1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hohe Waldbrandgefahr - Betreten der Wälder untersagt

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Maren Steudner (ms)
Stand: 28.05.2018, 13:45 Uhr

Hohe Waldbrandgefahr - Betreten der Wälder untersagt

Landkreise Bautzen und Görlitz

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit ist die Waldbrandgefahr in den Landkreisen Bautzen und Görlitz erheblich angestiegen. Momentan ist der Bereich nördlich der BAB 4 in beiden Landkreisen mit den Waldbrandwarnstufen 4 und 5 bewertet. Auch die Prognose für die nächsten Tage bringt keine Entspannung der Lage.

Ein Betreten der Waldgebiete ab der Waldbrandwarnstufe 4 wird zur eigenen Sicherheit nicht empfohlen. Ab Stufe 5 sperren die Landratsämter gefährdete Waldgebiete, ein Betreten oder Befahren des Forstes ist dann nicht mehr erlaubt. Informieren Sie sich auf den Internetseiten der Landkreise und bei den örtlichen Kommunen über Anordnungen und Maßnahmen des vorbeugenden Waldbrandschutzes.

Die Polizei bittet die Bürger, gesperrte Wälder nicht zu betreten und wenn möglich Waldgebiete zu meiden. Werfen sie bei Fahrten keine Gegenstände, Glasflaschen oder glimmende Zigarettenkippen aus den Fahrzeugen. Verzichten sie auf das Grillen und offenes Feuer in waldnahen Gebieten. Helfen sie mit, Waldbrände zu verhindern. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unter Drogen auf der Autobahn

Sonntagvormittag haben Streifen der Autobahnpolizei drei augenscheinlich unter Drogeneinfluss stehende Autofahrer gestoppt.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Löbauer Wasser
27.05.2018, gegen 07:00 Uhr

Gegen 07:00 Uhr kontrollierten die Beamten auf dem Parkplatz Löbauer Wasser einen 31-Jährigen, der mit seinem Pkw in Richtung Görlitz unterwegs war. Ein Drogenschnelltest verriet den Konsum von Amphetaminen.

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg
27.05.2018, gegen 08:00 Uhr

Bereits eine Stunde später, fiel den Polizisten bei Weißenberg ein 28-Jähriger auf, der mit seinem Fahrzeug in Richtung Dresden unterwegs war. Am Parkplatz Am Wacheberg kontrollierten ihn die Beamten. Ein Drogenschnelltest verriet den Beamten den Konsum von Cannabis. Weiterhin bestand ein Fahrverbot gegen den Mann.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Wiesaer Forst
27.05.2018, 12:20 Uhr

Gegen 12:20 Uhr wurden die Autobahnpolizisten auf einen 32-Jährigen aufmerksam. Dieser war mit seinem Fahrzeug in Richtung Görlitz unterwegs. Bei einer Kontrolle auf dem Parkplatz Wiesaer Forst verriet ein Drogenschnelltest ebenfalls den Konsum von Cannabis.

Die Beamten untersagten allen drei Betroffenen die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Sollte sich der Verdacht nach einer Analyse des Blutes bestätigen, werden auf die Betroffenen ein Monat Fahrverbot, mindestens 500 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister zukommen. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Ordnungswidrigkeiten befassen. (ms)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mit 2,82 Promille unterwegs

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße
27.05.2018, 13:50 Uhr

Am Sonntagnachmittag kontrollierte eine Streife in Bautzen an der Autobahnauffahrt Bautzen-West einen Renault. Das Fahrzeug hatte einen technischen Defekt und wies Unfallspuren auf. Die Polizisten überprüften den Lenker des Wagens und stellten beim 57-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,82 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Den Beschuldigten erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (tj)

 

Moped-Fahrerin bei Unfall schwer verletzt

 

Elstra, Gersdorfer Straße
27.05.2018, 19:10 Uhr

Am Sonntagabend verletzte sich eine Krad-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall mit einem Traktor in Elstra schwer. Die 17-Jährige befuhr die Gersdorfer Straße, als vor ihr ein Schlepper nach links in ein Grundstück einbog. Der 73-jährige Landwirt bemerkte das vorfahrtsberechtigte Kleinkraftrad zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Die junge Frau stürzte mit ihrer Simson und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klink. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 

Muscle-Car verunfallt - Fahrer schwer verletzt

Großröhrsdorf, OT Bretnig, Zur Aue
27.05.2018, gegen 21:40 Uhr

Ein 32-Jähriger befuhr am Sonntagabend die Staatsstraße 56 aus Ohorn in Richtung Bretnig und verunfallte mit seinem Muscle-Car. Unmittelbar nach dem Abzweig Am Gemeindebusch, verlor der Fahrzeugführer vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw, geriet ins Schleudern und prallte gegen zwei Bäume. Der Lenker verletzte sich dabei schwer und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Bei der Bergung waren 20 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bretnig im Einsatz. Bei dem Auto handelte es sich um einen Buick Wildcat mit 325 Pferdestärken. Der Wagen stammt vermutlich aus den sechziger Jahren und erlitt einen Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Problematisch für den Eigentümer ist, dass der US-Car nicht zugelassen war und somit kein Versicherungsschutz bestand. An dem Wagen befanden sich Kennzeichen, die nicht zu dem Buick gehörten. Der Beschuldigte muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie der Steuerhinterziehung verantworten. (tj)

 

Kinderfahrrad entwendet

Kamenz, OT Jesau, Neschwitzer Straße
25.05.2018 - 27.05.2018 

In der Zeit von Freitag bis Sonntag entwendeten Unbekannte aus einem Haus an der Neschwitzer Straße in Kamenz ein weißes 26-ziger Jugendfahrrad mit lila Aufschriften. Der Restwert des Bikes beträgt nach Schätzung des Eigentümers zirka 300 Euro. Auf Grund fehlender Unterlagen war eine Fahndungsausschreibung nicht möglich. Die Polizei gibt an dieser Stelle nochmals den Hinweis, dass speziell zu Fahrzeugen oder Fahrrädern die Daten wie Fahrgestell oder Rahmennummern notiert werden sollten. Im Falle eines Diebstahls sind diese Angaben für die Fahndung nach den Gegenständen sehr wichtig. (tj)

 

Leergut entwendet

Hoyerswerda, Karl-Liebknecht-Straße
27.05.2018, 13:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag bediente sich ein 36-Jähriger in einem Keller an der Karl-Liebknecht-Straße in Hoyerswerda an einem leeren Wasserkasten. Diesen versuchte der Täter an einer Tankstelle als Pfand einzulösen. Polizisten stellten die Kiste sicher und übergaben sie dem rechtmäßigen Besitzer. Der Verdächtige muss nun mit einer Anzeige wegen Diebstahl rechnen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Bei Kontrolle erwischt - Zuviel Alkohol am Steuer

Hoyerswerda, Kühnichter Straße
27.05.2018, 19:50 Uhr

Einen 37-jährigen Vito-Fahrer kontrollierten die Beamten am Sonntagabend an der Kühnichter Straße in Hoyerswerda. Die Polizisten stellten Alkoholgeruch beim Lenker fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,58 Promille. Die Fahrt mit seinem Mercedes endete, weil der Mann gegen die 0,5 Promillegrenze verstoßen hat. Den Betroffenen erwarten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, ein einmonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße von mindestens 500 Euro. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich in den nächsten Wochen mit dem Fall befassen. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Versuchter Diebstahl eines Audi 80

Görlitz, Alex-Horstmann-Straße
26.05.2018, 22:15 Uhr - 27.05.2018, 11:10 Uhr

Unbekannte versuchten in der Nacht zum Sonntag, einen Audi 80 an der Alex-Horstmann-Straße in Görlitz zu stehlen. Die Täter manipulierten an den Schlössern der Fahrer- und Beifahrerseite. Es gelang den Dieben jedoch nicht, den Wagen zu öffnen. Sie hinterließen am betagten Audi einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

In Görlitz und Niesky hat die Polizei am Sonntagnachmittag die Geschwindigkeit kontrolliert.

Görlitz, Zittauer Straße
27.05.2018, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

In Görlitz postierte sich eine Streife des örtlichen Polizeirevieres an der Zittauer Straße. Von 24 Fahrzeugen fuhren binnen einer Stunde sechs schneller als erlaubt.

Niesky, Am langen Haag
27.05.2018, 15:45 Uhr - 16:45 Uhr

Auch in Niesky kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit. Am langen Haag fuhren von den gemessenen 15 Fahrzeugen vier schneller als 50 km/h.

In allen Fällen stoppten die Beamten die Autos und erklärten den Fahrern ihre „Fehler“. Die Polizisten erhoben zusätzlich ein Verwarngeld bis 35 Euro. (ms)

 

Fernseher aus Laube gestohlen

Görlitz, Siebenbörner
26.05.2018, 23:30 Uhr - 27.05.2018, 13:30 Uhr

In der Laubenpiepersaison gibt es was zu holen, dachten sich unbekannte Täter, als diese in der Freitagnacht in eine Gartenlaube am Siebenbörner in Görlitz einbrachen. Die Diebe nahmen einen 65 Zoll Fernseher von Samsung, zwei Mobilfunkgeräte und diverses Werkzeug mit. Der Eigentümer beziffert den Wert der Gegenstände mit etwa 1.600 Euro. An der Laube entstand ein Sachschaden von zirka 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Mazda entwendet

Görlitz, Lerchenstraße
28.05.2018, 04:40 Uhr - 06:20 Uhr

Am Montagmorgen entwendeten Unbekannte in Görlitz an der Lerchenstraße einen weißen Mazda CX 3. Der zwei Jahre alte Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen GR FB 1900 hat nach Schätzung des Eigentümers einen Wert von etwa 20.000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Diebstahl beim Baden

Seifhennersdorf, Volksbadstraße
27.05.2018, 17:00 Uhr

Unbekannte haben am späten Sonntagnachmittag im Waldbad in Seifhennersdorf den Rucksack eines Badegastes gestohlen. Darin befanden sich ein Haustürschlüssel und ein weißes Smartphone der Marke Samsung Galaxy S 5 mini. Der Diebstahlschaden ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)

 

Nach Zeugenhinweis - Polizei ermittelt Fahrerflüchtigen

Kottmar, OT Kottmarsdorf, S 148
27.05.2018, gegen 17:45 Uhr

Am Sonntagnachmittag war ein 17-Jähriger mit seiner Simson auf der S 148 in Richtung Löbau unterwegs. Kurz vor der Ortslage Kottmarsdorf stieß ein Skoda beim Überholen gegen den Lenker des Mopeds. Der Jugendliche konnte einen Sturz glücklicherweise verhindern. Der Fahrer des Autos machte sich jedoch aus dem Staub, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Am Moped entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Durch einen Zeugenhinweise ermittelten Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland den 79-jährigen Pkw-Besitzer und Fahrer. Der Rentner muss sich nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. (ms)

 

Ungebetener Gast

Boxberg/O.L., OT Klitten, Wilhelm-Wander-Straße
27.05.2018, gegen 02:50 Uhr

Zu einer privaten Feier wollte sich ein 14-Jähriger in der Nacht zum Sonntag einladen, als er am frühen Morgen einen Club in Klitten an der Wilhelm-Wander-Straße betrat. Die Gäste forderten ihn jedoch auf, die Party zu verlassen. Gehen wollte der Junge nicht, sondern fuchtelte mit einem Butterflymesser herum. Bei einem Streitgespräch erlitt ein 24-Jähriger oberflächliche Kratz- und Schnittwunden, die ambulant behandelt wurden. Der Jugendliche verließ den Tatort. Polizisten stellten ihn in unmittelbarer Nähe. Ein Atemalkoholtest ergab umgerechnet einen Wert von 0,70 Promille Die Kriminalpolizei verfolgt die Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. (tj)

 

Spielautomaten geknackt

Bad Muskau, Görlitzer Straße
27.05.2018, 03:00 Uhr - 08:15 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen drangen Unbekannte in einen Imbiss an der Görlitzer Straße in Bad Muskau ein. Ziel der Täter waren zwei Spielautomaten. Sie brachen die Geräte auf und entwendeten nach Angaben des Eigentümers aus einem die Geldkassette mit mehreren tausend Euro. Die Diebe hinterließen einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Trunkenheit im Verkehr

Weißkeißel, OT Haide, B 115
28.05.2018, gegen 00:50 Uhr

In der Nacht zu Montag hat eine Streife des Polizeireviers Weißwasser in Haide einen VW-Fahrer kontrolliert. In der Atemluft des 38-Jährigen bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein Test bestätigte den Verdacht: Umgerechnet 0,52 Promille betrug das Ergebnis. Da der Mann gegen die 0,5-Promille-Grenze verstoßen hat, wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren auf ihn zukommen. Der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht als Ahndung mindestens 500 Euro Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fall befassen. (ms)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen