1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Geldbörse gestohlen – mutmaßlichen Täter gestellt

Medieninformation: 344/2018
Verantwortlich: André Schmieder, Oliver Wurdak
Stand: 12.06.2018, 13:04 Uhr

Ausgewählte Meldung

Geldbörse gestohlen – mutmaßlichen Täter gestellt

Plauen – (ow) Auf der Vom-Stein-Straße traf am Montag, gegen 13:50 Uhr eine Polizeistreife einen polizeilich bekannten 24-Jährigen und wollte ihn einer Personenkontrolle unterziehen. Als der junge Mann das Ansinnen der Polizeibeamten bemerkte, warf er zwei Kreditkarten unter ein Fahrzeug. Bei näherer Betrachtung der Karten stellte sich heraus, dass diese nicht dem
24-Jährigen gehörten. Nach entsprechender Belehrung und Befragung zeigte der nun eines Diebstahls Beschuldigte den Beamten eine Mülltonne, in welche er die Geldbörse entsorgt hatte, aus welcher die beiden Kreditkarten stammten. Die Börse war zuvor aus einem Firmenfahrzeug gestohlen worden. Der Geschädigte konnte ausfindig gemacht und auch das aus der Geldbörse fehlende Bargeld von mehreren hundert Euro beim mutmaßlichen Täter aufgefunden werden. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet.

 

Vogtlandkreis

Wohnungstür aufgebrochen

Plauen – (ow) An der Annenstraße, zwischen Julius-Fucik- und Bergstraße, verschafften sich unbekannte Täter zwischen Samstag, 16 Uhr und Montag, 21 Uhr Zugang in ein Mehrfamilienhaus und brachen in der zweiten Etage eine Wohnungstür auf. Aus der Wohnung wurde nichts entwendet, jedoch entstand an der Tür ein Sachschaden von etwa 250 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Kellereinbrüche

Plauen – (ow) In mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses an der Friedensstraße, zwischen West- und Bärenstraße, drangen unbekannte Täter zwischen dem 3. Juni und Montag ein. Aus einem wurde ein Fernseher sowie Auto-Zubehör im Wert von ca. 250 Euro entwendet. Ob es zu einem Diebstahl aus den anderen Kellern kam, ist derzeit nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 30 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Hauswände beschmiert

Plauen – (ow) An der Seestraße haben unbekannte Täter im Zeitraum vom 1. Juni bis Montag die Hauswände von drei Mehrfamilienhäusern mit Zahlen und Buchstaben in roter Farbe besprüht und dadurch einen Sachschaden von etwa 400 Euro verursacht.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Skoda-Fahrer geriet in Gegenverkehr

Bad Elster – (ow) Am Montag befuhr gegen 6:40 Uhr der Fahrer eines Pkw Skoda die Bahnhofstraße stadteinwärts. In Höhe der Carl-August-Klinger-Straße kam der 27-Jährige auf die linke Fahrbahnseite, streifte den entgegenkommenden Pkw Peugeot eines 41-Jährigen und prallte frontal auf den hinter dem Peugeot fahrenden Pkw Renault eines 62-Jährigen. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Geländer beschädigt – Zeugen gesucht

Auerbach – (ow) Am Montag, gegen 10 Uhr bog der Fahrer eines bisher unbekannten Lkw an der sog. Lauckners Kreuzung, von der Breitscheidstraße kommend nach rechts auf die Göltzschtalstraße ab. Hierbei kollidierte das Fahrzeug mit dem dort rechtsseitigen Geländer und verursachte dabei einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Unbekannte setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Wer Hinweise zum Unfallhergang, zur Identität des unbekannten Unfallverursachers oder zu dem von ihm genutzten Lkw geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Zwei Verletzte nach Pkw-Kollision

Netzschkau – (ow) Beim Zusammenstoß zweiter Pkw sind am Montagnachmittag die beiden Fahrer verletzt und zur Beobachtung in Krankenhäuser eingeliefert worden. An den Pkw entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, sie wurden abgeschleppt. Die Sachschäden summieren sich auf etwa 20.000 Euro.

Der Unfallverursacher war gegen 15:45 Uhr auf der Mylauer Straße bergwärts unterwegs, als er in einer leichten Rechtskurve aus bisher nicht bekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur geriet und dort frontal mit dem im Gegenverkehr befindlichen Pkw kollidierte. Die in der Folge ausgelaufenen Betriebs- und Schmierstoffe wurden durch die Ölwehr gebunden. Dadurch kam es bis gegen 17:15 Uhr zu Behinderungen an der Unfallstelle.

 

Landkreis Zwickau

Einbruch in Baucontainer

Zwickau, OT Marienthal – (ow) Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen suchten unbekannte Täter die Baustelle im Bereich Kopernikusstraße/Industrierandstraße heim. Dort brachen sie in einen Baucontainer ein, durchsuchten diesen und entwendeten zwei vorgefundene Fahrzeugschlüssel sowie diverses Werkzeug. Schätzungen zum angerichteten Schaden liegen noch nicht vor.

Wer Hinweise zum Hergang des Einbruchs oder zur Identität der unbekannten Einbrecher geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

Gestohlene Pkw aufgefunden

Zwickau, OT Marienthal – (ow) Nachdem bereits am Sonntagvormittag ein in der vorangegangenen Nacht von einem Werdauer Autohandel gestohlener VW Caddy nach Zeugenhinweis aufgefunden werden konnte (siehe Medieninformation 341/2018 vom 11. Juni), traf das am Montag auch auf die beiden noch gesuchten BMW X3 und Seat Ibiza zu.

Bereits am Montagmorgen war der BMW in der Zwickauer Oswaldstraße durch Zeugen gemeldet worden, nachdem diese von der polizeilichen Fahndung nach den Fahrzeugen erfahren hatten. Am Montagnachmittag kam dann ein entsprechender Hinweis bzgl. des Seats in der Zwickauer Antonstraße.

Die Kriminalpolizei hat die kriminaltechnische Untersuchung der gestohlenen Pkw aufgenommen und führt die weiteren Ermittlungen.

Wer Hinweise auf die Nutzer der Fahrzeuge im Vorfeld ihres Auffindens geben kann, wendet sich bitte an die Kriminalpolizei Zwickau, Telefon 0375 4284480.

Tür hält Einbruchsversuch Stand

Werdau – (ow) Über das Wochenende haben Unbekannte versucht, in das Gebäude der Musikschule an der Straße Am Stadtpark einzudringen. Die Tür hielt den Einbruchsversuchen jedoch Stand. Der dabei angerichtete Sachschaden steht noch nicht fest.

Wer Hinweise zur Identität der unbekannten Einbrecher geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Seniorin fiel nicht auf sog. Enkeltrick herein

Crimmitschau – (ow) Montagmittag erhielt eine ältere Crimmitschauerin einen Anruf von einer ihr unbekannten weiblichen Person. Die Anruferin stellte sich nicht vor und forderte die Angerufene zunächst auf, zu raten wer am Apparat sei. Die Seniorin dachte anfangs, es handle sich ihre Tochter und ging zunächst auf das Gespräch ein. Als die Anruferin dann aber nach Geld fragte, wurde die Angerufene misstrauisch und verneinte. Daraufhin wurde das Gespräch beendet. Anschließend meldete die Angerufene den Vorfall der Polizei, die eine Anzeige wegen Betrugsversuchs aufnahm.

Offensichtlich handelte es sich um einen Versuch des sogenannten Enkeltricks, bei dem unbekannte Anrufer vorgeben ein Verwandter zu sein und um Geld bitten. Es wird darauf hingewiesen, in solchen Fällen nicht auf die Forderung einzugehen, sondern sich anderweitig rückzuversichern und umgehend die Polizei zu informieren.

Diebstahl eines Kleinkraftrads

Kirchberg – (ow) Am Montag haben zwischen 10:30 Uhr und 11:30 Uhr unbekannte Täter ein grünes Kleinkraftrad Simson S 51 B auf dem Schulgelände der Oberschule an der Dr.-Ziesche-Straße entwendet. Es war gesichert abgestellt und sein Wert wird mit ca. 1.600 Euro beziffert.

Hinweise zum Täter oder Verbleib des Kleinkraftrades nimmt das Polizeirevier Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Schulbuskontrolle in Kirchberg deckt nur geringe Mängel auf

Kirchberg – (ow) Im Rahmen einer am Montagvormittag durchgeführten Schulbuskontrolle am Gymnasium in der Christoph-Graupner-Straße wurden 21 Kleinbusse einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurden u. a. die Fahrzeugpapiere, der Nachweis für die Personenbeförderung, die Beschilderung und die Reifen der Fahrzeuge kontrolliert. Dabei sind keine gravierenden Mängel festgestellt worden.

Bei einem Busfahrer fehlte jedoch die erforderliche Personenbeförderung, in einem Fall war die Frist zur Vorstellung zur nächsten Hauptuntersuchung abgelaufen und in drei Fällen fehlte die Beschilderung „Kinderbeförderung“.

Verstöße bei Reisebuskontrollen festgestellt

Wildenfels, OT Härtensdorf – (ow) Am Freitag wurden zwei Reisebusse auf dem Autohof kontrolliert. Hierbei wurden Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Dem einen Fahrer wurde die Weiterfahrt nur gestattet, da er noch Reisende in seinem Bus hatte. Er musste anschließend seine Wochenendruhezeit nachholen. Es wurden die entsprechenden Fahrpersonalanzeigen gefertigt und an das zuständige Gewerbeaufsichtsamt geschickt.

Verkehrsunfall mit drei beschädigten Fahrzeugen

Meerane – (ow) Am Montagvormittag befuhr eine 46-Jährige mit einem Pkw Opel die Höckendorfer Straße in Fahrtrichtung Glauchau. Sie beabsichtigte, auf die BAB 4 in Richtung Dresden abzubiegen. Während des Linksabbiegevorgangs übersah sie den entgegenkommenden VW Transporter eines 45-Jährigen. Bei der darauf folgenden Kollision zwischen beiden Fahrzeugen wurde durch umher fliegende Fahrzeugteile noch ein weiterer Pkw VW (Fahrer 38) beschädigt.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro. Die 46-Jährige wurde leicht verletzt und ambulant behandelt.

Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht

Glauchau – (as) Am Montagnachmittag befuhr die Fahrerin eines Pkw Toyota die S 288 aus Richtung Glauchau kommend. Auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Glauchau-West scherte gegen 14:45 Uhr ein derzeit unbekannter Pkw aus einer entgegenkommenden Kolonne aus. Diese hatte sich aufgrund eines vorausfahrenden Traktors gebildet. Die Toyota-Fahrerin wich dem auf ihrer Fahrspur befindlichen Pkw auf den Seitenstreifen aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei wurden zwei Leitpfosten sowie der Toyota selbst beschädigt. Der Fahrer des überholenden Fahrzeugs im Gegenverkehr setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Bei dem Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen weißen Kleinwagen.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.800 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder zu dem von ihm genutzten Fahrzeug geben kann, meldet sich bitte beim Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.