1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

PKW kommt im Küchenstudio zum Stehen

Verantwortlich: Thomas Herrmann (th)
Stand: 21.05.2018, 13:30 Uhr

PKW kommt im Küchenstudio zum Stehen

Großdubrau, Bahnhofstraße
20.05.2018, 09:40 Uhr

Ein 33-jähriger BMW Fahrer befuhr die Bahnhofstraße in Richtung Kreisverkehr. In einer leichten Linkskurve kam er vermutlich aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit bei frontaler Sonneneinstrahlung nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge streifte er eine Straßenlaterne, ein Verkehrszeichen und mehrere Mülltonnen bis er an der Mauer eines Küchenstudios zum Stillstand kam. Dabei zersplitterte die Schaufensterscheibe des Studios. Der Pkw Fahrer wurde bei diesem Unfall leicht verletzt mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Der nicht mehr fahrbereite BMW wurde durch einen Abschleppdienst vom Unfallort geschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________


Fahren unter Einfluss berauschender Mittel

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen Ost
21.05.2018, 02:45 Uhr

An der Anschlussstelle Bautzen Ost kontrollierten Beamte des Autobahnpolizeirevieres einen 37-jährigen Subaru Fahrer, welcher auf der A 4 in Richtung Görlitz unterwegs war. Der Mann stand augenscheinlich unter Einfluss berauschender Mittel. Ein Drogenvortest auf Cannabis verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde bei ihm durchgeführt. Außerdem wurde bei der Kontrolle seines ebenfalls 37-jährigen Beifahrers womöglich eine geringe Menge berauschender Mittel aufgefunden (weißes Pulver). Dieses wurde sichergestellt und Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet. Das Pulver wird labortechnisch im Hinblick auf dessen betäubungsmittelrechtliche Relevanz untersucht werden.


Landkreis Bautzen         
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________


Vorfahrtsunfall – sechs Personen leicht verletzt

Burkau, B 98, Anschlussstelle Burkau
20.05.2018, 18:00 Uhr

In den Sonntagabendstunden eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Unfall mit sechs verletzten Personen. Ein 56-jähriger Mercedes Fahrer befuhr die B 98 in Richtung Bischofswerda. An der Auffahrt zur Anschlussstelle Burkau hatte er die Absicht nach links abzubiegen und auf die A 4 in Richtung Görlitz aufzufahren. Dabei beachtete er den im Gegenverkehr befindlichen Skoda ungenügend. In der Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 38-jährige Skoda Fahrerin und ihre beiden mitfahrenden Kinder (w / 1 und w / 5) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Mercedes Fahrer und seine 77-jährige Beifahrerin wurden ebenfalls leicht verletzt. Die Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst vom Unfallort geschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Die Fahrbahnreinigung mittels Spezialtechnik erfolgte durch eine Fachfirma. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Anschlussstelle Burkau. Der Unfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


Rasenmähroboter entwendet

Kamenz, Jesauer Feldweg
20.05.2018, 02:50 Uhr

Unbekannte Täter überstiegen in Kamenz einen Zaun und begaben sich auf das Grundstück einer Firma auf dem Jesauer Feldweg. Von diesem entwendeten sie einen Rasenmähroboter im Wert von ca. 1.500 Euro. Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.  


Auffahrunfall- Kradfahrer schwer verletzt

Arnsdorf OT Fischbach, B 6, Kreuzung „Schwarzes Roß“
20.05.2018, 11:10 Uhr

Eine 55-jährige Hyundai Fahrerin befuhr die B 6 in Richtung Dresden. An der Kreuzung zum „Schwarzen Roß“ hielt sie mit ihrem Pkw verkehrsbedingt, um nach links in Richtung Wilschdorf abzubiegen. Dies erkannte der nachfolgende Kradfahrer offenbar zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Dabei kam der 63-jährige zu Fall und verletzte sich schwer. Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Dresdener Klinik verbracht. Das Krad (Yamaha) war nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppunternehmen wurde mit der Sicherstellung beauftragt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.


Radfahrer übersieht Radfahrer

Hoyerswerda, Senftenberger Vorstadt, Elsterstraße
20.05.2018, 14:00 Uhr

Ein Rentnerehepaar (w / 76 und m / 81) stand wegen eines Defektes am Fahrrad auf dem fahrbahnbegleitenden Radweg der Elsterstraße. Ein 25-jähriger Radfahrer befuhr den Radweg in Richtung Nardt und übersah die beiden auf dem Radweg stehenden Personen. In der Folge kollidierte er mit ihnen, wobei beide verletzt wurden. Der 25-Jährige blieb unverletzt, stand aber zum Unfallzeitpunkt erheblich unter Einfluss von Alkohol. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,10 Promille. Während der Rentner durch Rettungskräfte vor Ort versorgt werden konnte, wurde seine Frau mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Klinikum verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Gegen den Unfallverursacher wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________


Sprenggranate aus dem 2. Weltkrieg gefunden

Quitzdorf am See OT Kollm, Waldgebiet
20.05.2018, 16:15 Uhr

Zwei Spaziergänger fanden bei einem Waldspaziergang eine circa acht Zentimeter lange Sprenggranate aus dem 2. Weltkrieg. Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes übernahmen die Beräumung. Da die Granate keinen Zünder mehr hatte, konnte sie abtransportiert werden.


Schaufensterscheibe eingeschlagen

Görlitz, Elisabethstraße
20.05.2018 zwischen 21:00 Uhr und 21:30 Uhr

Unbekannte Täter schlugen die Schaufensterscheibe einer Bar ein und entwendeten die Auslagen. Angaben zur Höhe des entstandenen Stehlschadens liegen derzeit nicht vor. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen.


Schaufensterscheibe eingeschlagen

Ebersbach-Neugersdorf OT Neugersdorf, Hauptstraße
19.05.2018, 22:00 Uhr bis 20.05.2018, 13:00 Uhr

Unbekannte Täter schlugen in Neugersdorf mittels bisher unbekannten Gegenstand die Schaufensterscheibe eines Geschäftes auf der Hauptstraße ein. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.


VW Golf entwendet

Krauschwitz, Görlitzer Straße
21.05.2018 zwischen 00:00 Uhr und 07:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den gesichert auf einem Privatgrundstück abgestellten Pkw VW Golf R, Farbe Schwarz mit dem Saisonkennzeichen GR-EP 6 (Saison von 03 – 10). Im Fahrzeug befanden sich diverse persönliche Gegenstände des Geschädigten im Gesamtwert von ca. 300 Euro. Der Wert des Fahrzeuges beträgt ca. 28.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem 7 Jahre alten Pkw wird nun international gefahndet.


Vermisste Person – Löschung der Öffentlichkeitsfahndung

Bezug: 1. Medieninformation vom 21.05.2018

Hoyerswerda, Karl-Liebknecht-Straße
19.05.2018, 16:00 Uhr

Aufgrund von Zeugenhinweisen aus der Öffentlichkeit konnte die bereits seit dem 19. Mai vermisste 77-jährige Frau am 21.05.2018 gegen 10:30 Uhr in Hoyerswerda im Bereich der Ackerstraße lebend aufgefunden werden. Die Rentnerin wurde leicht unterkühl und dehydriert mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Polizei bedankt sich für die schnelle Hilfe aus der Bevölkerung und bittet darum das Foto und den Namen der Frau nicht mehr zu verwenden. Außerdem werden die Medien gebeten das Foto aus dem Internet und den sozialen Netzwerken zu löschen.

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen