1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polnische Polizei stellt gestohlenen Ford sicher

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) Torsten Jahn (tj)
Stand: 08.05.2018, 14:45 Uhr

 

Polnische Polizei stellt gestohlenen Ford sicher

Bezug: 1. Medieninformation vom 7. Mai 2018

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
Bronowice bei Leknica (PL)
06.05.2018, 21:30 Uhr - 07.05.2018, 15:00 Uhr

Die polnische Polizei hat am Montag nahe der Grenze einen gestohlenen Ford Kuga sichergestellt. Der Wagen im Wert von zirka 32.000 Euro war wenige Stunden zuvor in Weißwasser entwendet worden. Im Verlauf weiterer Ermittlungen der Soko Kfz wurde bekannt, dass der SUV am Montagmorgen gegen 04:10 Uhr an einer Kontrollstelle der Bundespolizei am Grenzübergang in Bad Muskau durchgebrochen und nach Polen geflüchtet war. Dank des Hinweises eines Zeugen entdeckte eine Streife den Ford am Nachmittag in der Nähe der Ortschaft Bronowice bei Leknica auf polnischem Hoheitsgebiet. Die Beamten stellten den gestohlenen Wagen sicher, suchten nach Spuren und informierten die sächsische Polizei. Die Ermittler der Soko Kfz benachrichtigten den rechtmäßigen Eigentümer. Die Polizei bedankt sich für den zielführenden Hinweis des Zeugen aus dem Nachbarland.

Gablenz, OT Kromlau, Dorfstraße
06.05.2018, 22:30 Uhr - 07.05.2018, 05:50 Uhr

Ebenfalls in der Nacht zu Montag entwendeten Unbekannte in Kromlau an der Dorfstraße einen schwarzen Audi mit dem amtlichen Kennzeichen WSW MK 666. Der sechs Jahre alte A 6 hatte nach Angabe des Eigentümers einen Zeitwert von etwa 25.000 Euro. Nach dem Wagen wird nun international gefahndet.

Die Soko Kfz führt die Ermittlungen zu den entwendeten Fahrzeugen fort. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Technischer Defekt - Lkw ausgebrannt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Weißenberg
07.05.2018, gegen 14:40 Uhr

Am Montagnachmittag ist ein unbeladener Lkw auf der BAB 4 bei Weißenberg ausgebrannt. Ursache des Feuers war offenbar ein technischer Defekt. Der 37-jährige Lenker hatte während der Fahrt Brandgeruch aus dem Motorbereich wahrgenommen und rechtzeitig auf dem Standstreifen gestoppt. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. (tk)

 

Unfall beim Überholen

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Uhyst und Salzenforst
07.05.2018, 16:30 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Uhyst und Salzenforst. Der 33-jährige Fahrer eines Sattelzuges zog dabei auf die linke Fahrspur. Dort befand sich allerdings bereits ein Kleintransporter, der an dem Gespann vorbeifahren wollte. Um eine Kollision zu verhindern, wich der Fahrer des Opels nach links aus und krachte in die Mittelleitplanke. Am Vivaro entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (tj)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zeugen zu einem Raubüberfall gesucht

Bautzen, Muskauer Straße/Niederkainaer Straße
05.05.2018, gegen 08:40 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einem Raubüberfall, der sich am Samstag, den 5. Mai 2018, in den Morgenstunden in Bautzen ereignet hat. Ein 31-Jähriger war auf einem Fußweg an der Muskauer Straße mit seinem Kind zu Fuß unterwegs. Gegen 08:40 Uhr traf er im Bereich der Einmündung zur Niederkainaer Straße vor einer Kleingartensparte auf zwei ihm unbekannte Männer. Diese waren mit Fahrrädern unterwegs und bedrohten ihn mit einem Messer. Der 31-Jährige händigte den Tätern mehrere hundert Euro Bargeld aus. Verletzt wurde niemand.

Den Angaben des Geschädigten nach waren die Täter dunkelhäutig und flüchteten in Richtung Innenstadt. Einer trug ein gelbes T-Shirt mit verwaschener Aufschrift, eine dreiviertel lange, schwarze Hose und eine Sonnenbrille. Er fuhr ein rotes, altes Damenrad. Der zweite trug eine kurze Hose und einen blauen Kapuzenpullover. Er fuhr ein blaues Mountainbike.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Raubdelikt aufgenommen. Gesucht werden Zeugen, die das Geschehen an der auch morgens bereits vielbefahrenen Muskauer Straße oder aus einem der angrenzenden Wohnblöcke heraus gesehen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Fotokamera aus Pkw entwendet

Bautzen, OT Burk, Parkplatz am Stausee
06.05.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr,
07.05.2018, 19:25 Uhr polizeilich bekannt

Der Polizei ist am Montagabend ein Diebstahl gemeldet worden, der am Sonntagnachmittag am Bautzener Stausee geschehen ist. Unbekannte hatten aus einem parkenden Audi eine schwarze Canon-Fotokamera im Wert von etwa 400 Euro entwendet. Der Eigentümer war sich nicht sicher, ob er sein Auto auf dem Parkplatz abgeschlossen hatte. Spuren eines Einbruchs waren nicht zu entdecken. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Auto überschlagen

Neukirch/Lausitz, Wilthener Straße
07.05.2018, 14:50 Uhr

Eine 18-jährige VW-Fahrerin kam am Montagnachmittag auf der Straße von Tautewalde nach Neukirch links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Polo. Die Lenkerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Volkswagen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro, er wurde abgeschleppt. Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt nun der Verkehrsdienst des Polizeireviers Bautzen. (tj)

 

Dieb gestellt

Radeberg, Dammweg
07.05.2018, 20:00 Uhr

Ein 31-Jähriger entwendete am Montagabend in Radeberg am Dammweg nach einem Streit aus dem Büro einer Firma ein Notebook und eine Geldbörse. Der Dieb lief mit seiner Beute davon, wurde jedoch von den Mitarbeitern verfolgt. Eine herbeigerufene Streife stellte den Täter. Er hatte das Diebesgut noch bei sich. Die Beamten stellten die Beute sicher und übergaben sie dem rechtmäßigen Eigentümer. Der Mann muss sich nun wegen Diebstahls und Hausfriedensbruch verantworten. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Geldbuße oder drei Tage Haft

Königsbrück, Markt
07.05.2018, 15:00 Uhr

Ein 30-jähriger Königsbrücker war bislang säumig und hatte eine Geldbuße in Höhe von 45 Euro nicht gezahlt - trotz mehrmaliger Aufforderungen. Daraufhin erließ die Staatsanwaltschaft Görlitz einen Vollstreckungshaftbefehl. Sollte er immer noch nicht zahlen, drohte dem 30-Jährigen drei Tage Ersatzfreiheitsstrafe. Der Mann nutzte seine letzte Chance und beglich die offene Rechnung von mittlerweile 150 Euro inklusive der Mahngebühren und Verfahrenskosten. Fazit: Das hätte der Königsbrücker deutlich günstiger haben können. (tj)

 

Unfall beim Abbiegen

Bernsdorf, Hoyerswerdaer Straße
07.05.2018, 05:55 Uhr

Am frühen Montagmorgen ereignete sich auf der stark befahrenen B 97 kurz nach dem Abzweig Zeißholz ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Ein 49-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes-Lkw die Hoyerswerdaer Straße. An der Einmündung zur Straße An der Ziegelei wollte er links abbiegen. Dabei kollidierte der Laster mit einem Daewoo, der gerade überholen wollte. Der Lkw-Fahrer, sein Beifahrer und der 47-jährige Lenker des Pkw erlitten leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden lag bei zirka 20.000 Euro. Aufgrund der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme blieb die Bundesstraße für etwa drei Stunden gesperrt. Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr waren die Folge. (tj)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei Männern

Görlitz, Demianiplatz
07.05.2018, gegen 19:10 Uhr und 20:35 Uhr

Am Montagabend sind am Demianiplatz in Görlitz zwei Asylsuchende tätlich aneinandergeraten. Nach einem verbalen Streit griff ein 33-jähriger Libyer zum Messer und verletzte einen 26-jährigen Tunesier oberflächlich im Gesicht sowie am Bauch. Zeugen alarmierten die Polizei. Der Täter flüchtete und verlor dabei seine Schuhe. Der Rettungsdienst versorgte die leichten Verletzungen des Geschädigten. Eine tiefergehende Befragung des Mannes war vor Ort aufgrund sprachlicher Barrieren nicht möglich.

Wenig später trafen die beiden Männer am Demianiplatz erneut aufeinander. Hierbei blieb es diesmal bei einer Auseinandersetzung mit Fäusten. Zeugen alarmierten erneut die Polizei. Beim Eintreffen der Streifen waren die Kontrahenten nicht mehr zugegen.

Die Kriminalpolizei wird in beiden Fällen die weiteren Ermittlungen zu den Körperverletzungsdelikten führen. (tk)

 

Buntmetalldieb nach Zeugenhinweis gestellt

Görlitz, Querstraße
07.05.2018, 15:20 Uhr

Nach einen zielführenden Hinweis hat die Polizei am Montagnachmittag an der Querstraße in Görlitz einen 33-jährigen Buntmetalldieb vorläufig festgenommen. Der unter Drogeneinfluss stehende Mann hatte Dachrinnen vom ehemaligen Klinikgelände gestohlen und für den Abtransport zerkleinert. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher mit rund 150 Euro. Die weiteren Ermittlungen zu diesem Diebstahl wird die Kriminalpolizei führen. Seine Beute ist der Beschuldigte vor Ort wieder losgeworden. Die Polizei bedankt sich bei dem Zeugen für die schnelle Information. (tk)

 

Seniorin verstorben

Görlitz, Ostring
07.05.2018, gegen 22:50 Uhr

Am Montagabend ist eine 95-jährige Frau in Görlitz aus einem Fenster ihrer Wohnung gestürzt. Anwohner fanden sie schwerverletzt auf dem Gehweg. Die Seniorin verstarb in der Nacht im Krankenhaus. Anzeichen für eine Straftat oder ein Fremdverschulden wurden nach den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei nicht ersichtlich. (tk)

 

Technischer Defekt führt zu Brand

Görlitz, Nieskyer Straße
08.05.2018, gegen 06:20 Uhr

Ein technischer Defekt hat am Dienstagmorgen in Görlitz die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Eine 34-jährige hatte an der Nieskyer Straße Brandgeruch aus dem Motorraum ihres gasbetriebenen Peugeot bemerkt und rechtzeitig gestoppt. Obwohl sie am Rande eines Tankstellengeländes anhielt, bestand keine Gefahr. Die Feuerwehr löschte die Flammen schnell. Verletzt wurde niemand. (tk)

 

Einbruch in Firma

Kottmar, OT Niedercunnersdorf, Am Steinbruch
04.05.2018, 22:30 Uhr - 07.05.2018, 05:45 Uhr

Ziel unbekannter Täter war am vergangenen Wochenende eine Firma in Niedercunnersdorf. Diebe begaben sich auf das Gelände Am Steinbruch und brachen die Eingangstür zum Bürogebäude auf. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten aus dem Technikraum einen Server. Anschließend brachen die Einbrecher bei einem Container die Verriegelung auf und stahlen zwei Vakuumpumpen. Der Stehlschaden lag bei mehreren tausend Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Ergebnis noch aussteht. Ermittlungen zu den Tätern führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Diebe in Kleingartenanlage

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hetzwalder Ring
06.05.20018, 18:00 Uhr - 07.05.2018, 08:00 Uhr

 

Unbekannte begaben sich in der Nacht zu Montag in die Kleingartenanlage am Hetzwalder Ring in Neugersdorf. Dort hebelten die Täter bei insgesamt sechs Lauben und dem Vereinshaus die Fenster und Türen auf. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Diebe entwendeten zwei Rasenmäher, zwei Motorsensen, Bohrmaschinen sowie diverse Gartenutensilien im Gesamtwert von etwa 2.000 Euro. Ermittlungen zu den Tätern führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Brand einer Scheune und eines Waldstücks

Rietschen, Thomas-Müntzer-Straße
07.05.2018, 11:30 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Montagvormittag in Rietschen an der Thomas-Müntzer-Straße zu einem Brand. An einer Scheune eines Dreiseitenhofes war ein Feuer ausgebrochen. Dabei zerstörten die Flammen das Gebäude sowie untergestellte Arbeitsgeräte vollständig. Ein Übergreifen des Brandes auf das Haupthaus verhinderten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rietschen. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden lag bei mehreren zehntausend Euro. Ein Brandursachenermittler suchte nach Spuren, denn die Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen.

Weißwasser/O.L., Waldhausstraße/Weißkeißler Weg
07.05.2018, 16:00 Uhr

Zu einem weiteren Feuer eilte die Weißwasseraner Wehr am Montagnachmittag. Hier kam es zu einem Waldbrand des Braunsteiches in Weißwasser. Eine Fläche mit etwa 10.000 Quadratmetern Wiese und größerem Baumbestand waren aufgrund der Trockenheit in Brand geraten. Möglicherweise hatten Unbekannte in dem Waldstück verbotenerweise gegrillt und so das Feuer ausgelöst. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden lag bei zirka 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen