1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Luftballons lösen Polizeieinsatz aus

Verantwortlich: Thomas Grohme
Stand: 02.06.2018, 11:00 Uhr

Luftballons lösen Polizeieinsatz aus

Ottendorf-Okrilla, Dresdner Straße
01.06.2018, 12:29 Uhr

Ein ungewöhnlicher Anruf erreichte zu Mittag das Lagezentrum der Polizeidirektion in Dresden. Der Tower des Flughafens Dresden teilte mit, dass es in der Anflugschneise in ca. 300m Höhe Sichtungen einer Flugdrohne oder eines Ballons gegeben hat. Genaueres war zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt. Um einer möglichen Gefährdung der Flugsicherheit nachzugehen und entgegenzuwirken wurde ein Polizeihubschrauber nach Ottendorf-Okrilla entsandt. Dieser wurde vom Boden aus von einem Funkstreifenwagen unterstützt. Durch den Hubschrauber konnten wenig später die unbekannten Flugobjekte als zwei harmlose Luftballons identifiziert werden. Die Polizisten am Boden stellten fest, dass diese zum Anlass der Kindertagsfeier einer nahegelegenen Grundschule in die Lüfte geschickt worden. Hierzu lag auch eine entsprechende Genehmigung der Deutschen  Flugsicherung vor und die Luftballons konnten ihre Reise unbehelligt fortsetzen.


Landkreis Bautzen         
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________


Ungeduldigen Autofahrer erwartet Bußgeldverfahren

BAB4, Anschlussstelle Weißenberg und Bautzen-Ost
01.06.2018, 14:45 Uhr

Nicht länger warten wollte ein 42-jähriger Fahrer eines BMW Mini. Dieser steckt infolge des schweren Verkehrsunfalls auf der BAB4 (Verweis 3. Medieninformation PD Görlitz vom 01.06.2018) im Stau. Statt wie die anderen Verkehrsteilnehmer geduldig auf ein Vorwärtskommen zu warten, befuhr er kurzerhand rückwärts den Seitenstreifen der Autobahn bis zurück zur letzten Ausfahrt. Die dortigen Kollegen vom Autobahnrevier „belohnten“ dieses leichtsinnige und gefährliche Fahrmanöver mit der Einleitung eines Bußgeldverfahrens.


Dieb stellt sich der Polizei

Bautzen, Töpferstraße
02.06.2018, 04:00 Uhr

Ein reuiger Dieb stellte sich den zu einem Einsatz wegen Geldbörsendiebstahls hinzugezogenen Polizeibeamten. Die Geldbörse konnte noch am Tatort aufgefunden und dem rechtmäßigen Eigentümer übergeben werden. Das Bargeld von etwa 100 Euro war jedoch nicht mehr enthalten. Ein 27-Jähriger räumte gegenüber den Beamten ein, dass er die Geldbörse zuvor an sich genommen hatte. Während der Anzeigenaufnahme stellte sich zudem heraus, dass gegen den Tatverdächtigen mehrere Haftbefehle bestanden. Durch die Zahlung der ausstehenden Geldbeträge konnte der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt werden.


Gebäudebrand durch Blitzeinschlag

Hoyerswerda, An der Schule
01.06.2018, 17:15 Uhr

Während eines Unwetters am späten Freitagnachmittag schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Hoyerswerda ein. Dieser geriet dadurch in Brand. Zum Einsatz kamen die Berufs- und Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hoyerswerda sowie weitere vier freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden. Die Kameraden bekamen den Brand schnell unter Kontrolle bis die Flammen um 19:00 Uhr vollständig gelöscht werden konnten. Zum Zeitpunkt des Einschlages hielten sich glücklicherweise keine Personen in dem Haus auf. Verletzt wurde niemand. Zum Sachschaden konnten noch keine Angaben gemacht werden.


Zwei Kirchenfenster beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Königswartha, Winzeweg
Vermutl. in der Nacht vom 31.05. zum 01.06.2018

In der Nacht zum Freitag wurden durch unbekannte Täter Steine gegen zwei Fenster der Kirche in Königswartha geworfen. Diese wurden dadurch beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. Die Polizei führt nun die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen zum Vorfall.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter Tel. 03571 / 4650 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________


Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Görlitz, Reuterstraße
01.06.2018, 09:25 Uhr 

Aus bislang noch nicht geklärter Ursache kam die 81-jährige Fahrerin eines PKW Honda von der Fahrbahn ab und fuhr gegen das Eingangstor der Gartensparte „Blumenaue“ in Görlitz. Verletzt wurde niemand. Das nicht mehr fahrbereite Kraftfahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 12.000 Euro. Die Ermittlungen zu Unfallursache laufen.


Trunkenheit im Straßenverkehr

Niesky OT See, Martin-Voß-Straße
01.06.2018, 17:35 Uhr

Nicht nur ein Gläschen zu viel hatte offenbar ein 41-jähriger Fahrer eines Transporters getrunken. Bei einer Verkehrskontrolle baten die Beamten zur Atemalkoholmessung. Kurz darauf stand das Ergebnis fest: 2,84 Promille. Der Führerschein wurde eingezogen. Der Fahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.


Kind von PKW erfasst

Löbau, Mozartstraße
01.06.2018, 15:30 Uhr

Auf der Mozartstraße in Löbau wurde ein 9-jähriger Junge von einem Fahrzeug erfasst. Das Kind lief offenbar ohne auf den Verkehr zu achten über die Straße. Die 37-jährige Fahrerin des PKW konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das verletzte Kind wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.


Kradfahrer nach Unfall verletzt

Bad Muskau, Kreisverkehr am Eiland K8478 - B115
01.06.2018, 13:20 Uhr

Der 55-jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die B115 von Jämlitz kommend in Richtung des Kreisverkehrs. Beim Einfahren in den Kreisverkehr kam es zum Zusammenstoß mit dem 29-jährigen Fahrer eines Krad Kawasaki. Der Kradfahrer stürzte und verletzte sich dabei. Er musste mit Prellungen und Schürfwunden ins Krankenhaus verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen