1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Alkoholisierte Seat-Fahrerin gestoppt

Medieninformation: 283/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 08.06.2018, 13:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Altchemnitz – Alkoholisierte Seat-Fahrerin gestoppt

(2352) Donnerstagabend, gegen 22.45 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung ein Pkw Seat auf dem Südring auf. Dieser fuhr langsam auf der linken Fahrspur und pendelte immer wieder über die Leitlinie zur rechten Fahrspur. Die Beamten entschlossen sich, das Fahrzeug für eine Kontrolle zu stoppen. Erst nach dem Einsatz von Blaulicht und Sondersignal stoppte der Seat schließlich auf der Neefestraße auf Höhe der Autobahnauffahrt. Mit der Fahrerin (50) wurde im Zuge der Kontrolle auch ein Atemalkoholtest durchgeführt. Das Testgerät wies dabei einen Atemalkoholwert von 1,52 Promille aus. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme, nahmen den Führerschein der Frau in Verwahrung und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ju)

OT Zentrum – Alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

(2353) In der Zwickauer Straße hielten Polizisten in der Nacht zum Freitag, gegen 0.35 Uhr, einen Pkw VW im Rahmen einer Verkehrskontrolle an. Während der Kontrollmaßnahme bemerkten die Beamten, dass der 18-jährige Fahrer offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme zur Folge. Den Führerschein des 18-Jährigen konnten die Beamten nicht sicherstellen, da er nicht im Besitz solch eines gültigen Dokumentes ist. Es folgten Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (Kg)

OT Markersdorf – Beim Ausweichen verunglückt

(2354) Mit einem Fahrrad an dem weder Bremsen, noch eine Klingel oder Licht angebracht waren, befuhr am Donnerstagabend, gegen 19.45 Uhr, ein 15-Jähriger den abschüssigen, kurvigen Bereich der Arno-Schreiter-Straße. In einer Rechtskurve lief zur selben Zeit ein vierjähriger Junge über die Straße. Um einen Zusammenstoß mit dem Kind zu vermeiden, wich der 15-Jährige nach links aus, geriet auf einen Grünstreifen und stieß gegen den Metallmast einer Laterne. Er erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden entstand keiner. (Kg)

OT Gablenz – Bei Auffahrunfall verletzt

(2355) In Höhe der Einmündung Frühlichtweg hielt am Donnerstag, gegen 13 Uhr, der Fahrer (53) eines Lkw Iveco auf der Clausstraße verkehrsbedingt an. Die nachfolgende Fahrerin (28) eines Pkw Seat fuhr auf den haltenden Lkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Bei dem Unfall erlitt die Seat-Fahrerin leichte Verletzungen. (Kg)

OT Altchemnitz – Hoher Sachschaden nach Kollision auf Kreuzung/Zeugen gesucht

(2356) Die Scheffelstraße in Richtung Werner-Seelenbinder-Straße befuhr am Donnerstag (7. Juni 2018), gegen 8.55 Uhr, die 46-jährige Fahrerin eines Pkw Ssangyong. Zur selben Zeit bogen die 58-jährige Fahrerin eines Pkw Renault und der 50-jährige Fahrer eines Pkw VW von der Werner-Seelenbinder-Straße nach links in die Annaberger Straße in Richtung Südring ab. Die Renault-Fahrerin bremste, um nicht mit dem entgegenkommenden Pkw Ssangyong zu kollidieren. Der VW-Fahrer fuhr auf den Renault und danach kam es noch zur Kollision zwischen dem VW und dem Ssangyong. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 26.500 Euro.

Zeugen, die Angaben zur jeweiligen Ampelschaltung für die Beteiligten unmittelbar vor dem Befahren der Kreuzung machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 5263-0 im Polizeirevier Chemnitz-Südwest zu melden. (Kg)

OT Siegmar – Beim Kreuzen kollidiert

(2357) Von der Gaußstraße geradeaus über die bevorrechtigte Zwickauer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 16.50 Uhr, der 25-jährige Fahrer eines Renault-Kleinbusses. Dabei kollidierte der Renault mit einem die Zwickauer Straße landwärts fahrenden Pkw Opel (Fahrer: 67). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 25.000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Unbekannte zündeten Holzstapel an

(2358) Unbekannte Täter zündeten am Donnerstag, gegen 19 Uhr, auf noch ungeklärte Weise einen Holzstapel (zehn Meter mal sechs Meter) in einem Waldstück nahe der Leipziger Straße an. Ein Ausbreiten des Feuers konnte durch die schnellen Löscharbeiten der Feuerwehr verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen wurden wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung aufgenommen. (sb)

Freiberg – Laptop und Zubehör gestohlen

(2359) Am Donnerstag, zwischen 12.30 Uhr und 17.10 Uhr, öffneten unbekannte Täter gewaltsam die Fahrertür eines Pkw Mercedes, der in der Gustav-Zeuner-Straße/Merbachstraße abgestellt war und entwendeten einen Laptop, eine externe Festplatte sowie diverse Kabel im Gesamtwert von ca. 1 500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich zudem auf rund 1 000 Euro. (sb)

Halsbrücke/OT Hetzdorf – Auf Bremsenden gefahren

(2360) In Höhe der Einmündung Jägerhorn bremste am Donnerstagabend, gegen 20 Uhr, der 40-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Mohorner Straße (B 173) verkehrsbedingt ab. Der 30-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai fuhr auf den VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand. Der VW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Großhartmannsdorf – Über Fahrbahn geschleudert

(2361) Gegen 13.15 Uhr befuhr am Donnerstag der 18-jährige Fahrer eines Pkw Seat die S 207 aus Richtung Obersaida in Richtung Dörnthal. Ungefähr 500 Meter vor der Einmündung Röhrenbohrer kam der Seat nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Danach schleuderte das Auto nach links über die Fahrbahn, kollidierte erneut mit einem Baum und blieb dann quer zur Fahrbahn stehen. Der 18-Jährige wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Staatsstraße war für etwa 90 Minuten zwischen Obersaida und Röhrenbohrer voll gesperrt. (Kg)

Freiberg – Radfahrer stießen zusammen/Zeugen gesucht

(2362) Auf dem Parkplatz vor dem Kino in der Chemnitzer Straße stießen am 7. Juni 2018, gegen 18.30 Uhr, zwei Radfahrer zusammen, wobei einer der beiden, ein 78-jähriger Mann, schwere Verletzungen erlitt. Der zweite Radfahrer soll eine Frau gewesen sein, die nach dem Zusammenstoß davonfuhr. Ob diese Verletzungen erlitt, ist derzeit nicht bekannt.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zur unbekannten Radfahrerin machen? Auch die Radfahrerin selbst wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen. (Kg)

Sayda – Bei Rückwärtsfahrt kollidiert

(2363) Beim Einparken in der Straße Am Wasserturm fuhr am Donnerstag, gegen 16.40 Uhr, ein Pkw Toyota rückwärts, dabei einen Hang hinauf und wieder herunter und stieß gegen zwei parkende Pkw (Kia, Peugeot). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 12.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Penig (Bundesautobahn 72) – Am Unfallort verstorben

(2364) In der Nacht zum Freitag kam gegen 3.50 Uhr ein Sattelzug Volvo ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Penig nach links von der Richtungsfahrbahn Hof ab und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Der Fahrer (41) hatte offenbar gesundheitliche Probleme und verstarb noch an der Unfallstelle. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 17.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn war für ungefähr zwei Stunden voll gesperrt. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand