1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Firmeneinbruch/Unverschämt/Brand in der Hochschule/Graffitisprayer gestellt/Heftiger Verkehrsunfall

Verantwortlich: Susen Stöhr, Birgit Höhn, Michael Fengler, Uwe Voigt
Stand: 14.05.2018, 13:53 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Firmeneinbruch                                                               

Ort:      Leipzig-Schönefeld
Zeit:     11.05.2018, 17:00 Uhr bis 13.05.2018, 05:45 Uhr

Unbekannte Täter drangen übers Wochenende widerrechtlich auf das Firmengelände ein. Dort hatten sie es auf Kräne abgesehen. Dazu öffneten sie gewaltsam die Führerhäuser von fünf dieser Fahrzeuge und stahlen daraus die Steuer- und Bedienelemente. Außerdem brachen die Unbekannten in einen Container ein, indem sie zwei Türen aufhebelten und anschließend die Spinde  durchsuchten. Die Höhe des Stehlschadens wurde auf eine sechsstellige Summe geschätzt. Der Sachschaden hingegen ist noch unklar. Ein verantwortlicher Mitarbeiter hatte die Polizei verständigt. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Unverschämt!                                                                         

Ort:      Leipzig (Anger-Crottendorf),  Zweinaundorfer Straße
Zeit:     13.05.2018, 17:51 Uhr

Ein merkwürdiger Sachverhalt beschäftigte die Polizei am Wochenende: Ausgangspunkt war, dass drei Jungs (10; 11; 14) hinter einer Industriebrache in einem Baumhaus spielten und dabei kurz zuvor ihre Handys, eine Bauchtasche und ein Kopfhörerset auf ein Brett ablegten. Nach Angaben der Kinder soll dann plötzlich eine unbekannte Frau neben ihnen gestanden haben, sie beschimpft und aufgefordert haben, von ihrer Spielstätte zu verschwinden. Im gleichen Augenblick schnappte sich die Unbekannte die Habseligkeiten der Kinder, woraufhin diese wegliefen, aber trotz dessen die Polizei informieren konnten. Als die Beamten dann an der Örtlichkeit ankamen, konnte die Frau (33) angetroffen werden. Nach einer Durchsuchung ihres Beutels fanden die Beamten tatsächlich die zuvor geklauten Sachen der Kinder. Letztlich erhielten die Kinder ihre persönlichen Sachen wieder und die polizeibekannte 33-Jährige muss sich nun wegen Diebstahl verantworten. (St)

Motorrad gestohlen                                                                          

Ort:      Leipzig, OT Möckern
Zeit:     11.05.2018, 22:00 Uhr – 12.05.2018, 08:16 Uhr

Die unbekannten Täter entwendeten auf bisher unbekannte Art und Weise die gesichert abgestellte weiße Kawasaki. Der aktuelle Wert des Motorrades wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Das Motorrad war mit einem Lenkradschloss, einem Felgenschloss bzw. Bremsscheibenschloss und einer zweifach auslösbaren Alarmanlage gesichert. Trotz der Sicherungseinrichtungen gelang es den Tätern, das Motorrad zu stehlen. (MF)

Brand in der Hochschule                                                                

Ort:      Leipzig, OT Connewitz, Gustav-Freytag-Straße

Zeit:     12.05.2018, 13:05 Uhr

Der Papierkorb in einer Toilette der Hochschule geriet aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Dabei wurde der Papierkorb völlig zerstört. Ein über dem Papierkorb befindlicher Papierspender und ein Lichtschalter wurden durch den Brand ebenfalls beschädigt. Die Damen- und die Herrentoilette sowie ein Flur wurden verrußt. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. (MF)

Porsche in Brand gesetzt                                                              

Ort:      Leipzig, OT Connewitz, Windscheidstraße  
Zeit:     12.05.2018, 03:15 Uhr

Unbekannter Täter entzündete auf bisher unbekannte Art und Weise den abgestellten Porsche Cayenne des 57-jährigen Halters. Ein Hinweisgeber informierte die Polizei. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Beamten mussten diese feststellen, dass das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung brannte. Ein davor geparkter Audi A 8 wurde durch die große Hitzeeinwirkung im Heckbereich beschädigt. Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich auf ca. 140.000 Euro. (Vo)      

Graffitisprayer gestellt                                                                    

Ort:      Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, Kohlgartenstraße               
Zeit:     14.05.2018, 01:30 Uhr

Durch einen 21-jährigen deutschen Tatverdächtigen und zwei weiteren bisher  unbekannten Tätern wurde mittels Sprühfarbe ein Graffiti in der Größe von ca. 8 m x ca. 2,5 m an einer Hauswand aufgesprüht. Während der Tathandlung wurden die Tatverdächtigen durch eine Streife der Wachpolizei beobachtet. Bei den weiteren polizeilichen Maßnahmen konnte anschließend der 21-Jährige gestellt werden. Die Spraydosen wurden sichergestellt. Der 21-Jährige wurde nach den erforderlichen Überprüfungs- und Ermittlungshandlungen zu seiner Person anschließend entlassen. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Zwei Wohnmobile verschwunden                                                 

Ort:      Liebschützberg, Gewerbestraße

Zeit:     11.05.2018, 21:30 Uhr bis 12.05.2018, 13:00 Uhr

Vom Freitagabend bis zum Sonnabend verschwanden zwei weiße Wohnmobile mit Oschatzer Kennzeichen spurlos vom frei zugänglichen Firmengelände. Die Verantwortliche musste am Samstagmittag das Fehlen der Fahrzeuge feststellen und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit einer sechsstelligen Summe angegeben. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Firmengelände                                                            

Ort:      Torgau
Zeit:     12.05.2018, 15:00 Uhr – 13.05.2018, 08:15 Uhr

Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Samstag zu Sonntag in die Lagerhalle einer Firma ein und entwendeten dort Werkzeuge im mittleren vierstelligen Wert. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und verursachten dabei nicht unerheblichen Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (MF)

Pkw brannte                                                                                        

Ort:      Delitzsch, Humboldtstraße/Securiusstraße 
Zeit:     12.05.2018, 03:20 Uhr

Unbekannter Täter entzündete auf bisher unbekannte Art und Weise den abgestellten VW Lupo der 64-jährigen Halterin. Ein 63-jähriger Hinweisgeber informierte die Polizei. Die Beamten und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Delitzsch waren schnell vor Ort. Beim Eintreffen mussten diese feststellen, dass das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung brannte. Ein davor geparkter roter Ford Focus wurde durch die große Hitzeeinwirkung im Heckbereich beschädigt. Die Höhe des Gesamtschadens steht allerdings noch aus. Gegenstand der weiteren Untersuchungen ist jetzt, die Brandursache zu ermitteln. (Vo)

Zigarettenautomaten angegriffen                                                  

Ort:      Torgau, Solarstraße  
Zeit:     11.05.2018, 17:20 Uhr

Unbekannte Täter versuchten vergeblich, mittels pyrotechnischen Erzeugnissen einen Zigarettenautomaten zu sprengen. Ein Hinweisgeber teilte der Polizei mit, dass soeben zwei unbekannte männliche, dunkel gekleidete Personen mit ihrem Mountainbike gerade von diesem Automaten in Richtung Torgauer Innenstadt weggefahren waren. Polizeibeamte waren schnell vor Ort. Der angegriffene Zigarettenautomat war stark deformiert, aber nicht offen. Offenbar erlangten die unbekannten Täter kein Diebesgut. Umfangreiche kriminaltechnische Tatortarbeit wurde durchgeführt und Spuren gesichert. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Torgau, Husarenpark 21, 04860 Torgau, Tel. (03421) 756 - 100 zu melden. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Aufgefahren                                                                                 

Ort:      Leipzig-Südvorstadt, Karl-Liebknecht-Straße

Zeit:     13.05.2018, gegen 22:00 Uhr

Am Sonntagabend fuhren ein BMW und ein VW hintereinander stadteinwärts. In Höhe Grundstück 133 hielt der BMW-Fahrer (22) verkehrsbedingt an, da ein anderer Autofahrer einparkte. Der VW-Fahrer (32) übersah dies offensichtlich, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den BMW auf. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Der 32-Jährige erhielt eine Verwarnung. (Hö)

Augen auf beim Abbiegen!                                                               

Ort:      Leipzig, OT Probstheida, Prager Straße      
Zeit:     13.05.2018, 10:55 Uhr

Ein 82-jähriger Fahrer eines Mercedes fuhr die Prager Straße in stadtauswärtige Richtung. Beim Abbiegen nach rechts in den Südfriedhof erfasste er einen 42-jährigen Radfahrer, welcher den kombinierten Rad-/Fußweg der Prager Straße ebenfalls in stadtauswärtige Richtung fuhr. Der Radfahrer stürzte, wurde leicht verletzt und durch die Rettungskräfte am Ort ambulant behandelt. Gegen den 82-jährigen Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Heftiger Verkehrsunfall                                                                  

Ort:      Delitzsch, Bismarckstraße
Zeit:     13.05.2018, 14:25 Uhr

Am Sonntagnachmittag ereignete sich in Delitzsch ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei fuhr die Fahrerin eines weißen Mercedes auf der August-Bebel-Straße in stadteinwärtige Richtung und hatte die Absicht, nach links in die Holzstraße abzubiegen. In diesem Moment kam ihr aus der Kohlstraße ein grauer Toyota entgegen. Im Kreuzungsbereich konnten sich die beiden Verkehrsteilnehmer nicht mehr ausweichen, so dass es zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Aufgrund dessen kamen die beiden Autos erst mehrere Meter von der Unfallstelle zum Halt. Bei dem Unfall wurde die Mercedes-Fahrerin so schwer verletzt, dass sie zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus verbracht wurde. Der Toyota Fahrer wurde ebenfalls durch den Aufprall verletzt, konnte aber ambulant medizinisch versorgt werden. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe eines mittleren fünfstelligen Betrages. (St)

Autobahnpolizeirevier

 

Zwei Autos stießen zusammen                                                      

Ort:      Wiedemar, BAB 9 in Richtung München (km 116,7)
Zeit:     13.05.2018, gegen 13:30 Uhr

BAB 9, Richtung München: Ein Audi A 4 fuhr auf dem linken und ein Mercedes Vito auf dem  mittleren Fahrstreifen. Am km 116,7 kam der Audi nach links von der Fahrbahn ab  und stieß gegen Betonelemente. Dadurch schleuderte er zurück auf die Autobahn und stieß mit dem Mercedes Vito zusammen. Zu möglichen verletzten Personen und zur Höhe des Gesamtsachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. (Hö)

 

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand