1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberduo festgenommen u.a.

Medieninformation: 289/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.05.2018, 14:17 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Räuberduo festgenommen


Zeit:       21.05.2018, 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Abend hat die Dresdner Polizei eine Frau (25) und einen Mann (32) festgenommen, die zuvor offenbar ein Geschäft am Bischofsweg überfallen hatten.

Die beiden hatten sich Waren aus der Auslage eingesteckt. Als sie der vietnamesische Ladenbesitzer (52) ansprach, schlugen sie zunächst ihn sowie im Anschluss seine Frau (38) und flüchteten mit der Beute. Die beiden Geschlagenen wurden leicht verletzt.

Wenig später versuchte das Duo eine Flasche Wodka aus einem Imbiss an der Alaunstraße zu entwenden. Dies konnte durch das Personal verhindert werden. Hinzugerufene Polizeibeamte konnten die beiden in unmittelbarer Tatortnähe festnehmen. Die 25-Jährige wehrte sich gegen ihre Festnahme und beleidigte die Beamten. Daher muss sie sich neben dem räuberischen Diebstahl auch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten.

Der 32-Jährige und seine 25-jährige Begleiterin wurden festgenommen und sollen noch heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (sg)

Polizeieinsatz in der Neustadt

Zeit:       19.05.2018, 20.00 Uhr bis 20.05.2018, 04.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zu Samstag führte die Dresdner Polizei erneut einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität im Bereich der Neustadt durch.
Ein 27-Jähriger rückte dabei in den Fokus, als er über einen geparkten VW Golf lief und dabei dessen Frontscheibe beschädigte. Darüber hinaus beleidigte er im Rahmen der Identitätsfeststellungen die Polizisten. Bei einem 21-Jährigen fanden die Beamten eine kleine Menge Amphetamine. Weitere Feststellungen wurden nicht getroffen. Zwölf Polizeibeamte waren an dem Einsatz beteiligt. (sg)


Landkreis Meißen

Tresor aus Bäckerei gestohlen

Zeit:       19.05.2018, 15.15 Uhr bis 21.05.2018, 15.30 Uhr
Ort:        Radebeul

Zwischen Samstag und Montag gelangten Unbekannte in den Büroraum einer Bäckerei an der Meißner Straße. Aus diesem rissen die Täter einen Tresor von der Wand und entwendeten diesen. Es entstand ein Gesamtschaden von über 2.000 Euro. (eb)

Brandstifter gestellt

Zeit:       21.05.2018, 16.10 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Abend haben Polizeibeamte einen Mann (35) festgenommen, der in Verdacht steht, einen Schuppen auf einem Firmengelände an der Mülbitzer Straße in Brand gesetzt zu haben.

Der Täter hatte eine ausrangierte Autositzbank in dem Schuppen angezündet. Die Flammen griffen in der Folge auf das Gebäude über, bevor sie durch die Feuerwehr gelöscht werden konnten.

Im späteren Verlauf konnte der Firmenbesitzer gemeinsam mit einem Securitymitarbeiter einen Verdächtigen in Tatortnähe feststellen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Den Beamten gegenüber machte der Mann widersprüchliche Angaben zu seinen Personalien. Da die Identität vor Ort nicht geklärt werden konnte, wurde er festgenommen und in das Gewahrsam gebracht. Heute wird der 35-Jährige einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (sg)

BMW gestohlen

Zeit:       21.05.2018, 22.00 Uhr bis 22.05.2018, 07.00 Uhr
Ort:        Großenhain

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte einen weißen BMW der 3er Reihe vom Walter-Jacob-Ring gestohlen. Der Zeitwert des drei Jahre alten Wagens ist nicht bekannt. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Vermisste Jugendliche wieder da

Die vermisste 15-jährige Sarah Michelle B. aus Glashütte ist wieder da (siehe Medieninformation Nr. 281/18 vom 16.05.2018).

Das Mädchen meldete sich heute selbständig bei der Polizei. Ein Straftatverdacht besteht nicht. Die Öffentlichkeitsfahndung ist somit hinfällig.

Verkehrsunfall mit 6.000 Euro Schaden

Zeit:       21.05.2018, 20.05 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa.

Gestern Abend verlor die 80-jährige Fahrerin eines Opel Meriva auf der
Maxim-Gorki-Straße die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen einen Baum.

Das Auto blieb auf der Seite liegen, wodurch die 80-Jährige eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr barg die Frau aus dem Wagen. Sie wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Opel entstand ein Sachschaden von ca. 6.000 Euro. (eb)

Zwei Wildunfälle

Zeit:       21.05.2018, 19.45 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Elbersdorf

Gestern Abend kam es auf der Wünschendorferstraße zu einem Wildunfall. Ein Reh stieß etwa 1.000 Meter vor dem Ortseingang Dürrröhrsdorf gegen einen Opel Insignia (Fahrer 51) und verstarb noch am Unfallort. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. (eb)

Zeit:       21.05.2018, 22.45 Uhr
Ort:        Sebnitz

Gestern Nacht befuhr die 44-jährige Fahrerin eines Citroen Berlingo die Schandauer Straße in Richtung Lichtenhain. Dabei erfasste sie ein Reh mit ihrem Fahrzeug. Das Tier flüchtete. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro. (eb)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281