1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei sucht Zeugen einer angezeigten Sexualstraftat

Medieninformation: 260/2018
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 27.05.2018, 11:00 Uhr

Chemnitz


OT Zentrum – Polizei sucht Zeugen einer angezeigten Sexualstraftat

(2159) Im Zuge der Ermittlungen zu einer Sexualstraftat, die sich am späten Samstagabend (26. Mai 2018) nahe der Straße der Nationen ereignet haben soll, sucht die Polizei Zeugen.
Gegen 23.45 Uhr hielt eine Frau (23) einen Funkstreifenwagen an und zeigte an, dass sie vergewaltigt wurde. Der Tatort soll ein Parkplatz sein, der sich hinter dem Gebäude des Landesamtes für Steuern und Finanzen befindet.
Aufgrund der von der Frau gegebenen Täterbeschreibung konnten Polizisten wenig später einen 46 Jahre alten Tatverdächtigen im Stadtzentrum vorläufig festnehmen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige am Sonntagvormittag entlassen.  
Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden, die im Verlaufe der letzten Stunde des Samstags am beschriebenen Tatort bzw. dessen nahem Umfeld Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit der angezeigten Tat stehen könnten. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448. (Ki)

OT Schloßchemnitz – Motorrad aus Tiefgarage gestohlen

(2160) Ein gesichert abgestelltes Motorrad Husqvarna Supermoto 701 in der Farbe Weiß ist zwischen dem 22. Mai 2018 und dem 26. Mai 2018 aus einer Tiefgarage in der Bergstraße gestohlen worden. Das Motorrad hat einen Wert von gut 10.000 Euro. (Ki)

OT Gablenz – Einbruch in Geschäft

(2161) Bei einem Einbruch in ein in der Hans-Ziegler-Straße ansässiges Geschäft in der Nacht zum Samstag haben Diebe einige hundert Euro Bargeld sowie mehrere Geldkarten gestohlen. Der beim Einbruch entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. (Ki)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Aufgefallen

(2162) Der Fahrer eines Pkw Audi machte am Sonntag, gegen 5.15 Uhr, Polizeibeamte auf sich aufmerksam, da er an einer Lichtzeichenanlage die Farbgebung „Rot“ missachtete. In der Folge wurde er auf der Hauptstraße einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins erfolgten. (Ha)

Revierbereich Döbeln

Hartha – Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

(2163) Am Samstag, gegen 23.30 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Honda-Fahrer die Bundesstraße 176 aus Richtung Raschütz in Richtung Schönerstadt. Ausgangs einer Rechtskurve kam das Krad nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge fuhr es eine etwa drei Meter tiefe Böschung hinab und kam nach zirka 50 Meter in einem Rapsfeld zum Liegen. Der Kradfahrer sowie sein Sozius verletzten sich schwer. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 1 500 Euro. (Ha/Ki)

Döbeln – Hoher Schaden bei Auffahrunfall

(2164) Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag, gegen 12.40 Uhr auf der Richard-Köberlin-Straße. Der 29-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai fuhr auf der B 175 in stadteinwärtige Richtung und auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw BMW (Fahrer: 52). Durch den Aufprall wurde der BMW auf den davor befindlichen Pkw Opel (Fahrerin: 70) und dieser auf einen Pkw Mc Laren geschoben. Dabei wurde die Beifahrerin des BMW (47) leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit ca. 60.000 Euro angegeben. (GT)

Revierbereich Mittweida

Flöha – „Simme“ weg

(2165) Ein gesichert abgestelltes Moped Simson S51 haben Unbekannte in der Augustusburger Straße in der Nacht zum Samstag gestohlen. Das blaue Zweirad stand in einem Hof. Es hat einen Wert von rund 1 800 Euro. (Ki)

Flöha – Ein Schwer- und zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

(2166) Bei einem Verkehrsunfall am Freitag, gegen 17.30 Uhr, ist ein Motorradfahrer (20) schwer verletzt worden. Zwei weitere Unfallbeteiligte, ein anderer Motorradfahrer (23) und ein Transporter-Fahrer (36), trugen leichte Verletzungen davon. Der Sachschaden bei diesem Unfall beziffert sich auf insgesamt rund 11.000 Euro.
Nach bisherigem Erkenntnisstand waren der beide Motorradfahrer auf der S 237 aus Richtung Eppendorf kommend und in Richtung Falkenau nebeneinander fahrend unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve kam der jüngere Kradfahrer zu weit nach links und stieß mit einem im Gegenverkehr fahrenden Ford-Transporter (Fahrer: 36) zusammen und nach rechts in den Straßengraben geschleudert. Der Transporter rutschte mit dem Motorrad Piaggio in den Straßengraben. Der andere Kradfahrer, der mit einer Harley-Davidson unterwegs war, hatte zuvor den entgegenkommenden Transporter gestreift.
Neben Polizei und Rettungsdienst mit Hubschrauber kam am Unfallort ein Gutachter zum Einsatz. Auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Falkenau waren am Unfallort im Einsatz. (Ki)

Kriebstein – Fahrt endete im Straßengraben

(2167) Am Sonntag, kurz vor 3 Uhr, befuhr ein 24-Jähriger mit einem Pkw VW die Staatsstraße 32 aus Richtung Ehrenberg in Richtung Kriebstein. Kurz vor dem Ortseingang von Kriebstein kam er mit dem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, fuhr einen Leitpfosten um und die Fahrt endete letztendlich im Straßengraben. Verletzt wurde niemand, der verursachte Sachschaden wurde auf etwa 4 000 Euro geschätzt. Unfallursächlich war vermutlich das Fahren unter Alkoholeinfluss. Ein Test beim 24-Jährigen ergab einen Wert von 1,66 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte. Zudem war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und nutzte das Fahrzeug unbefugt. Er bekam Anzeigen wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges. (Ha)

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Gegenverkehr übersehen

(2168) Am Samstag, gegen 16.25 Uhr befuhr bog der 74-jährige Fahrer eines PKW VW auf dem Brückenplatz nach links ab. Dabei beachtete er offenbar ungenügend ein entgegenkommendes Krad Suzuki. Es kam zu keiner Berührung beider Fahrzeuge, dennoch stürzte die Kradbesatzung. Dabei verletzten sich der 56-jährige Fahrer und seine 54-jährige Sozia leicht. Der Sachschaden am Krad wird mit 2 000 Euro angegeben. (GT)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Markersbach – Kradfahrerin leicht verletzt

(2169) Am Samstag, den 26. Mai 2018, gegen 14.55 Uhr, fuhr eine Mopedfahrerin (17) von der Straße vom Oberbecken kommend auf die
B 101 auf. Die aus Richtung Raschau kommende und vorfahrtberechtigte Fahrerin (29) eines Pkw Kia wich nach rechts aus, konnte eine seitliche Berührung mit dem Kleinkraftrad Simson jedoch nicht verhindern. Die Kradfahrerin stürzte und verletzte sich leicht. Sie kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1 500 Euro. (GT)

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Von Straße abgekommen

(2170) Am Samstag, den 26. Mai 2018, gegen 14 Uhr, befuhr die 75-jährige Fahrerin eines Pkw Opel die Saydaer Straße in Richtung Jahnstraße. Nach einer Linkskurve kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbracht einen Gartenzaun und kollidierte mit einem Baum. Dabei wurde die Autofahrerin schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Pkw beziffert sich auf rund
2 000 Euro. (GT)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand