1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Erfolgreich kontrolliert

Verantwortlich: Katharina Korch (kk) Torsten Jahn (tj)
Stand: 14.05.2018, 13:30 Uhr

 

Erfolgreich kontrolliert

Bautzen, Rosenstraße und Martin-Hopp-Straße
12.05.2018, 07:30 - 09.30 Uhr

Eine Streife hat am Samstagmorgen in Bautzen erfolgreich drei Männer kontrolliert und Drogen sichergestellt. In den Sachen eines 17 Jahre alten Mannes, der auf der Martin-Hopp-Straße unterwegs war, befand sich ein Beutelchen mit Cannabis. Ein 47-Jähriger hatte auf der Rosenstraße ein Cliptütchen mit Crystal dabei. Außerdem trugen er und sein 31-jähriger Begleiter Handschuhe sowie einen Bolzenschneider bei sich. Da es sich bei den Utensilien um potenzielles Einbruchswerkzeug handeln könnte, zogen es die Polizisten zur Gefahrenabwehr ein. Außerdem stellten sie die Personalien der drei Personen fest. Gegen beide mutmaßlichen Rauschgiftbesitzer leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Aufgefahren

BAB 4, zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz
13.05.2018, 10:40 Uhr

 

Dass ein vorausfahrender Ford-Lenker bremste, hat eine 60-jährige Renault-Fahrerin Sonntagvormittag auf der BAB 4 zu spät bemerkt. Die Frau fuhr auf den S-Max auf. Ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro entstand. Beide Fahrzeuge mussten an den Haken. Verletzt hatte sich niemand. Für die Dauer der Unfallaufnahme staute sich der Verkehr hinter der Unfallstelle. (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Carport in Brand

Bautzen, OT Großwelka, Am Anger
13.05.2018, 21:30 Uhr

Sonntagabend hat ein brennender Carport in Großwelka einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der Unterstand gehörte zu einem Wohnhaus Am Anger und fing offenbar auf Grund eines technischen Defekts Feuer. Versuche der Besitzer die Flammen aufzuhalten blieben erfolglos. Sie griffen auf einen angrenzenden Schuppen über. Erst die Kammeraden der Berufsfeuerwehr Bautzen sowie der Freiwilligen Wehren Kleinwelka, Salzenforst und Stiebitz löschten den Brand, der etwa 15.000 Euro Schaden hinterließ. (kk)

 

Missachtung des Platzverweises hatte Konsequenzen  

Bautzen, Kornmarkt
12.05.2018, 19:38 Uhr      

Mit wiederholten Pöbeleien und Beleidigungen hat sich am Samstagabend in Bautzen ein 32-Jähriger einen Platzverweis eingehandelt. Der Mann war der Polizei bei einer Kontrolle des Kornmarktes durch Provokationen aufgefallen. Als er die Anweisungen der Beamten missachtete und zurückkam, trotz mehrfacher Aufforderungen den Platz nicht verließ sowie weiter aggressiv gegenüber Passanten und der Polizei auftrat, nahmen ihn die Ordnungshüter in Gewahrsam. Ein Alkoholtest wies umgerechnet 1,82 Promille bei dem Betroffenen aus. Erst nach einer Nacht in der Zelle konnte er wieder entlassen werden. Neben den Kosten für die „Übernachtung“ erwarten den Beschuldigten strafrechtliche Konsequenzen wegen der Beleidigung einer Polizistin. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)  

 

Waldboden brannte

Ottendorf-Okrilla, Bergstraße und Heideweg
13.05.2018, 13:15 Uhr - 16:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag brannte der Waldboden auf einer Fläche von etwa 2.500 Quadratmetern in Ottendorf-Okrilla nahe der Kiesgrube. Durch den starken Wind breitete sich das Feuer schnell großflächig aus. Zur Brandbekämpfung kamen neun Freiwillige Feuerwehren mit mehr als 70 Kameraden und 12 Fahrzeugen zum Einsatz. Sie verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf den Baumbestand. Der Kreisbrandmeister des Landratsamtes Bautzen koordinierte die Arbeiten. Der Einsatz dauerte knapp drei Stunden. Nach Angaben des zuständigen Revierförsters vom Staatsbetrieb Sachsenforst lag der Schaden bei zirka 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (tj)

 

Unter Alkohol am Steuer erwischt

Pulsnitz, Königsbrücker Straße
13.05.2018, 23:15 Uhr

Ein 29-jähriger Mitsubishi-Lenker befuhr am späten Sonntagabend die Königsbrücker Straße in Pulsnitz und geriet hier in eine Polizeikontrolle. Die Beamten stellten Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,68 Promille. Damit überschritt er die 0,5 Promille-Grenze. Die Polizisten untersagten dem Betroffenen die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. Es drohen neben 500 Euro Bußgeld auch ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fahren unter Alkohol befassen. (tj)

 

Moped gestohlen

Hoyerswerda, OT Bröthen-Michalken, Bröthener Weg
12.05.2018, 20:45 Uhr - 23:15 Uhr

Unbekannte nutzten die kurze Abwesenheit eines Mopedfahrers am Samstagabend und entwendeten seine Simson S 51 in Bröthen am Bröthener Weg. Die Maschine hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von etwa 1.000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (tj)

 

In Graben gestürzt und schwer verletzt

Wittichenau, Saalauer Straße
13.05.2018, 02:25 Uhr

Mit den Fahrrädern machten sich zwei Jugendliche am frühen Sonntagmorgen auf den Heimweg von Saalau nach Wittichenau. Aus bisher unbekannter Ursache kam einer der beiden auf der Saalauer Straße etwa 200 Meter vor Wittichenau mit seinem Bike von der Fahrbahn ab und stürzte in einen etwa drei Meter tiefen Graben mit Bachlauf. Der 18-Jährige verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Waldbrand

Rothenburg/O.L., OT Geheege, Zur Wasserscheide
13.05.2018, 18:20 Uhr

Zu einem kleinen Waldbrand kam es am Sonntagnachmittag in Geheege nahe der Straße Zur Wasserscheide. Hier geriet der trockene Waldboden in einer Fläche von 50 mal 30 Meter in Brand. Die Freiwilligen Wehren aus Rothenburg und Nieder Neundorf bekämpften die Flammen und Glutnester. Offenbar entstanden die Flammen auf Grund einer Selbstentzündung nach einem Blitzschlag. Der entstandene Schaden war nur gering. Anzeichen für eine Straftat lagen nicht vor. (tj)

 

In Lkw eingebrochen

Vierkirchen, OT Melaune, Melaune
12.05.2018, 15:00 Uhr - 13.05.2018, 11:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in einen Lkw in Melaune eingedrungen. Die Täter entwendeten Bargeld, verschiedene Baugeräte sowie Dokumente im Gesamtwert von 2.300 Euro. Außerdem hinterließen sie einen Sachschaden von 200 Euro. Die Polizei sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Eingebrochen

Niesky, Poststraße
11.05.2018, 13:30 Uhr - 13.05.2018, 17:00 Uhr

Die Abwesenheit der Bewohner haben Unbekannte am vergangenen Wochenende genutzt um gewaltsam in ein Haus an der Poststraße in Niesky einzudringen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und verschwanden mit Schmuck, der laut Angaben der Eigentümer etwa 500 Euro wert war. Ebenso hoch bezifferte sich der entstandenen Sachschaden. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Mit deren Auswertung und den weiten Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Lagerfeuer löst Löscheinsatz aus

Olbersdorf, OT Jonsdorf, Hungerbrunnen
13.05.2018, 19:00 Uhr

Ein Wanderer meldete am frühen Sonntagabend ein Lagerfeuer im Wald nahe des Hungerbrunnens bei Jonsdorf. Eine Polizeistreife fand dort ein kleines Zeltlager vor. Die Camper packten gerade ihre Sachen und hatten das Lagerfeuer bereits selbstständig gelöscht. Um bei aktueller Waldbrandwarnstufe vier sicherzugehen, dass die Flammen nicht erneut entfachen, ordnete der stellvertretende Kreisbrandmeister das Aufweichen des Brandortes an. Ein Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr aus Jonsdorf tat dies mit reichlich Wasser. Das Ordnungsamt der Gemeinde prüft, ob die Betroffenen sich wegen des illegalen Lagerfeuers zu verantworten haben. (tj)

 

Vier Pkw beschädigt

Bernstadt auf dem Eigen, Sonnenblick und Russenstraße
12.05.2018, 18:30 Uhr - 13.05.2018, 09:50 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag in Bernstadt auf dem Eigen  vier Pkw beschädigt indem sie die Reifen zerstochen und in zwei Fällen auch den Lack zerkratzten. So traf es einen Nissan und einen Dacia an der Straße Sonnenblick sowie einen Seat und einen Mazda an der Russenstraße. Insgesamt etwa 3.600 Euro Sachschaden entstanden. Ob es sich in allen Fällen um die gleichen Täter handelte, ist Teil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. (kk)

 

Tödlicher Unfall

Zittau, OT Drausendorf, B 99
11.05.2018, 21:13 Uhr

Am Freitagabend ereignete sich auf der B99 in Drausendorf ein schwerer Unfall, bei dem ein 61 Jahre alter Fußgänger verstarb. Er war aus bislang ungeklärter Ursache mitten auf der unbeleuchteten Fahrbahn unterwegs, als ihn eine 76-Jährige offensichtlich zu spät bemerkte und mit ihrem Honda erfasste. Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst befasst sich, unterstützt von einem sachverständigen Gutachter, mit den Untersuchungen. (kk)

 

Audi entwendet - VW beschädigt

Weißwasser/O.L., Waldhausstraße
12.05.2018, 23:00 Uhr - 13.05.2018, 4:10 Uhr

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte an der Waldhausstraße in Weißwasser einen Audi entwendet. Der dunkelblaue A 6 mit dem amtlichen Kennzeichen MEI MN 35 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von zirka 12.000 Euro. Nach dem elf Jahre alten Pkw wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen.

Weißwasser, Rothenburger Straße
12.05.2018, 16:00 Uhr - 13.05.2018, 08:30 Uhr

Ebenfalls von Samstag auf Sonntag haben Unbekannte auf der Rothenburger Straße versucht einen VW zu entwenden. Die Täter beschädigten die Fahrertür des Tiguan, gelangten jedoch nicht ins Fahrzeug. Am acht Jahre alten Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen