1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Züchter geschockt – 40 Bienenvölker gestohlen

Verantwortlich: René Krause
Stand: 06.05.2018, 12:00 Uhr

Züchter geschockt – 40 Bienenvölker gestohlen

 

Gablenz, Ortsteil Kromlau, Am See

29.04.2018, 16:00 Uhr bis 04.05.2018, 15:00 Uhr

Bei der routinemäßigen Kontrolle stellte ein Imker mit Erschrecken fest, dass aus zehn an einem Rapsfeld bei Kromlau aufgestellten Ständern vierzig Bienenvölker fehlten. Unbekannte müssen in der Zeit vom Sonntag, den 29.04.2018, bis Freitag, den 04.05.2018, die Tiere mitgenommen haben. Bei vierzig Völkern kommen so schnell mehr als eine Million Insekten zusammen. Die Diebe müssen Profis gewesen sein. Leider hat der Bienenklau im Frühjahr Hochsaison. Dann, wenn sich herausstellt, wie viele Immen den Winter überlebt haben. Durch das anhaltende Bienensterben sind die Kerbtiere rar geworden. Der betroffene Besitzer bezifferte den Schaden mit ca. 5.000 Euro. Doch nicht nur er muss unter dem Diebstahl leiden. Den Landwirten der angrenzenden Felder droht jetzt ein Bestäubungsnotstand. Ohne gute Befruchtung gibt es keine ausreichende und qualitativ hochwertige Ernte.

 

Landkreis Bautzen         

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Arbeitsgeräte aus Baucontainer gestohlen

 

Weißenberg, Nostitz

04.05.2018, 20:30 Uhr bis 05.05.2018, 15:00 Uhr

Unbekannte öffneten gewaltsam einen Container auf einer Baustelle in Nostitz und nahmen daraus neben verschiedenen Werkzeugen der Marken „Hilti“ und „Dewalt“ auch ein hochwertiges Lasergerät mit. Der Diebstahlschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Es entstand kein Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs

 

Bautzen, Fleischmarkt

05.05.2018, 12:20 Uhr

Ein 35-jähriger Opel-Fahrer wurde Samstagmittag durch Beamte des Polizeireviers Bautzen kontrolliert. Ein Drogentest reagierte bei dem jungen Mann positiv. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

 

Parkendes Auto gerammt

 

Bischofswerda, Kamenzer Straße

06.05.2018, 00:25 Uhr

In der Nacht zum Sonntag verlor ein 21-Jähriger auf der Kamenzer Straße in Bischofswerda die Kontrolle über seinen BMW und prallte gegen einen ordnungsgemäß geparkten VW. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird auf etwa 14.050 Euro geschätzt. Der junge Mann verletzte sich leicht.

 

Auto durch Böller beschädigt

 

Radeberg, Langbeinstraße

04.05.2018, 16:20 Uhr

Die Polizei wurde am Samstagnachmittag in die Langbeinstraße nach Radeberg gerufen. Ein Anwohner hatte in den frühen Morgenstunden einen lauten Knall vernommen. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte einen Feuerwerkskörper auf einen Hyundai geworfen. Die Detonation beschädigte sowohl Frontscheibe, als auch Teile des Armaturenbretts. Der Schaden wird mit ca. 3.000 Euro angegeben.

 

Motorradfahrer gestürzt

 

Pulsnitz, S 95 zwischen Pulsnitz und Leppersdorf

05.05.2018, 16:40 Uhr

Offenbar durch einen technischen Defekt kam es zu einem Unfall mit einem Motorradfahrer am Kreisverkehr „Am Eierberg“. Aus der Ölleitung seiner Kawasaki lief Schmierstoff aus. Die Maschine glitt auf dem rutschigen Untergrund aus und der 48-Jährige stürzte. Glücklicherweise wurde der Biker dabei nicht verletzt. Der Schaden kann derzeit noch nicht  beziffert werden. Die Ölspur begann bereits in der Ortslage Pulsnitz. Zur Reinigung der Fahrbahn wurde die Feuerwehr gerufen und zusätzlich eine Spezialfirma beauftragt.

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Langfinger bei Diebstahl aus Garage gestellt

 

Rothenburg/O.L., Schäferweg

05.05.2018, 06:30 Uhr

Der Besitzer eines Grundstücks auf dem Schäferweg staunte nicht schlecht, als er morgens nach Hause kam und einen fremden Mann in seiner offenen Garage sah. Dieser hatte bereits eine Schlagbohrmaschine, einen Akkuschrauber und ein Ladegerät in der Hand, offenbar mit der Absicht, die Sachen mitgehen zu lassen. Als der Dieb den Hausherrn sah, ließ er die genannten Gegenstände im Wert von ca. 250 Euro fallen und flüchtete. Hinweise der Anwohner der Siedlung führten die hinzugerufenen Polizisten zu dem Übeltäter, der sich in unmittelbarer Nähe zum Tatort widerstandslos festnehmen ließ.

 

Ford Mondeo weg

 

Niesky, Gerichtsstraße/Comeniusstraße

05.05.2018, 12:30 Uhr bis 18:15 Uhr

Gleich zwei Ford Mondeo waren am Samstag Ziel unbekannter Autoknacker in Niesky. Auf der Gerichtsstraße fehlte ein weißer Kombi mit dem Kennzeichen NY RK 2016 im Wert von etwa 19.000 Euro. Nach dem drei Jahre alten Fahrzeug wird nun international gefahndet. Bei dem Versuch, auf der Comeniusstraße einen weiteren Ford Mondeo zu stehlen, scheiterten die Kriminellen. Das gewaltsame Eindringen verursachte Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen zur Ergreifung der Täter aufgenommen.

 

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

 

Oppach, Straße der Freundschaft

04.05.2018, 22:30 Uhr bis 05.05.2018, 08:25 Uhr

Sägen, Fräsen, Schleifgeräte und Akkuschrauber im Wert von ca. 3.470 Euro waren die Beute unbekannter Einbrecher in Oppach. Sie drangen in einen verschlossenen Mercedes Sprinter ein und ließen die Arbeitsgeräte mitgehen. Der Transporter war auf einem Privatgrundstück abgestellt. Es entstand kein Sachschaden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Büroräume aufgebrochen

 

Großschönau, Waltersdorfer Straße

05.05.2018, 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Die Räumlichkeiten einer Physiotherapie, einer Versicherungsagentur und einer Pension waren das Ziel Unbekannter am Samstagnachmittag. Sie drangen gewaltsam in das Gebäude ein und stahlen Bargeld in Höhe von insgesamt ca. 560 Euro. Der Sachschaden wurde auf etwa 5.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen