quad in Höhe von etwa 3 000 Euro. (Wo)

Mittweida – Opel stieß mit Seat zusammen

(1600) Ein 64-Jähriger fuhr mit seinem Pkw Opel am Donnerstag, gegen 9 Uhr, auf dem Steinweg vom rechten Fahrbahnrand auf die Fahrbahn, um sich in den fließenden Verkehr einzuordnen. Dabei kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß mit einem Pkw Seat (Fahrer: 42), der den Steinweg in Richtung Frankenberger Straße befuhr. Bei dem Unfall wurde der 42-Jährige leicht verletzt. Am Seat entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4 000 Euro, am Opel von ca. 2 000 Euro. (Wo)

Lichtenau/OT Ottendorf – 33-Jähriger bei Verkehrsunfall verletzt

(1601) Eine 32-Jährige befuhr am Donnerstag, kurz vor 6 Uhr, die S 200 von Chemnitz kommend in Richtung Mittweida. An der Kreuzung nach Ottendorf bog sie nach links ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda
(Fahrer: 33). Der 33-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils ca. 3 000 Euro. Sie mussten beide abgeschleppt werden. (Wo)

Revierbereich Rochlitz

Lunzenau – Trickbetrüger abgeblitzt

(1602) Am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr, erhielt eine 58-jährige Frau einen Anruf von einem Unbekannten. Dieser teilte mit, dass die Angerufene bei einem Gewinnspiel 49.000 Euro gewonnen hätte. Um diesen Gewinn ausgehändigt zu bekommen, müsse sie vorher für ca. 900 Euro Karten auf der Plattform „Steam“ erwerben. Dann würde ein Notar vorbeikommen und den Gewinn mitbringen.
Die 58-Jährige fiel nicht auf den Trick herein und informierte umgehend die Polizei.
Die Polizei warnt aus angegebenen Anlass: Für einen Gewinn sind keine Gebühren zu entrichten! Gehen sie nie auf Forderungen von Unbekannten am Telefon ein! Weisen Sie die Anrufer ab und informieren Sie die Polizei! (sb)

Rochlitz – Polizei sucht nach Unfallflucht Zeugen

(1603) Ein derzeit unbekannter dunkler Pkw bog am Donnerstag, 3. Mai 2018, gegen 12 Uhr, von der Poststraße kommend bei „grün“ in die Leipziger Straße ab. Dabei erfasste er ein sechsjähriges Mädchen, welches ebenfalls bei „grün“ die Fahrbahn überquerte. Nach dem Unfall erkundigte sich die Beifahrerin bei der Begleitperson des Kindes, ob etwas passiert sei. Als dies verneint wurde, verließ das Fahrzeug den Unfallort ohne dass der Fahrer weitere Angaben machte. Das Mädchen wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei in Rochlitz sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu dem Fahrzeug oder den Insassen des unbekannten Pkw machen können. Hinweise werden im Polizeirevier Rochlitz unter Telefon 03737 798-0 entgegengenommen. (Wo)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Bärenstein – Diebe brachen in Keller ein

(1604) Unbekannte Täter sind zwischen Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, und Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, auf noch ungeklärte Weise in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Waldstraße gelangt. Dort beschädigten sie sieben Kellertüren und entwendeten ein Fahrrad der Marke „Centurion“, mehrere Elektrowerkzeuge und mehrere Hartschalenkoffer. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4 000 Euro. (sb)

Annaberg-Buchholz – Drei Verletzte bei Auffahrunfall

(1605) Am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, fuhr an der Kreuzung Robert-Blum-Straße/ Geyersdorfer Straße eine 26-Jährige mit ihrem Pkw Opel auf einen haltenden Pkw Audi (Fahrer: 34). Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer sowie eine 21-jährige Insassin im Audi leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an beiden Autos wurde auf je 1 000 Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Satzung – In Büro eingebrochen

(1606) Unbekannte drangen in der Nacht zu Freitag durch Einschlagen eines Fensters in ein Büro in der Straße Am Sonnenhof ein. Im Inneren brachen die Täter noch eine Tür auf und durchwühlten sämtliche Räumlichkeiten. Was entwendet wurde kann derzeit noch nicht gesagt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 5 000 Euro beziffert. (sb)

Revierbereich Stollberg

Geyer – Mutmaßliche Täter nach Diebstahl festgestellt

(1607) Am Donnerstag, gegen 11.30 Uhr, ist Kräften der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) ein Pkw Renault der gerade die Zwönitzer Straße befuhr aufgefallen. Die Beamten entschieden sich daraufhin das Fahrzeug zu kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass dessen Kennzeichen zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben waren. In dem Pkw befanden sich neben dem Fahrer (44) noch zwei weitere Männer (31, 33). Bei der durchgeführten Kontrolle wurden diverse Tabakwaren im Wert von ca. 500 Euro aufgefunden, die vermutlich aus einer Diebstahlshandlung in Annaberg-Buchholz und Eppendorf stammen. Des Weiteren wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Aufenthaltes gegen die zwei Mitfahrer aufgenommen. Nach ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an. (sb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand