1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Jugendliche belästigt – Tatverdächtiger gestellt u.a.

Medieninformation: 320/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.06.2018, 13:37 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen


Zeit:     03.06.2018, 23.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Löbtau

In der vergangenen Nacht haben Dresdner Polizeibeamte einen Mann (32) festgenommen, der in Verdacht steht mit Drogen gehandelt zu haben.

Die Beamten kontrollierten den 32-Jährigen auf der Hermsdorfer Straße. Bei seiner Durchsuchung fanden sie mehr als zehn Gramm Crystal. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten weitere Drogen. Insgesamt stellten sie etwa 20 Gramm Crystal und eine geringe Menge Marihuana sicher. Der Dresdner wurde festgenommen und soll noch heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (sg)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:     03.06.2018, 00.30 Uhr bis 08.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz Neuostra

In der Nacht zum Sonntag hebelten Unbekannte ein Fenster einer Gaststätte an der Gostritzer Straße auf und stiegen in das Lokal ein. Sie durchsuchten die Räume und stahlen augenscheinlich eine Kellnergeldbörse. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ir)

Mutmaßliche Einbrecher gestellt

Zeit:     04.06.2018, 01.30 Uhr
Ort:      Dresden-Zschieren

Heute Morgen wurden Polizisten zu einer Werkstatt an der Zschierener Elbstraße gerufen. Anwohner hatten aus dieser den Lichtschein von Taschenlampen bemerkt. In der Nähe stellten die Beamten zwei Männer (40/40), die mutmaßlich mit dem Einbruch in Verbindung stehen. Augenscheinlich wurde aus dem Gebäude Buntmetall entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Geldbörse aus Fahrzeug gestohlen

Zeit:     03.06.2018, 13.00 Uhr bis 16.15 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Am Sonntagnachmittag sind Unbekannte in einen Peugeot an der Reitbahnstraße eingebrochen. Die Täter stahlen aus dem Inneren eine Geldbörse mit etwa 250 Euro Bargeld. (ir)


Landkreis Meißen

Jugendliche belästigt – Tatverdächtiger gestellt

Im Zusammenhang mit der sexuellen Belästigung einer 15-Jährigen am vergangenen Dienstag (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 312/18 vom 30.05.2018) ist ein Tatverdächtiger (30) gestellt worden.

Nach einem Hinweis konnten Polizeibeamte den 30-Jährigen auf dem Stadtfest in Großenhain dingfest machen. Der aus der Russischen Föderation stammende Mann wurde vorläufig festgenommen. Bei ihm handelt es sich um den mutmaßlichen Haupttäter des Übergriffes.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 30-Jährigen wegen sexueller Nötigung. (ml)

Feuer im Schloßpark

Zeit:     03.06.2018, 19.30 Uhr
Ort:      Nossen, OT Pinnewitz

Gestern Abend kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand in einer Garage im Schloßpark.

Das Feuer war augenscheinlich im Bereich des Zwischenbodens ausgebrochen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (sg)

Feuer auf Firmengelände

Zeit:     02.06.2018, 01.05 Uhr bis 02.00 Uhr
Ort:      Priestewitz, OT Stauda

In der Nacht zu Samstag brannten auf dem Gelände einer Firma an der Priestewitzer Straße 40 bis 50 Holzpaletten. Größerer Schaden konnte durch das Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine abschließenden Angaben vor. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. (sg)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:     28.05.2018, 19.30 Uhr
Ort:      Thiendorf, OT Welxande

Vergangenen Montag geriet ein unbekannter Fahrer eines blauen Pkw in einer Linkskurve auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Stölpchen und Welxande auf die Gegenfahrbahn.
Um eine Kollision zu vermeiden, wich ein entgegenkommender 51-jähriger Fahrer eines Rollers der Marke Rieju nach rechts aus und stürzte in den Straßengraben. Dabei verletzte er sich am Fuß und am Roller entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Der Fahrer des Pkw entfernte sich vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfallhergang oder zum flüchtigen Pkw machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (eb)

Versuchter Autodiebstahl

Zeit:     02.06.2018, 01.00 Uhr bis 03.06.2018, 15.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Zwischen Samstagnacht und Sonntagnachmittag öffnete ein Unbekannter gewaltsam das Schloss der Fahrertür eines VW Passat auf der Bobersbergstraße. Im Anschluss versuchte der Täter das Fahrzeug zu starten, was jedoch misslang. Am VW entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. (eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall mit knapp zwei Promille

Zeit:     02.06.2018, 02.15 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Berggießhübel

In der Nacht zum Samstag befuhr der 21-jährige Fahrer eines Audi 80 Quattro den Pfarrweg in Richtung Berggießhübel und kam in einer Linkskurve von der Straße ab. Infolgedessen stieß er zuerst gegen eine Betonsäule und anschließend gegen einen Telefonmast.
Ein Alkoholtest ergab beim 21-Jährigen einen Wert von knapp zwei Promille. Er erlitt keine Verletzungen bei dem Unfall. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro. (eb)

Rechte Schmierereien

Zeit:     02.06.2018 bis 03.06.2018
Ort:      Dippoldiswalde

Unbekannte besprühten am Wochenende an der Weißeritzstraße ein Garagentor, einen benachbarten Baum sowie eine unweit befindliche Felswand mit rechten Parolen, einem Hakenkreuz und einer SS-Rune. (ir)

Parkplatzrempler – Geschädigter gesucht

Zeit:     25.05.2018, 15.30 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Schmiedeberg

Mitte Mai stieß ein Seat auf dem Parkplatz des Penny-Markts an der Marktgasse gegen ein parkendes Fahrzeug und beschädigte dieses. Der Seatfahrer entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, meldete sich aber später bei der Polizei. Zu dem beschädigten Fahrzeug konnte er keine Angaben machen.

Die Polizei sucht nun den Eigentümer des Wagens.

Wer hat zur fraglichen Zeit am Pennymarkt geparkt und hat einen Schaden an seinem Fahrzeug festgestellt? Hinweise bitte an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ir)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281