1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrlässige Brandstiftung u.a

Medieninformation: 307/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 27.05.2018, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahrlässige Brandstiftung

Zeit: 25.05.2018, 06.00 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen

Aus bislang unbekannter Ursache kam es auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses an der Curt-Querner-Straße zum Ausbruch eines Brandes. Nach ersten Erkenntnissen brannte hier gelagerter Unrat. Durch das Feuer kam es zu Brandschäden an der Hausfassade. Der 64-jährige Mieter wurde leicht verletzt und kam mit Rauchgasvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Raub gescheitert – Täterin ermittelt

Zeit: 25.05.2018, 15.35 Uhr bis 16.34 Uhr
Ort: Dresden-Gruna/ Strehlen-Nordost

Eine zunächst unbekannte Täterin begab sich im Konsum-Einkaufsmarkt an die Kasse und bedrohte die Mitarbeiterin mit einer Spachtel. Dabei forderte sie die Herausgabe von Bargeld. In der weiteren Folge griff die Täterin selbst in die Kasse, erbeutete 60,- Euro und flüchtete. Die Kassiererin nahm die Verfolgung auf, stellte die Frau und entriss ihr die Beute sowie die Spachtel. Die Täterin konnte sich befreien und flüchten.

Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen, konnte die Identität der Frau (33 Jahre) bekannt gemacht werden.

Einbruch in Bürogebäude

Zeit: 26.05.2018, 02.07 Uhr
Ort: Dresden-Reick

Unbekannte brachen an der Mügelner Straße gewaltsam in ein Bürogebäude ein. Sie öffneten Türen, durchsuchten in den Räumen das Mobiliar und Behältnisse.

Augenscheinlich wurde durch die Einbrecher nichts gestohlen. Der Sachschaden beträgt ca. 500,- Euro.

Auseinandersetzung in Erstaufnahmeeinrichtung

Zeit: 25.05.2018, 21.15 Uhr bis 21.35 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Während der Essensausgabe in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Hamburger Straße kam es zwischen zwei Heimbewohnern zu einer Auseinandersetzung. Daraufhin baten die örtlichen Sicherheitskräfte um polizeiliche Unterstützung. Durch die eingesetzten Beamten konnten die zwei Beteiligten (Georgier) unter Kontrolle gebracht werden.

In der Folge sammelten sich ca. 50 Heimbewohner und griffen die Einsatzkräfte an, indem sie nach ihnen mit glühenden Zigaretten warfen, traten und schlugen. Ein Angreifer versuchte die Beamten mit einer Eisenstange aus seinem Bettgestell zu attackieren, was verhindert werden konnte. Durch den Einsatz weiterer Polizeikräfte wurde die Lage vor Ort schließlich unter Kontrolle gebracht. Bei den Einsatzmaßnahmen wurden zwei Polizeibeamte und ein Sicherheitsmitarbeiter leicht verletzt.

In der Folge konnten vier georgische Tatverdächtige im Alter von 42, 27, 20 und 17 Jahren vorläufig festgenommen werden.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen sie wegen Landfriedensbruchs.

Rubbellos überführt Einbrecher

Zeit: 26.05.2018, 04.00 Uhr bis 06.00 Uhr
Ort: Dresden Pieschen-Nord/Leipziger Vorstadt-Nordwest

Zwei zunächst unbekannte Täter brachen an der Großenhainer Straße in die Räume einer Postfiliale ein. Nachdem sie die Räumlichkeiten durchsucht hatten, stahlen sie Schlüssel, Werkzeug, Kundenpakete und Rubbellose von derzeit unbekanntem Wert.

Einer der Täter (39 Jahre) versuchte dann einen Teil der gestohlenen Lose in einem Lottoladen am Bahnhof Neustadt einzulösen. Zum Verhängnis wurde ihm die Codierung der Lose, welche der angegriffenen Postfiliale zugeordnet werden konnten. Beamte der örtlichen Bundespolizei konnten ihn stellen und an die Landespolizei übergeben.

Der Täter wurde vorläufig festgenommen. Er wird sich nun wegen Einbruchsdiebstahls verantworten müssen.

Räuberischer Diebstahl – Täter festgenommen

Zeit: 26.05.2018, 10.32 Uhr
Ort: Dresden-Kaditz

Ein 34-jähriger Mann packte im Mediamarkt des Elbeparkes einen Plattenspieler in seine Tasche. Anschließend verließ er das Geschäft ohne zu bezahlen.

Der 54-jähre Ladendetektiv verfolgte den Dieb und konnte ihn stellen.

Als er ihn auf den Diebstahl ansprach, griff der Täter an und es kam zur körperlichen Auseinandersetzung, wobei beide leichte Verletzungen davontrugen. Dem Detektiv gelang es, den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Zwei VW gestohlen

Zeit: 25.05.2018, 22.00 Uhr bis 26.05.2018, 07.00 Uhr
Ort: Pieschen-Nord/ Leipziger Vorstadt-Nordwest

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Sonnabend von der Maxim-Gorki-Straße zwei gesichert abgestellte Pkw der Marke Volkswagen. Die Fahrzeuge, ein drei Jahre alter VW Touran und ein zwei Jahre alter VW Golf haben insgesamt einen Wert von ca. 48.000,- Euro.

Landkreis Meißen

Fahrrad geraubt – Täter bekannt

Zeit: 26.05.2018, 00.55 Uhr
Ort: Nünchritz

Ein 26-jähriger Tatverdächtiger raubte auf der Riesaer Straße dem Geschädigten (33 Jahre) unter Androhung von Gewalt das mitgeführte Fahrrad. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute. Durch die eingesetzten Polizeikräfte konnte der Täter mit dem Fahrrad zu Hause angetroffen werden. Er gab die Tathandlung zu.

…mit 5kg Marihuana im Gepäck

Zeit: 27.05.2018, 01.50 Uhr
Ort: Bundesautobahn A14 Überfahrt zur A4 Dreieck Nossen

Beamte der Autobahnpolizei stellten auf der Bundesautobahn A14 in der Überfahrt zur A4 einen Pkw Mercedes Benz fest und unterzogen diesen auf dem nächstgelegenen Rastplatz bei Wilsdruff einer Kontrolle.

Der Fahrer (22 Jahre) und seine Beifahrerin (19 Jahre) waren unterwegs nach Dresden. Bei der Kontrolle des Gepäcks, stellten die Beamten unter anderem eine Tasche fest, in welcher sich eine größere Menge an Folienbeuteln mit unbekannten Inhaltes befanden. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um Marihuana mit einem Gesamtgewicht von 5kg handelte.

Die Beiden wurden vorläufig festgenommen und werden sich nun wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten müssen.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kleintransporter gestohlen

Zeit: 24.05.2018, 22.00 Uhr bis 25.05.2018, 05.00 Uhr
Ort: Sebnitz OT Hinterhermsdorf

Unbekannte stahlen von der Neudorfstraße einen weißen VW T5. Das zehn Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 8.500,- Euro.

Fiat Ducato gestohlen

Zeit: 24.05.2018, 20.00 Uhr bis 25.05.2018, 14.00 Uhr
Ort: Freital

Unbekannte begaben sich auf das Gelände eines Autohauses an der Wilsdruffer Straße. Hier öffneten sie zunächst einen Kleintransporter Fiat Ducato, schlossen diesen kurz und bewegten ihn einige Meter. Anschließend stahlen sie einen anderen weißen Fiat Ducato. Das Fahrzeug war in fabrikneuen Zustand und noch ohne Zulassung. Der Wert wurde auf ca. 36.000,- Euro beziffert.

Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Radfahrern

Zeit: 26.05.2018, 12.55 Uhr
Ort: Glashütte

Ein Gruppe Radfahrer befuhr die S190 von Luchau in Richtung Glashütte. Der Führende (70 Jahre) bremste vor einer Kurve sein Rad ab, rutschte weg und kam zu Fall. Der unmittelbar Nachfolgende (60 Jahre) überfuhr das liegende Rad und stürzte ebenfalls. Beide Radfahrer zogen sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Sie kamen in nahegelegene Krankenhäuser, wobei der zweite Fahrer mit dem Rettungshubschrauber von der Unfallstelle abtransportiert wurde.

Einbruch in Hotel

Zeit: 26.05.2018, 01.15 Uhr bis 05.50 Uhr
Ort: Schmilka

Unbekannte öffneten gewaltsam ein Fenster und brachen in die Büroräume eines Hotels ein. Nachdem sie alles durchsucht hatten, rissen die Einbrecher einen Tresorwürfel aus der Verankerung und stahlen diesen. In dem Wertgelass befanden sich die Tageseinnahmen in Höhe von ca. 5.000,- Euro. Der Sachschaden ist derzeit nicht bekannt.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281