1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Volvo gegen Hinweiszeichen

Verantwortlich: Michael Günzel
Stand: 10.05.2018, 12:00 Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

 

Volvo gegen Hinweiszeichen 

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn

10.05.2018, 01:45 Uhr

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Bundesautobahn 4 zu einem Verkehrsunfall. Ein 52-jähriger Fahrer eines Volvo war aus Dresden kommend in Richtung Görlitz unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem Hinweiszeichen, beschädigte Sträucher und das Bankett. Das Auto kam außerhalb der Fahrbahn zum Stehen. Der Volvo war nicht mehr fahrbereit, ein Abschlepper nahm ihn an den Haken. Der Schaden beläuft sich auf zirka 10.000 Euro, verletzt wurde niemand.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Einbruch in Transporter

Bischofswerda, Bautzener Straße

08.05.2018, 16:15 Uhr - 09.05.2018, 05:45 Uhr

Gewaltsam drangen unbekannte Täter in einen Peugeot Boxer ein, welcher in Bischofswerda in der Bautzener Straße stand. Aus dem Fahrzeug wurden ein Werkzeugkoffer mit Elektrowerkzeugen und ein Akkuschrauber mit Zubehör entwendet. Der Stehlschaden beziffert sich auf rund 1.000 Euro, der Sachschaden beläuft sich auf zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall befassen.

 

In VW eingebrochen

Bischofswerda, Herrmannstraße

08.05.2018, 19:00 Uhr - 09.05.2018, 05:30 Uhr

Vermutlich in den Nachtstunden zum Mittwoch begaben sich unbekannte Täter in Bischofswerda auf der Herrmannstraße zu einem VW T5. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und stahlen ein CB-Funkgerät und ein Navigationsgerät im Wert von rund 250 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Betrunken und berauscht mit dem Auto gefahren

Hoyerswerda, Friedrich-Löffler-Straße

09.05.2018, 22:45 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeirevieres führte eine Verkehrskontrolle am Mittwochabend in der Friedrich-Löffler-Straße durch. Es wurde eine 35-jährige Fahrerin eines Mitsubishis angehalten und kontrolliert. Bereits als die Fahrerin die Seitenscheibe ihres Fahrzeuges öffnete, nahmen die Polizisten neben Alkoholgeruch auch den markant süßlichen Duft von Cannabis wahr. Ein Alkoholtest brachte dann das Ergebnis von 1,5 Promille, einen Drogentest verweigerte die Frau. Die Polizisten begleiteten sie zur Blutentnahme. Dieser Maßnahme wiedersetzte sie sich, indem sie mit Händen und Füßen in Richtung der Polizisten trat. Verletzt wurde niemand. Der Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

In Transporter eingebrochen

Görlitz, Otto-Müller-Straße

08.05.2018, 18:00 Uhr - 09.05.2018, 06:10 Uhr

Unbekannte waren in der Nacht zu Mittwoch in Görlitz auf der Otto-Müller-Straße am Werke. Sie begaben sich zu einem VW T4 und drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein. Neben dem Autoradio und einem Navigationsgerät fehlt auch ein Fernglas. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf zirka 300 Euro, der Sachschaden wurde mit 800 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Citroen gegen Baum

S 121, Niesky Ortsteil See - Horscha

09.05.2018, 10:30 Uhr

Ein 61-jähriger Fahrer eines Citroens befuhr die Staatsstraße 121 vom Nieskyer Ortsteil See in Richtung Horscha. Nach einer Linkskurve kam er aus zunächst ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Warnbake und einem  Baum. Ein Alkoholtest brachte dann Klarheit: 2,22 Promille zeigte das Gerät an. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines. Der Mann verletzte sich leicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 5.500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Pferde auf Abwegen

Seifhennersdorf. Zollstraße

09.05.2018, 08:30 Uhr

In der Nähe des Polizeistandortes in Seifhennersdorf wurden zwei Pferde am Mittwochvormittag gesichtet. Die Beiden waren auf der Zollstraße unterwegs. Vermutlich war es ihnen auf ihrer Koppel zu langweilig geworden und sie trabten davon. Polizisten fingen die Tiere ein und nahmen sie in „Gewahrsam“. Die Eigentümerin war schnell ermittelt und konnte die beiden Ausreißer wieder übernehmen.

 

Audi A8 gestohlen und in Polen wieder aufgefunden

Weißwasser, Birkenweg

10.05.2018, gegen 03:45 Uhr - 10:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen wurde eine Frau in Weißwasser auf dem Birkenweg durch Fahrzeuggeräusche munter. Wie sich herausstellte waren Unbekannte auf dem Grundstück gewesen und hatten einen Audi A8 gestohlen. Das schwarze Fahrzeug hat die amtlichen Kennzeichen GR-DR 798. Den Wert des fünf Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer auf rund 48.000 Euro. Der Audi wurde durch die polnische Polizei am Donnerstagvormittag in der Nähe der Ortschaft Zarki Wilkie, zirka fünf Kilometer hinter Bad Muskau aufgefunden. Bevor es an den Eigentümer übergeben wird, erfolgt eine kriminaltechnische Untersuchung des Fahrzeuges. Die Soko Kfz wird sich weiter mit dem Fall befassen.

 

Lkw Mercedes gegen Opel

Bad Muskau, Schmelzstraße

09.05.2018, 13:00 Uhr

Am Mittwochmittag kam es in Bad Muskau zu einem Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Fahrer eines Lkw Mercedes befuhr die Schmelzstraße. Vermutlich beachtete er ungenügend den seitlichen Abstand zu einem parkenden Opel und beschädigte dessen Außenspiegel. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 250 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Reh überlebte Verkehrsunfall nicht

S 126, Graustein - Schleife

09.05.2018, 14:40 Uhr

Ein 47-jähriger Fahrer eines Skoda befuhr am Mittwochnachmittag die Staatsstraße 126 von Graustein in Richtung Schleife. Plötzlich rannte ein Reh auf die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh überlebte den Verkehrsunfall nicht. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von 5.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen