1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Folie über Radweg gespannt/Zeugen gesucht

Medieninformation: 250/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 23.05.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz


OT Borna-Heinersdorf – Folie über Radweg gespannt/Zeugen gesucht

(2113) Ein 36-jähriger Radfahrer war am 19. Mai 2018, gegen 18 Uhr, auf dem Chemnitztalradweg stadteinwärts unterwegs. Zwischen der Autobahnbrücke und der Heinersdorfer Straße stürzte der Mann, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Grund des Sturzes war eine Klarsichtfolie, die quer über den Radweg gespannt und gegen die er gefahren war. Die Folie war am Brückengeländer eines Baches unterhalb des Klärwerkes angebracht und machte ein Passieren des Radweges unmöglich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr aufgenommen und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum geschilderten Vorfall machen? Wem sind Personen aufgefallen, die mit der Tat (Spannen der Folie) etwas zu tun haben könnten? Hat jemand das Anbringen der Folie beobachtet? Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen. (Kg)

OT Zentrum – Kraftmeier verpulverten ihre Energie

(2114) In ein Nebengebäude eines in der Kaßbergstraße ansässigen Vereins brachen Unbekannte während des Pfingstwochenendes ein. Vermutlich waren es Kraftmeier, die zunächst einen Teil der Türfüllung eintraten, um in das leerstehende Gebäude zu kommen. Dort griffen sie sich einen Feuerlöscher und entleerten ihn, bevor sie ihn mitnahmen. Der Gesamtschaden bei diesem Einbruch wird auf rund 550 Euro geschätzt. (Ki)

OT Röhrsdorf – Kurze Abwesenheit reichte Dieben aus

(2115) Eine böse Überraschung erlebte am Dienstag der Besitzer eines Pkw Mercedes. Gegen 17 Uhr hatte er seinen Wagen auf einem Parkplatz in der Ringstraße abgestellt und eine halbe Stunde später bei seiner Rückkehr feststellen müssen, dass Unbekannte eine Seitenscheibe eingeschlagen und zwei Herrenanzüge sowie ein Notebook aus dem Innenraum des Pkw gestohlen haben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehr als 2 000 Euro. (Ry)

OT Kaßberg – Unfall auf Kreuzung

(2116) Im Bereich der Kreuzung Zwickauer Straße/Barbarossastraße befuhr am Dienstag, gegen 18.10 Uhr, der 49-jährige Fahrer eines Pkw Ford die durch grünes Lichtzeichen freigegebene Linksabbiegespur in gerader Richtung. Dabei kollidierte der Ford mit einem kreuzenden Pkw Mercedes (Fahrerin: 34). Die Mercedes-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. (Kg)

OT Helbersdorf – Abgekommen und mit Poller kollidiert

(2117) Von der Paul-Bertz-Straße bog am Dienstag, gegen 18.25 Uhr, der 33-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters ab, kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Poller. Dabei erlitt der 33-jährige Fahrer leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 2 000 Euro. (Kg)

OT Röhrsdorf (Bundesautobahn 4) – Auf Haltenden gefahren

(2118) Zwischen der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte und dem Kreuz Chemnitz hielten am Mittwoch, gegen 8.15 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw VW und ein Pkw Opel verkehrsbedingt auf der Richtungsfahrbahn Eisenach. Die 30-jährige Fahrerin eines Pkw VW fuhr auf den VW des 19-Jährigen, der durch den Anstoß gegen den Opel geschoben wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Die VW-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg/Lichtenberg – Polizei sucht vermissten 17-Jährigen/Zeugengesuch

-Bildveröffentlichung-

(2119) Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten Jugendlichen. Der 17-jährige XXX wurde letztmalig am 15. Mai 2018 in Lichtenberg gesehen und ist seitdem unbekannten Aufenthaltes. Die bisherige Überprüfung von Kontaktadressen und bekannten Aufenthaltsorten blieb ohne Erfolg. Der dunkelblonde Jugendliche ist ca. 1,80 Meter groß, schlank und ist ständiger Brillenträger. Am 15. Mai 2018 soll er eine schwarze Strickjacke, blaue Jeans und eine dunklen Mütze (Kappe) getragen sowie einen kleinen schwarzen Rucksack dabei gehabt haben.
Wer hat den 17-Jährigen seit dem 15. Mai 2018 gesehen? Wer kann Hinweise geben zu seinem aktuellen Aufenthaltsort bzw. bisherigen Aufenthaltsorten? Die Freiberger Polizei nimmt unter Telefon 03731 70-0 Hinweise in diesem Vermisstenfall entgegen. (Ki)

Freiberg – Unbekannte stahlen Elektronikgeräte

(2120) Zwischen Montag, gegen 15 Uhr, und Dienstag, gegen 6.30 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Eingangstür zu einer Einrichtung in der Silberhofstraße auf und gelangten so ins Innere. Entwendet wurden unter anderem ein Laptop sowie eine Digitalkamera. Zu den entstandenen Schadenssummen kann derzeit noch nichts gesagt werden. (sb)

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – In Fahrzeug eingebrochen/Ergänzungsmeldung

(2121) Am Dienstag berichtete die Polizeidirektion Chemnitz in der Medieninformation Nr. 249 (Meldung 2106) von drei mutmaßlichen Tätern (19, 22, 33), die in ein Fahrzeug eingebrochen waren.
Nach der Haftrichtervorführung am Dienstagmittag wurden der 19-Jährige und der 22-Jährige nach Erlass von Haftbefehlen in Justizvollzugsanstalten gebracht. Der 33-Jährige wurde auf freien Fuß gesetzt. (sb)

Flöha – Garagenwand beschmiert/Zeugen gesucht

(2122) Unbekannte sprühten im Zeitraum von Montag, den
30. April 2019, bis Donnerstag, den 18. Mai 2018, gegen 7.45 Uhr, mehrere Schriftzüge an die Rückwand eines Garagenkomplexes in der Bahnhofstraße. Die mit roter Farbe angebrachten Schmierereien haben eine Größe von 0,5 Meter mal 0,4 Meter bis 1,35 Meter mal 4 Meter. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Tat geben können. Das Polizeirevier Mittweida nimmt diese unter
Telefon 03727 980-0 entgegen. (sb)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – 42-Jähriger belästigte Passanten

(2123) Am Dienstag, gegen 11.40 Uhr, schrie in der Wolkensteiner Straße ein 42-jähriger Mann eine verfassungswidrige Parole und belästigte zudem noch mehrere Leute. Alarmierte Polizisten konnten den Mann kurze Zeit später stellen. Er war außerdem noch alkoholisiert
(1,68 Promille). Gegen ihn läuft nun eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (sb)

Annaberg-Buchholz – Bei Auffahrunfall verletzt

(2124) Der 15-jährige Fahrer eines Mopeds Simson und die Fahrerin (Alter derzeit nicht bekannt) eines Pkw (Typ derzeit nicht bekannt) befuhren am Dienstag, gegen 14.40 Uhr, die Dresdner Straße (B 101) in Richtung Thermalbad Wiesenbad. In Höhe der Bushaltestelle „Siedlung" hielt die Autofahrerin verkehrsbedingt. Der Mopedfahrer fuhr auf den haltenden Pkw, wobei er leichte Verletzungen erlitt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

Revierbereich Aue

Schneeberg – Unbekannte zündeten Spielhaus an

(2125) Am Dienstag, gegen 21.30 Uhr, geriet auf noch ungeklärte Weise ein Kinderspielhaus, welches in einem Garten in der Rödergasse stand, in Brand. Die Flammen griffen im Anschluss auf ein daneben befindliches Garagendach über. Kameraden der Feuerwehr konnten das Feuer kurze Zeit später löschen. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Erkenntnissen wird von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 3 500 Euro. (sb)

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Unbekannte beschädigten Straßenlampe/Zeugen gesucht

(2126) Im Zeitraum von Sonntag, den 13. Mai 2018, bis Montag, den
14. Mai 2018, beschädigten Unbekannte eine Straßenlampe auf dem Markt, indem sie den Lampenschirm verbogen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1 000 Euro.
Wer kann Angaben zu dem oder die Täter sowie zur genauen Tatzeit machen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen. (sb)

Revierbereich Stollberg

Thalheim – In Firma eingebrochen

(2127) Unbekannte drangen zwischen Donnerstag, gegen 13.50 Uhr, und Dienstag, gegen 6.10 Uhr, in die Büroräume einer Firma in der Robert-Koch-Straße ein. Die Täter entwendeten einen Tresor und beschädigten einen weiteren. Angaben zu den Schadenssummen liegen derzeit noch nicht vor. (sb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand