1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kontrollmaßnahmen in der Äußeren Neustadt u.a.

Medieninformation: 307/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.05.2018, 13:23 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Kontrollmaßnahmen in der Äußeren Neustadt


Zeit:       25.05.2018, 20.00 Uhr 27.05.2018, 04.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Am vergangenen Wochenende führte die Dresdner Polizei gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei erneut Kontrollen im Bereich der Äußeren Neustadt durch. Dabei kamen 70 Beamte zum Einsatz.

In der Nacht zu Samstag wurden die Polizisten zu einer Auseinandersetzung auf dem Scheunenvorplatz gerufen. Hier war ein 29-jähriger Marokkaner mit mehreren Passanten aneinander geraten. Als die Polizei eintraf, beleidigte er diese und spuckte in ihre Richtung. Anschließend wehrte er sich mit Tritten und Schlägen gegen die Maßnahmen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

In der gleichen Nacht stahlen zwei Männer einem Passanten (29) auf der Görlitzer Straße ein Smartphone. Der 29-Jährige konnte einen der beiden, einen 19-jährigen Mazedonier, später wiedererkennen und der Polizei übergeben. Das Smartphone hatte dieser nicht mehr dabei.

In der Nacht zu Sonntag bemerkten die Einsatzkräfte zwei Dresdner
(32 und 33), die auf der Alaunstraße den Hitlergruß zeigten und rechte Parolen riefen. Gegen die beiden Männer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Insgesamt wurden während des Einsatzes 81 Identitätsfeststellungen durchgeführt und zehn Strafanzeigen gefertigt. (sg)

Brandstiftung

Zeit:       27.05.2018, 19.55 Uhr
Ort:        Dresden-Leuben

Gestern Abend ist es in einem ungenutzten Gebäude an der Stephensonstraße zu einem Brand gekommen.

Dadurch wurden die Einbauten und das Inventar komplett zerstört. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (sg)

Auseinandersetzung an Straßenbahn

Zeit:       25.05.2018, 17.45 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Am Freitag wollte ein aus Syrien stammender Mann (25) in eine Straßenbahn an der Haltestelle „Amalie-Dietrich-Platz“ steigen. Ein Unbekannter hinderte den Mann daran und beleidigte ihn dabei aufgrund seiner Herkunft. In der Folge kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden. Nachdem der 25-jährige Syrer Reizgas zum Einsatz brachte, flüchtete der Unbekannte.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Graffitischmierereien

Zeit:       27.05.2018, 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Gestern Vormittag beschmierten Unbekannte die Hausfassaden des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie des Staatsministeriums des Inneren an vier Stellen mit Graffiti.

Diese wurden offenbar mit einem schwarzen Stift aufgebracht und haben die Ausmaße von 30 cm x 30 cm. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Wohnungseinbrecher überrascht

Zeit:       27.05.2018, 02.00 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Sonntag kletterte ein Unbekannter auf einem Baugerüst zur zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Schillingstraße. Dort öffnete er ein angekipptes Fenster und stieg in die Räume ein. Im Inneren überraschte die Mieterin (20) den Eindringling. Er flüchtete daraufhin. (ir)

Automaten angezündet

Zeit:       27.05.2018, gegen 03.50 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte zwei Zugangsautomaten zu einer Tiefgarage an der Kesselsdorfer Straße in Brand gesetzt.

Weiterhin zündeten sie eine Papiermülltonne in einer Lieferzufahrt an. Durch das Feuer wurde auch ein benachbarter VW T5 beschädigt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sg)


Landkreis Meißen

Zwei Wohnungseinbrecher gestellt

Zeit:       27.05.2018, 16.40 Uhr bis 16.45 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Nachmittag drangen zwei Tatverdächtige durch die angelehnte Eingangstür in ein Einfamilienhaus am Neubauernweg ein.

Sie entwendeten einen Autoschlüssel und ein Portmonee mit diversen Geldkarten, Ausweisdokumenten und einer kleinen Menge an Bargeld.
Kurze Zeit später konnten beide mit dem Diebesgut unweit des Tatortes gestellt werden. Der 46-Jährige und seine 50-jährige Lebensgefährtin müssen sich nun wegen Diebstahl verantworten. (eb)

E-Bike gestohlen

Zeit:       26.05.2018, 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort:        Großenhain

Samstagnachmittag stahlen Unbekannte ein E-Bike von der Parkstraße. Das gesicherte Fahrrad war vor einer Gartenanlage abgestellt worden und ist etwa 1.400 Euro wert. (eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wohnungsbrand

Zeit:       27.05.2018, gegen 20.55 Uhr
Ort:        Freital, OT Burgk

Gestern Abend hat es in einem Einfamilienhaus an der Straße Am Schloßgarten gebrannt. Ersten Erkenntnissen zufolge brach der Brand im Dachgeschoss aus. Alle Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (sg)

100 Cannabispflanzen sichergestellt

Zeit:       27.05.2018, 13.00 Uhr festgestellt
Ort:        Sebnitz

Sonntagmittag haben Beamte des Polizeireviers Sebnitz mehrere Cannabispflanzen in einer Kleingartenanlage an der Südstraße sichergestellt.

Die Beamten waren ursprünglich wegen einer Körperverletzung zum Einsatzort gerufen worden. Auf dem Grundstück des Tatverdächtigen (41) fanden sie jedoch 100 kleine Cannabispflanzen in einer Größe zwischen sechs und 30 Zentimeter. Die Pflanzen wurden sichergestellt und der 41-Jährige wird sich nun wegen des Verdachts des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln verantworten müssen. (sg)

Wildunfall

Zeit:       26.05.2018, 23.15 Uhr
Ort:        Pirna

Samstagnacht kam es auf der S 177 zwischen Pirna und Radeberg zu einer Kollision zwischen einem VW Arteon (Fahrer 46) und einem Reh. Das Tier verendete noch am Unfallort. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von
ca. 3.000 Euro. (eb)

Einbruch in 18 Garagen

Zeit:       27.05.2018, 08.40 Uhr festgestellt
Ort:        Dohma, OT Goes

Am vergangenen Wochenende hebelten Unbekannte 18 Garagen am Schindergraben auf. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Was aus den Garagen entwendet wurde, ist noch unklar. (eb)

Verkehrsunfall

Zeit:       26.05.2018, gegen 10.20 Uhr
Ort:        Altenberg

Samstagvormittag wollte der 79-jährige Fahrer eines Seat Toledo aus einer Supermarktausfahrt auf die Zinnwalder Straße in Richtung Zinnwald fahren. Dabei übersah er offenbar einen vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer (46), wodurch es zum Zusammenstoß kam. Durch den Sturz verletzte sich der Radfahrer leicht. Es kam zu einem Gesamtschaden von ca. 3.300 Euro. (eb)

Sachbeschädigung

Zeit:       27.05.2018, 02.20 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa.

In der Nacht zu Sonntag randalierten Unbekannte am Markt. Die Täter brachen zwei Metallpapierkörbe aus ihrer Halterung, verteilten Müll auf dem Marktplatz und rissen die Bepflanzung aus diversen Blumenkübeln. Außerdem rissen sie einen Telefonkasten von einer Hauswand. Der Sachschaden wird auf etwa 700 Euro geschätzt. (eb)

 

 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
100 Cannabispflanzen sichergestellt

Download: Download-Icon20180528X307.jpg
Dateigröße: 41.63 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281