1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Berufsberatung beim Löbauer INSIDERTREFF

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) Torsten Jahn (tj) Maren Steudner (ms) Petra Kirsch (pk)
Stand: 29.05.2018, 13:45 Uhr

Berufsberatung beim Löbauer INSIDERTREFF

Messegelände Löbau
02.06.2018, 09:30 Uhr - 16:00 Uhr

Am Samstag ist die Polizeidirektion Görlitz auf der Berufemesse INSIDERTREFF in Löbau zugegen.

Das Auswahlteam der Sächsischen Polizei wird alle Fragen rund um die Karrieremöglichkeiten in der Sächsischen Polizei gern beantworten. Im Fokus werden die Einstellungsvoraussetzungen in den Polizeidienst, die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie die Anstellung bei der Wachpolizei stehen.

Beginn der Veranstaltung auf dem Messegelände in Löbau ist um 09:30 Uhr.

Zu weiteren Fragen rund um die Karrieremöglichkeiten in der Polizei Sachsen steht Interessierten auch die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Polizeikommissarin Maren Steudner, gerne zu Verfügung.

Email:            berufsberatung@polizei.sachsen.de
Telefon:         03581 468 - 2042
(tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

 

Verkehrsunfall mit Lkw

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen der Anschlussstelle Görlitz und der Staatsgrenze zu Polen
28.05.2018, 23:00 Uhr

 

In der Nacht zu Dienstag befuhr der 39-jährige Fahrer eines Sattelzuges die Autobahn in Richtung Polen. Kurz vor der Staatsgrenze kam das Gespann aus noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kippte der mit leeren Paletten beladene Anhänger um. Durch geschickte Lenk- und Fahrmanöver gelang es dem Fahrer, den Anhänger wieder aufzurichten. Am Anhänger und am Straßenbelag entstand ein Schaden von zirka 20.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und ersten Reparaturarbeiten auf der Autobahn blieb die rechte Fahrspur für etwa vier Stunden gesperrt. (ms)

 

Lkw-Fahrer mit Handy am Steuer erwischt

BAB 4, Görlitz - Dresden und Dresden - Görlitz
28.05.2018, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Ablenkung ist eine der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr. Dazu gehört auch zunehmend die Nutzung elektronischer Kommunikationsgeräte während der Fahrt. Montagvormittag haben Streifen des Autobahnpolizeireviers insgesamt drei Verstöße gegen das sogenannte Handy-Verbot festgestellt. Die Polizisten hielten die betroffenen Lkw-Fahrer an, suchten das Gespräch und zeigten die Ordnungswidrigkeiten an. Auf die Lenker kommt neben einem Bußgeld von 100 Euro auch ein Punkt im Zentralregister zu. (ms)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

 

Garage aufgebrochen - Werkzeug weg

Großdubrau, Hermann-Schomburg-Straße
28.05.2018, 07:00 Uhr - 16:45 Uhr

Am Montag brachen Unbekannte in eine Garage an der Herman-Schomburg-Straße in Großdubrau ein. Aus dieser entwendeten die Täter verschiedene Werkzeuge, Autoteile, Kabel und ein Radio im Gesamtwert von etwa 2.000 Euro. Der entstandene Sachschaden lag bei zirka 50 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Verstoß gegen das Waffengesetz

Demitz-Thumitz, Hauptstraße
28.05.2018, 22:20 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat Montagabend in Demitz-Thumitz in der Hauptstraße einen 43-jährigen VW Golf Fahrer und sein Fahrzeug kontrolliert. Im Handschuhfach fanden die Beamten eine nicht genehmigte, polnische Gasdruckpistole und Stahlkugeln. Die Beamten stellten die Schusswaffe und die Stahlkugeln sicher und erstatteten eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (ms)

 

Drei Verletzte bei Unfall in Wurbis


Schirgiswalde-Kirschau, OT Wurbis, Zittauer Straße
28.05.2018, 16:00 Uhr

Am Montagnachmittag ereignete sich in Wurbis ein Unfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Ein 53-jähriger Toyota Fahrer wollte an der Zittauer Straße nach links in die Crostauer Straße einbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 31-jähriger Ford Fahrer erkannte dies vermutlich zu spät und fuhr gegen den Toyota. Beide Fahrzeugführer und die 48-jährige Beifahrerin im Toyota wurden dabei leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. (ms)

 

Fahren unter Alkoholeinfluss

Radeberg, Otto-Bauer-Straße
28.05.2018, gegen 12:20 Uhr

Ein 66-jähriger Smart-Fahrer befuhr am Montagmittag die Otto-Bauer-Straße in Radeberg, als er in eine Polizeikontrolle geriet. Dabei wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers festgestellt. Ein Test vor Ort erbrachte einen Wert von umgerechnet 1,08 Promille, welcher gerade noch im Bereich einer Ordnungswidrigkeit zu bewerten war. Da das Gerät nicht gerichtsverwertbar ist, wurde der Fahrer mit zum Revier genommen und an einem geeichten Atemalkoholmessgerät der Test wiederholt. Dieser ergab nunmehr einen Wert von 1,00 Promille, und es blieb ein Verfahren für die Bußgeldstelle. Dem Betroffenen erwartet ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro und einen Monat Fahrverbot. (pk)

 

Bargeld aus Handtasche entwendet

Königsbrück, Höckendorfer Straße
24.05.2018, 17:10 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde einer Rentnerin in Königsbrück in einem Mehrfamilienhaus auf der Höckendorfer Straße Bargeld aus der Handtasche gestohlen. Die 78-Jährige war gegen 17:10 Uhr vom Einkauf zurückgekehrt. Nur für wenige Minuten stellte sie ihre Handtasche unbeaufsichtigt im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses ab, um ihr Fahrrad in den Keller zu bringen. Den kurzen Zeitraum nutze ein Dieb und entwendete aus der Handtasche die Geldbörse, in welcher sich ein vierstelliger Bargeldbetrag, die EC- und eine weitere Kreditkarte befanden. Nach dem ersten Schrecken wurde die Polizei alarmiert, die nun ermittelt. (pk)

 

Lichterkette entwendet

Kamenz, Macherstraße
25.05.2018, 17:00 Uhr - 26.05.2018, 09:00 Uhr

Irgendwann zwischen Freitagnachmittag und Samstagvormittag überwand ein Dieb den Maschendrahtzaun eines privaten Gartengrundstücks an der Macherstraße in Kamenz. Aus dem Garten entwendete der Langfinger gezielt eine im Kiesbett installierte Solar-Bodenlichterkette. Der Wert der Kette wird mit knapp 40 Euro beziffert. Auch am Zaun entstand Schaden, der repariert werden muss. Ein Gartenhäuschen auf dem Grundstück blieb unversehrt. Nun ermittelt der Kriminaldienst des zuständigen Polizeireviers zu dem Diebstahl. (pk)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

 

Lohsa, S 108, Am Strand Lohsa

28.05.2018, 07:30 Uhr - 12:15 Uhr

 

Montagvormittag hat die Polizei auf der S 108 in Lohsa die Geschwindigkeit kontrolliert. Binnen fünf Stunden passierten knapp 1.700 Fahrzeuge die Messanlage des Verkehrsüberwachungs-dienstes in Höhe der Einfahrt Am Strand Lohsa. 93 davon fuhren schneller als mit den erlaubten 50km/h. Am eiligsten hatte es ein VW mit Zittauer Kennzeichen. Das Auto wurde mit 84 km/h gemessen. Für diese Überschreitung sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Feststellungen befassen. (ms)

 

Betrugsversuch mit Gewinnversprechen

Hoyerswerda, OT Bröthen-Michalken, Hauptstraße
28.05.2018, 13:00 Uhr

Am Montagmittag kam ein 77-Jähriger aus Bröthen-Michalken zum Polizeirevier in Hoyerswerda, um Anzeige wegen eines Betrugsversuches zu erstatten. Vorab: der Rentner ist nicht auf die Betrüger reingefallen, es war kein materieller Schaden entstanden.

Am Wochenende hatte eine unbekannte Person den Senior angerufen und ihm erklärt, dass er als Teilnehmer einer Lotterie einen Gewinn in Höhe 142.000 Euro erzielt hätte. Bevor es zur Auszahlung kommen kann, müsse er jedoch noch einen Betrag in Höhe von 2.940 Euro auf ein Konto in Rumänien überweisen. Das kam dem 77-Jährigen dann doch spanisch vor, und er entschied sich zur Polizei zu gehen. (pk)

 

Mobiltelefon aus Rucksack entwendet

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
25.05.2018, 15:00 Uhr - 15:36 Uhr

Am Montagnachmittag erstattete eine 21-Jährige Anzeige im Polizeirevier, weil ihr am Freitagnachmittag ein Handy gestohlen worden war. Die junge Frau war, so ihre Angaben, am 25. Mai nach 15:00 Uhr mit einem Kinderwagen und Rucksack zwischen dem Lausitz-Center und der Bushaltestelle am LAUSI unterwegs. In dieser Zeit muss es passiert sein. Eine unbekannte Person stahl das blaue HUAWEI MATE 10 LITE aus der Seitentasche des Rucksacks. Der materielle Schaden wird mit rund 300 Euro beziffert. Die Fahndung nach dem Mobiltelefon ist eingeleitet, die Ermittlungen dauern an. (pk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

 

Wem fehlt ein Fahrrad?

Uhsmannsdorf, Wald hinter Sportplatz Uhsmannsdorf
16.05.2018 (Polizei bekannt)

Am Mittwoch nach Himmelfahrt fand man im Waldstück hinter dem Sportplatz Uhsmannsdorf ein 26er Herrenfahrrad und teilte das der Polizei mit. Das Rad der Marke SUNLINE stand schon ein paar Tage in dem Wäldchen, vermutlich wurde es am Männertag dort vergessen. Auf dem Gepäckträger des Rades ist ein Kindersitz befestigt und am Lenker ein Fahrradkorb, in dem sich Lebensmittel befanden. Nun ist der Drahtesel erstmal sichergestellt und wartet auf seinen Besitzer. Dieser bzw. Zeugen die Hinweise zum Besitzer des Rades geben können, mögen sich bitte im Polizeistandort Niesky melden, oder telefonisch unter 03588 265-0 oder auch 03581 650-0. (pk)

 

Handtasche gestohlen - Zeugen gesucht

Görlitz, Reichenbacher Straße, Bushaltestelle Schwarzer Weg
25.05.2018, gegen 20:10 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einem Handtaschendiebstahl, der am Freitagabend an der Reichenbacher Straße in Görlitz geschehen ist. Gegen 20:10 Uhr entriss ein bislang unbekannter Mann einer 75-jährigen Frau in unmittelbarer Nähe der Bushaltestelle am Schwarzen Weg eine beigefarbene Handtasche. Der Täter flüchtete über den Schwarzen Weg und die Frauenburgstraße und querte letztlich die Reichertstraße, um in den Hinterhöfen oder dem Gartengelände an der Dreyerstraße zu verschwinden. Die Seniorin verfolgte den Täter laut um Hilfe rufend. Mit der gestohlenen Tasche verschwanden auch ihre Geldbörse mit Ausweisdokumenten, Bargeld und einem Schlüsselbund.

An der Ecke Reichertstraße/Frauenburgstraße stand ein Radfahrer, der den Dieb auf sich zukommen sah und danach dessen Weg weiter verfolgte. Der Radfahrer ist für die Polizei ein wichtiger Zeuge. Er und weitere Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, wird gebeten, sich im Polizeirevier an der Gobbinstraße (Telefon 03581 650-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tk)

 

Diesel und Teile von Radlader entwendet

Vierkirchen, Tetta, ehemalige Sandgrube
25.05.2018 - 28.05.2018

Über das letzte Wochenende gelangten Unbekannte auf das Gelände einer ehemaligen Sandgrube in Tetta. Aus einem dort abgestellten Radlader entwendeten die Täter zwei Batterien, verschiedene Anbauteile sowie etwa 100 Liter Diesel im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro. Der Sachschaden lag bei zirka 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Fahren unter Drogen

Görlitz, Postplatz
28.05.2018, 16:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz kontrollierte am Montagnachmittag am Postplatz einen Skoda. Der 20-jährige Fahrer fuhr, wie ein Test ergab, unter Drogen. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Auch bei seinem 19-jährigen Beifahrer wurden die Polizisten fündig. Der junge Mann führte ein verbotenes Reizstoffsprühgerät bei sich. Es erfolgte die Sicherstellung des Reizgases. Gegen die Täter fertigten die Einsatzkräfte die entsprechenden Strafanzeigen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Fremde Schlange sonnt sich auf Balkonfenster

Görlitz, Reichertstraße
28.05.2018, gegen 18:15 Uhr

Eine aufgeschreckte Anwohnerin meldete der Polizei am späten Montagnachmittag eine Schlange auf ihrem Balkonfenster im Obergeschoss an der Reichertstraße in Görlitz. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz stellte vor Ort fest, dass es sich um keine einheimische Schlangenart handele. Zur Sicherheit zogen die Beamten einen Spezialisten zu Rate. Der Wildtiernotdienst kam mit entsprechender Ausrüstung vor Ort und bestätigte den Verdacht der Polizisten. Es handelte sich um eine nichtgiftige Schönnatter, die eigentlich in Südost-Asien beheimatet ist. Wie das etwa eineinhalb Meter lange Tier auf den Balkon der Wohnung gelangte, ist noch nicht bekannt. Das Tier wurde an den Zoo Görlitz übergeben und gelangte dann ins Naturkundemuseum. (tj)

Anlage: Bild der Schönnatter

 

Diebe im Mehrfamilienhaus

Großschönau, Buchbergstraße
27.05.2018, 19:00 Uhr – 28.05.2018, 07:30 Uhr

In der Nacht zum Montag waren Diebe auf Tour in einem Mehrfamilienhaus an der Buchbergstraße in Großschönau. Ein Mieter musste feststellen, dass aus seinem Keller ein Fahrrad und eine Fahrradpumpe gestohlen worden waren. Die zur Anzeigenaufnahme und Spurensicherung eingesetzten Polizeibeamten konnten dann nachvollziehen, dass der oder die Täter auch den Dachboden und mehrere Kellerräume durchwühlt hatten. Sachschaden verursachten die Diebe nicht, jedoch das gestohlene Fahrrad schlägt mit rund 700 Euro zu Buche. (pk)

 

Vom Weg abgekommen

Großhennersdorf, Zittauer Straße
28.05.2018, 16:00 Uhr

Am Montagnachmittag kam ein 61-Jähriger mit seinem Pkw Peugeot von der Fahrbahn der Zittauer Straße in Großjennersdorf ab und rammte mit seinem Fahrzeug einen Wegweiser. Es entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro am Schild und 1.700 Euro am Pkw. Der Peugeot-Fahrer ließ das Fahrzeug mit ausgelösten Airbags stehen und verließ zunächst die Unfallstelle unerlaubt. Später kehrte er an die Unfallstelle zurück und behauptete, nicht gefahren zu sein. Ein durch die zur Unfallaufnahme eingesetzten Beamten eingeleiteter Atemalkoholtest bei dem 61-Jährigen erbrachte einen Wert von umgerechnet 1,3 Promille. Zunächst gab ein Bekannter des Kraftfahrers an, gefahren zu sein, zog das später jedoch zurück. Die Ermittlungen wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss gegen den Peugeot-Fahrer wurden eingeleitet. Ob strafrechtliche Ermittlungen gegen den Bekannten geführt werden, wird noch geprüft. (pk)

 

Campinganhänger entwendet

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring
26.05.2018, 20:30 Uhr - 28.05.2018, 15:30 Uhr

Aus einer Garage am Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser entwendeten Unbekannte in der Zeit von Samstag bis Montag einen Campinganhänger Klappfix der Marke Camp Tourist CT 61. Die Täter brachen die Garage auf und stahlen den Anhänger aus dem Jahr 1971 mit dem Kennzeichen WSW-IL 62. Nach Angaben des Geschädigten hat der Anhänger einen Wert von etwa 1.200 Euro. Der Sachschaden lag bei zirka 150 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Unerlaubtes Umparken - Zeugen gesucht

Weißwasser, Karl-Liebknecht-Straße
28.05.2018, 06:20 Uhr - 14:30 Uhr

Ein Seat Ibiza wechselte am Montag die Parklücke an der Karl-Liebknecht-Straße in Weißwasser. Unbekannter Täter bewegten das Fahrzeug über eine Straßenbegrenzung und parkten es eigenmächtig um, dabei entstand ein Schaden am Pkw in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Zeugen, die die unprofessionelle Ortsveränderung des Wagens beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser, unter der Telefonnummer: 03576-2620 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tj)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Schönnatter, Görlitz

Download: Download-IconSchlangeXGXrlitzXXReichertstraXe.jpg
Dateigröße: 1865.27 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen