1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Alkoholfahrer rief selber die Polizei u.a.

Medieninformation: 350/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.06.2018, 14:10 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Alkoholfahrer rief selber die Polizei


Zeit:     17.06.2018, gegen 22.40 Uhr
Ort:      Dresden-Wachwitz

Gestern Abend meldete sich ein Mann bei der Polizei und teilte den Beamten mit, dass er mit seinem VW Polo auf der Wachwitzer Bergstraße „gegen irgendetwas“ gefahren sei. Die Tatsache, dass er den Polizisten keine genaueren Informationen zum Unfall geben konnte und er zudem nur sehr verwaschen zu verstehen war, ließ nichts Gutes erahnen.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, taumelte ihnen der Anrufer (38) förmlich entgegen und zeigte zunächst auf seinen beschädigten Polo. Kurz darauf machte er die Polizisten auf einen kaputten Volvo am Straßenrand aufmerksam. Wie es zu den Schäden an den beiden Fahrzeugen kommen konnte, war dem Mann zunächst unerklärlich. Seine Version, dass ihm der Volvo möglicherweise ohne Licht entgegengekommen wäre, zerstob sehr schnell. Der Volvo stand offenkundig am Straßenrand geparkt.

Die Polizisten konnten den mysteriösen Fall wenig später erhellen. Offenbar war der 38-Jährige mit seinem Polo von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Volvo gefahren. Dies belegten entsprechende Farbspuren an den Autos. Der Grund des verunglückten Fahrmanövers lag augenscheinlich im Zustand des Polofahrers, der ein Atemalkoholwert von 2,5 Promille aufwies.

Der Führerschein des 38-jährigen Mannes wurde einbehalten und eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Spielautomaten aufgebrochen

Zeit:     16.06.2018 bis 17.06.2018, gegen 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in eine Bar an der Fritz-Reuther-Straße eingebrochen.

Die Täter verschafften sich auf bislang unbekannte Weise Zutritt und brachen insgesamt fünf Spielautomaten auf. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Zum Diebesgut liegen noch keine Angaben vor. (sg)

Sechs Autoeinbrüche

Zeit:     15.06.2018, 07.30 Uhr bis 17.06.2018, 18.40 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Am Wochenende drangen Unbekannte in einen VW Polo auf der Trachenberger Straße ein und entwendeten einen Akkubohrschrauber sowie eine Werkzeugkiste im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro. Der Sachschaden beträgt ebenfalls ca. 1.000 Euro.

Zeit:     15.06.2018, 14.00 Uhr bis 17.06.2018, 04.15 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmorgen brachen Unbekannte auf der Radeberger Straße die Beifahrertür eines Opel Astra auf. Die Täter entwendeten Kleidung im Wert von etwa 150 Euro. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch unbekannt.

Zeit:     16.06.2018, 14.00 Uhr bis 17.06.2018, 11.30 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte schlugen auf der Großen Meißner Straße die Scheibe der Beifahrertür eines Mini Cooper ein. Die Täter entwendeten drei Laptops, zwei Smartphones, eine Armbanduhr und acht Stangen Zigaretten aus dem Auto. Der Gesamtschaden beträgt etwa 4.000 Euro.

Zeit:     16.06.2018, 21.30 Uhr bis 17.06.2018, 08.40 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Sonntag schlugen Unbekannte die Scheiben der Fahrertür eines VW Eos in einer Tiefgarage an der Friedewalder Straße ein. Die Täter entwendeten zwei Tablets, einen Laptop und medizinische Geräte im Wert von insgesamt ca. 10.000 Euro. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt etwa 1.000 Euro.

Zeit:     16.06.2018, 23.00 Uhr bis 17.06.2018, 12.00 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Zwischen Samstagnacht und Sonntagmittag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Mercedes Sprinter auf der Lommatzscher Straße ein und entwendeten diverses Werkzeug. Der Gesamtschaden wird auf 5.500 Euro geschätzt.

Zeit:     17.06.2018, 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Auf der Ermischstraße schlugen Unbekannte gestern Abend an einem VW Lupo die Scheibe der Beifahrertür ein. Die Täter entwendeten Kleidung im Wert von ca. 150 Euro. Der entstandene Sachschaden muss noch ermittelt werden. (eb)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:     17.06.2018, 16.25 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

Gestern Nachmittag kam es auf der Straße Altplauen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW Golf (Fahrerin 34) und einem unbekannten Fahrzeug.

Der 34-Jährigen kam ein blaues Auto auf ihrer Fahrbahn entgegen, welches vermutlich einen Überholvorgang durchführte. Es kam zur Kollision, wodurch am Golf ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro entstand. Das unbekannte Fahrzeug flüchtete unerlaubt vom Unfallort. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Pkw machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (eb)


Landkreis Meißen

Wohnungseinbruch

Zeit:     16.06.2018, 18.00 Uhr bis 17.06.2018, 08.50 Uhr
Ort:      Meißen

In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Talstraße eingebrochen.

Die Täter verschaffte sich auf bislang Unbekannte Weise Zutritt in das Haus und brachen die Wohnungstür auf. Im weiteren Verlauf öffneten sie gewaltsam mehrere Zimmertüren und durchsuchten die Räumlichkeiten. Sie entwendeten Antiquitäten und Besteckteile im Gesamtwert von mehrere tausend Euro. (sg)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:     15.06.2018, 14.00 Uhr
Ort:      Weinböhla

Am vergangenen Freitag fuhr ein unbekanntes, dunkles Fahrzeug im Kreisverkehr Lutherstraße/An der Nassau rückwärts, weshalb die Fahrerin (60) eines Opel Adam stark abbremsen musste. Infolgedessen stieß ein dahinter fahrende Rover (Fahrer 25) gegen den Opel. Das unbekannte Fahrzeug nahm die Ausfahrt in Richtung S 80 und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 800 Euro. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Pkw machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (eb)

Tresor aus Büro gestohlen

Zeit:     16.06.2018, 21.30 Uhr bis 17.06.2018, 05.40 Uhr
Ort:      Großenhain

In der Nacht zum Sonntag drangen Unbekannte in das Büro eines Pflegedienstes an der Berliner Straße ein. Die Täter entwendeten einen Tresor, in dem sich ca. 2.500 Euro befunden haben. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. (eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Parkscheinautomat aufgebrochen

Zeit:     11.06.2018, gegen 03.20 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Seifersdorf

Am vergangenen Montag beschädigten Unbekannte einen Parkscheinautomaten am Strandbad an der Straße Am Stausee, um Zugang zur Geldkassette zu erlangen. Die Täter stahlen mehrere hundert Euro aus dem Gerät. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (eb)

Zusammenstoß mit Reh

Zeit:     17.06.2018, 22.20 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Die Fahrerin (55) eines Nissan befuhr die Verbindungsstraße zwischen Rossendorf und Wilschdorf, als plötzlich ein Reh ihren Weg kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Tier starb. Am Auto der Frau entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. (ir

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281