1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zündler geschnappt/Falsch abgebogen!/Zeugenaufruf zum Brand der Baumaschinen

Verantwortlich: Uwe Voigt, Susen Stöhr, Michael Fengler, Maria Braunsdorf
Stand: 16.05.2018, 14:25 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zeugenaufruf zum Brand der Baumaschinen

Ort:      Leipzig, OT Südvorstadt, Alfred-Kästner-Straße
Zeit:     14.05.2018, 23:15 Uhr

Ergänzend zur gestrigen Pressemitteilung „Baumaschinen in Brand gesetzt“ bittet die Kriminalpolizei um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. An den beiden Tatorten, welche sich in unmittelbarer Nähe zueinander befinden, brannten zwei Baumaschinen. Durch die ersten polizeilichen Erkenntnisse ist derzeit von Brandstiftung auszugehen. Im Innenhof grenzt das Amtsgericht Leipzig an, welches seinen Hauptzugang an der Bernhard-Göring-Straße hat. Im Innenhof finden derzeit Bauarbeiten für das zukünftige Justizzentrum statt. Eine politische Motivation der Tat ist nicht auszuschließen und damit Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.
 Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo) 

Einbruch in eine Firma                                                     

Ort:      Leipzig, Zentrum-Nord, Kickerlingsberg
Zeit:     14.05.2018, 15:40 Uhr – 15.05.2018, 07:50 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in die Büroräume der Firma ein, die sich in einem Mehrfamilienhaus befinden. Zwischentüren wurden aufgebrochen, Büroräume, die Küche durchsucht. Es wurden Schränke und Behältnisse geöffnet und  teilweise Verwüstungen angerichtet. Entwendet wurde ein Laptop im Wert von ca. 500 Euro. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Umfangreiche kriminaltechnische Tatortarbeit wurde geleistet und Spuren gesichert. Einem ersten Hinweis zu dem unbekannten Täter gehen die Beamten bereits nach. (Vo)

Einbruch in Imbiss                                                           

Ort:      Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Stötteritzer Straße
Zeit:     14.05.2018, 22:00 Uhr bis 15.05.2018, 06:15 Uhr

In der Nacht machten sich Langfinger an einem Leipziger Imbiss ans Werk. Die unbekannten versuchten, wohl erst durch das Aufbrechen der Zugangstür in die Verkaufsräume zu gelangen; als das missglückte, wurde offensichtlich eine Jalousie hochgedrückt, um in den Verkaufsraum des Imbisses einzusteigen. Als nun der Einstieg darüber glückte, wurden von den Unbekannten alle Behältnisse geöffnet und Schränke durchwühlt. Schließlich konnten die unerwünschten Eindringlinge eine Verkaufswaage mitnehmen. (St)

Toyota entwendet 
                                                           

Ort:      Leipzig, OT Zentrum-Nord
Zeit:     14.05.2018, 22:30 Uhr – 15.05.2018, 09:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Toyota RAV 4 (Hybridfahrzeug). Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 25.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. (MF)

Nachtrag PM - Brand im Mehrfamilienhaus                  

Ort:      Leipzig, OT Volkmarsdorf, Bennigsenstraße
Zeit:     14.05.2018, 04:40 Uhr

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ist der Brand im dritten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Bewohnerin einer Wohnung im dritten Obergeschoss entzündete eine Kerze und schlief ein. In der Nacht wachte sie auf und versuchte noch, gemeinsam mit anderen Anwesenden den gerade entstehenden Brand, welcher von der Kerze ausging, zu löschen. Dies gelang jedoch nicht und die Flammen griffen auf das Mobiliar und Einrichtungsgegenstände über. Von dort breitete sich der Brand schnell in der Wohnung aus und griff aufs Treppenhaus und weitere Etagen über. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Das Mehrfamilienhaus wurde auf Grund der entstandenen Schäden durch das Bauordnungsamt der Stadt Leipzig bis auf Weiteres gesperrt. (MF)

 

Landkreis Nordsachsen

 

In Firma eingebrochen                                                     

 

Ort:      Schkeuditz, OT Dölzig, Westringstraße

Zeit:     14.05.2018, 23:59 Uhr

Unbekannte Täter drangen Montagnacht in ein Baustellengelände in Dölzig ein und entwendeten dort mehrere Kabeltrommeln und Starkstromkabel. Die Kabeltrommeln wiegen jeweils zwischen 70 und 100 Kilogramm. Die Länge des Kabels beträgt jeweils 500 m und ist beige sowie orange ummantelt. Es wird davon ausgegangen, dass die Täter zum Abtransport des Stehlgutes ein Fahrzeug benutzt haben und in Richtung der B 186 in unbekannte Richtung wegfuhren.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können oder denen das Kabel zum Ankauf angeboten wurde, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935 - 0 zu melden. (MF)

Führerschein gefälscht                                                                   

Ort:      Leipzig OT Volkmarsdorf, Eisenbahnstraße
Zeit:     16.05.2018, 03:45 Uhr

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde beim Fahrer (25) eines silbernen BMW die Totalfälschung eines griechischen EU-Führerscheines festgestellt; er fuhr demnach ohne gültige Fahrerlaubnis. Die Sicherheitsmerkmale wurden durch Beamten überprüft und dabei wurde die Fälschung erkannt. Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. (MF)

Landkreis Leipzig


Zündler geschnappt                                                       

Ort:      Grimma; Lausicker Straße
Zeit:     15.05.2018, 16:00 Uhr

Die aus einer alten Lagerhalle aufsteigende Qualmwolke veranlasste gestern Nachmittag eine Frau (48), die Feuerwehr zum Brachgelände in der Lausicker Straße zu rufen. Jene rückte sogleich aus Grimma mit drei Fahrzeugen und einer Besatzungsstärke von 1/21 an und begann, die Flammen, die bereits in der mit allerlei Abfällen vollgestopften Halle lichterloh loderten, zu löschen. Dennoch konnten sie nicht verhindern, dass das Dach Stück für Stück wegbrach.

Nachdem das Feuer gelöscht war, erzählte die 48-Jährige dem Einsatzleiter der Feuerwehr, dass sie vor Brandausbruch zwei Jugendliche vor der Halle hatte stehen sehen, die in Richtung Leipziger Straße davongelaufen waren, aber schon wenige Augenblicke später zurückkehrten. Das Duo (m 14; m 14) konnte sie zumindest soweit beschreiben, dass sie später von den Polizisten anhand der Beschreibung auf der Leipziger Straße festgestellt werden konnten. Sie waren in Begleitung zweier weiterer Jugendlicher. Auf Nachfragen bestätigte zumindest einer von ihnen, dass er das Feuer gelegt hatte. Nun wird gegen das Duo wegen Brandstiftung ermittelt. (MB)

Täter machen Beute                                                       

Ort:      Borna
Zeit:     14.05.2018, 18:05 Uhr bis 15.05.2018, 07:40 Uhr

Unbekannten gelang es in der Nacht, über den Holzzaun eines Firmengeländes in den Innenhof eines Bornaer Geschäftshauses einzusteigen. In der weiteren Folge konnten die Eindringlinge sich Zutritt zu zwei Geschäften des Komplexes verschaffen. Dafür wurde zunächst die Eingangstür eines Ladens aufgebrochen und der Verkaufsraum betreten. Auf der Suche nach Wertgegenständen konnten die Unbekannten Bargeld und Konzertkarten erbeuten. Die Gier der Einbrecher war wohl noch nicht gestillt, denn die Täter brachen eine Nebentür auf und verschafften sich dadurch Zugang in ein Nachbargeschäft. Folglich knackten die Unbekannten dort einen Tresor auf, woraus sie sich einen dreistelligen Bargeldbetrag entnahmen. Insgesamt wird der Gesamtschaden auf eine vierstellige Summe geschätzt. (St)

Landkreis Nordsachsen

 

Diebstahl eines Quads                                                   

Ort:      Delitzsch, OT Storkwitz, Am Herrenhaus
Zeit:     15.05.2018, 00:00 Uhr – 10:00 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in einen Schuppen/Unterstand ein, indem er das Rolltor beschädigte und aus diesem Gebäude das abgestellte schwarz/weiße Quad "BASHAN", ATV Chongqing Astronautic, des 32-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 2.200 Euro entwendete.          
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66 - 100 zu melden. (Vo)

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Falsch abgebogen!                                                             

Ort:      Leipzig (Zentrum-Süd), Schlegelstraße/Wundtstraße
Zeit:     15.05.2018, 09:50 Uhr      

Eine 30-jährige Fahrerin eines Peugeot fuhr mit dem Pkw auf der untergeordneten Schlegelstraße. Von dieser Straße aus hatte sie die Absicht, nach links in die Wundtstraße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der 62-jährigen Fahrerin eines Skoda Fabia, die die Wundstraße, von links kommend in stadteinwärtige Richtung fuhr. Die 62-Jährige wurde dabei verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. (Vo)

Mercedes kollidiert frontal mit Baum                                        

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nordwest), Zöllnerweg
Zeit:     16.05.2018, 02:04 Uhr

Der Fahrer eines Daimler-Benz (67) befuhr in den frühen Morgenstunden den Zöllner Weg in Richtung Emil-Fuchs-Straße, dabei kam er aus bislang ungeklärter Ursache in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab. Jedoch kam er mit seinem Auto aber nicht gleich zum Stehen, denn er rauschte erst eine Böschung hinab, touchierte dabei einen Leitpfosten und stoppte schließlich durch den Frontalzusammenstoß mit einem Baum. Bei dem heftigen Aufprall verletzte sich der 67-Jährige und wurde ambulant medizinisch versorgt. An dem Pkw entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. (St)

Polizei sucht dringend Zeugen!                                                

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nordwest), Jahnallee
Zeit:     13.05.2018, 19:00 Uhr

Bereits am 13. Mai 2018 kam es in den Abendstunden zu einem schweren Verkehrsunfall im Leipziger Zentrum-Nordwest: Eine  47-Jährige fuhr am besagten Tag mit ihrem Rad auf der Jahnallee in Richtung Zentrum, dabei kommt die Radlerin aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrrad in die Gleise der Straßenbahn, verlor das Gleichgewicht und stürzt infolge dessen. Bei ihrem Sturz kollidierte die 47-Jährige zudem seitlich mit der in stadtauswärts fahrenden Straßenbahn der Linie 4 zusammen. Bei dem Sturz auf die asphaltierte Fahrbahn erlitt die Radfahrerin schwerste Kopfverletzungen zu. Unklar ist, was Ursache des schweren Sturzes war.

Zeugen, die Hinweise zum genannten Sachverhalt und insbesondere zum Verhalten der Radfahrerin geben können, wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (St)

Radfahrerin erfasst                                                                          

Ort:      Leipzig; OT Zentrum-Nordwest, Waldstraße/Am Mückenschlößchen
Zeit:     15.05.2018, 15:50 Uhr

Der Fahrer (69) eines Mercedes befuhr die Straße Am Mückenschlößchen in Richtung Arena mit der Absicht nach rechts auf die Waldstraße abzubiegen. Er schaute nach rechts, fuhr an und übersah dabei die von links kommende Radfahrerin (16) auf dem Radweg. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Radfahrerin verletzt wurde. (MF)

Landkreis Leipzig

Schwer verletzt                                                                                    

Ort:      Markkleeberg; OT Wachau, Bornaische Chaussee/Apelsteinallee
Zeit:     15.05.2018, 15:10 Uhr

Mit Rippenfrakturen und Schlüsselbeinbruch musste gestern Nachmittag die Fahrerin (52) eines Motorrollers in einem Leipziger Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Sie war an jenem Nachmittag mit ihrem Roller Piaggio die Apelsteinallee in östlicher Richtung gefahren und an der Bornaer Chaussee nach rechts abgebogen. Noch in der Kurve verlor sie aufgrund Unwohlseins die Kontrolle und fuhr ungebremst in den Straßengraben, so dass sie stürzte und sich die schweren Verletzungen zuzog. Auch am Motorroller entstand erheblicher Schaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro (gebrochenes Windschutzglas, Verkleidung links beschädigt). (MB)

Unfall durch Ölspur                                                                         

Ort:      Grimma, S 38 zwischen Haubitz und Bröhsen
Zeit:     15.05.2018, 13:10 Uhr

Der Fahrer (48) eines Traktors befuhr die S 38 in Richtung Haubitz. In Höhe einer Linkskurve löste sich ein Hydraulikschlauch am Traktor und es lief Öl auf die Fahrbahn. Der Fahrer (19) eines nachfolgenden Golfs verlor auf Grund der Ölspur die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer des Golfs wurde verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. (MF)

Landkreis Nordsachsen

Riskantes Überholmanöver endet mit heftigen Unfall          

Ort:      Oschatz, Dresdner Straße
Zeit:     15.05.2018,13:40 Uhr

Mit überhöhter Geschwindigkeit soll am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer (28) von der Nossener Straße auf die Dresdner Straße in Richtung Oschatzer Zentrum unterwegs gewesen sein. Dabei überholte er in Höhe einer Ampel mehrere Autos und bemerkte vermutlich nicht, dass im Kreuzungsbereich Eichstädt-Promenade an der Ampel ein Peugeot auf das Grünsignal wartete. In Folge dessen rauschte der Honda-Fahrer auf den Peugeot auf, kollidierte danach noch mit dem Ampelmast und stürzte. Durch den Sturz verletzte sich der 28-Jährige und musste ambulant medizinisch versorgt werden. (St)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand