1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kunstrasen gestohlen u.a.

Medieninformation: 303/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.05.2018, 11:20 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch bei der Stadtverwaltung


Zeit:     24.05.2018, 01.40 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zu gestern sind Unbekannte in ein Gebäude der Stadtverwaltung an der Theaterstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Eingangstür zu dem Objekt auf und öffneten gewaltsam die Tür zu einem weiteren Raum. Dabei lösten sie die Alarmanlage aus. Entwendet wurde nach derzeitigem Stand nichts. Die Höhe des Sachschadens wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. (sg)

Einbruch in Büroraum

Zeit:     23.05.2018, 17.00 Uhr bis 24.05.2018, 09.05 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in ein Büro in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bautzner Straße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Gebäude und hebelten die Bürotür auf. Sie durchsuchten den Raum und stahlen EC-Karten und Schmuck im Gesamtwert von über 6.000 Euro. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. (sg)

Mazda gestohlen

Zeit:     22.05.2018, 18.00 Uhr bis 24.05.2018, 14.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Gestern Mittag stellte der Eigentümer den Diebstahl seines grauen Mazda 2 fest. Das ein Jahr alte Auto hatte auf einem Parkplatz an der Steinstraße gestanden. Der Wert wurde auf ca. 16.000 Euro geschätzt. (sg)


Landkreis Meißen

Einbruch in Sporthalle

Zeit:     23.05.2018, 20.00 Uhr bis 24.05.2018, 17.15 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte sind in eine Sporthalle an der Magdeburger Straße eingebrochen.

Die Täter drangen gewaltsam in den Technikraum ein und gelangten so in das Gebäude. Dort brachen sie sechs weitere Räume auf und durchsuchten diese. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.200 Euro. (sg)

Vor Verkehrskontrolle geflüchtet

Zeit:     25.05.2018, 01.05 Uhr
Ort:      Riesa

In der Nacht zu heute versuchten zwei Männer auf einer Suzuki GS 500 einer Verkehrskontrolle an der Lauchhammerstraße zu entgehen.
Als die Beamten die Verfolgung aufnahmen, fanden sie das Kraftrad am Ende der Jahnstraße unbesetzt vor. An der Kasernenstraße konnten die zwei Flüchtigen (26 und 30) schließlich gestellt werden.
Da für das Motorrad kein Versicherungsschutz mehr besteht, war das Kennzeichen entstempelt. Ein Drogentest reagierte bei beiden Männern positiv auf Amphetamine. Darüber hinaus waren beide nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, weshalb auch ein Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurde. (eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Reifenhandel

Zeit:     25.05.2018, 00.15 Uhr bis 00.50 Uhr
Ort:      Heidenau

In der vergangenen Nacht sind Unbekannte in einen Reifenhandel an der Güterbahnhofstraße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Bürofenster auf und durchsuchten die Räumen. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 200 Euro. (sg)

Bagger stößt gegen Peugeot

Zeit:     24.05.2018, 08.50 Uhr
Ort:      Freital, OT Döhlen

Gestern Morgen stieß ein Bagger Tecker TC35 (Fahrer 58) beim Rangieren auf der Reichardstraße gegen einen geparkten Peugeot. An diesem entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. (eb)

16 Rollen Kunstrasen gestohlen

Zeit:     23.05.2018, 19.00 Uhr bis 24.05.2018, 06.30 Uhr
Ort:      Sebnitz

In der Nacht zum Donnerstag entwendeten Unbekannte 16 Rollen Kunstrasen
(2m x 15m) vom Waldstadion an der Schandauer Straße. Die Rollen waren dort zum Abtransport abgelegt worden. Der Diebstahlschaden wurde mit knapp 5.000 Euro beziffert. Außerdem beschädigten die Täter einen Maschendrahtzaun. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. (eb)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281