1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunsicherer Auflieger aus dem Verkehr gezogen

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Daniela Haase (dh)
Stand: 18.06.2018, 15:30 Uhr

 

Verkehrsunsicherer Auflieger aus dem Verkehr gezogen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Rödertal
17.06.2018, 22:45 Uhr

Der 51-jähriger Fahrer eines Sattelzugs war sich keiner Schuld bewusst, als er auf der BAB 4 in der Nacht zu Montag von einer Streife der Autobahnpolizei auf dem Parkplatz Rödertal in Richtung Dresden angehalten und kontrolliert wurde. Doch bei dem mit sieben Tonnen Verpackungsmaterial beladenen Anhänger waren drei Quertraversen gerissen. Damit war er nicht mehr verkehrssicher und eine Gefahr für andere Fahrer. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt für den Auflieger. Außerdem zeigten sie die Ordnungswidrigkeit an. Verantworten muss sich neben dem Lenker des Gespanns auch dessen Halter. Post dazu versendet die Zentrale Bußgeldstelle Chemnitz in den nächsten Wochen. (kk)

 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Aufgefahren

BAB 4, Görlitz - Dresden, nahe der Anschlussstelle Görlitz
17.06.2018, 08:15 Uhr

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Sonntagmorgen ein 22-Jähriger auf der BAB 4 nahe der Anschlussstelle Görlitz mit seinem Lkw samt Anhänger auf einen Kuga aufgefahren. Der Sprinter-Lenker und der 37 Jahre alte Ford-Fahrer waren in Richtung Dresden unterwegs, als ihre Fahrzeuge zusammenstießen und ein Sachschaden von insgesamt etwa 6.000 Euro entstand. Verletzt hat sich bei dem Unfall niemand. (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zeugen gesucht: 11-Jährige bei Unfall verletzt

Bautzen, B 156, zwischen Löbauer Straße und Niederkainaer Straße
16.06.2018, 15:20 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, der sich am Samstag in Bautzen ereignete und bei dem sich eine 11-Jährige schwer verletzte. Ein 75-jähriger Skoda-Lenker befuhr die B 156 von der Löbauer Straße kommend in Richtung Niederkainaer Straße. Auf Höhe einer Spedition kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Mädchen, welches die Straße von links nach rechts querte. Das Kind kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Sachschaden von circa 2.500 Euro entstand. Der Unfalldienst der PD Görlitz befasst sich mit den Ermittlungen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Unfalldienst unter der Rufnummer 03591 367-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)
 

Pkw angegriffen

Bautzen, OT Bolbritz, Philipp-Reis-Straße

16.06.2018, 20:00 Uhr - 17.06.2018, 15:30 Uhr

 

Zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag haben Unbekannte in Bautzen einen Caddy angegriffen. Etwa 4.300 Euro Stehlschaden hinterließen die Täter, als sie die Motorhaube, zwei Scheinwerfer, zwei Kotflügel sowie die Stoßstange entwendeten. Außerdem stahlen sie ein Kennzeichen und beschädigten die Frontscheibe des VW. Der Sachschaden belief sich auf etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

 

Simson entwendet

 

Bischofswerda, Bahnhofstraße

17.06.2018, 04:10 Uhr

 

Unbekannte haben es in den frühen Sonntagmorgenstunden in Bischofswerda auf eine hellblaue Simson Schwalbe abgesehen. Die Täter entwendeten das 27 Jahre alte Kleinkraftrad von einem Grundstück an der Bahnhofstraße. Der Geschädigte bezifferte den Stehschaden auf etwa 2.000 Euro. Die Polizei fahndet nach dem Zweirad. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)
 

 

Brand im Holzlager

Kamenz, OT Jesau, Jesauer Straße
18.06.2018, gegen 00:30 Uhr

Montagmorgen rückte die Freiwillige Feuerwehr Kamenz zu einem Einsatz an der Jesauer Straße an. Ein Carport, welches als Holzlagerplatz genutzt wurde, brannte lichterloh. Es bestand die Gefahr, dass sich das Feuer auf die angrenzende Hecke ausbreitete. Die Kameraden löschten den Unterstand.  Die Ursache des Feuers ist noch nicht abschließend geklärt. Hierzu wird ein Brandursachenermittler seine Untersuchungen führen. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. (dh)
 

Drogen bei Kontrolle sichergestellt

Kamenz, Fabrikstraße
17.06.2018, gegen 21:55 Uhr

Sonntagabend kontrollierte in Kamenz eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen 35-Jährigen auf der Fabrikstraße. Während der Überprüfung fanden die Beamten eine Platte Haschisch in den Sachen des Mannes. Die Polizisten stellten die Drogen sicher und fertigten eine Anzeige zu dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (dh)

 

Dachstuhlbrand

Bernsdorf, OT Wiednitz, Leippsche Straße
17.06.2018, 00:52 Uhr

In der Nacht zu Sonntag wurden Feuerwehr und Polizei nach Wiednitz gerufen, da der Dachstuhl eines Einfamilienhauses an der Leippschen Straße brannte. Acht Löschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr aus Hoyerswerda sowie der Freiwilligen Wehren der Umgebung bekämpften die Flammen, die das gesamte Gebäude erfassten und es in Einsturzgefahr brachten. Die Bewohner befanden sich bei Ausbruch des Feuers nicht im Haus. Wie der Brand entstand, ist noch unbekannt und wird im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung geklärt werden. Zur Höhe des Sachschadens liegen bisher noch keine Angaben vor. (kk)

 

Beim Baden bestohlen

Spreetal, OT Burg, Scheibesee
17.06.2018, 13:35 Uhr

Zum wiederholten Mal wurde bei der Polizei ein Diebstahl angezeigt, der sich am Strand des Scheibesees in Burg ereignete. Am frühen Sonntagnachmittag stahlen Unbekannte einer 47-Jährigen ihre am Ufer abgelegte Badetasche, in der sich Bekleidungsgegenstände sowie eine Apple Watch im Wert von circa 550 Euro befanden. Ein Zeuge hatte eine männliche Person beobachtet, die sich mit einem Fahrrad in Richtung Hoyerswerda entfernte. Nähere Angaben zu dieser Person liegen jedoch nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt zu dieser Straftat. (kk)

 

Taxifahrer angegriffen

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
17.06.2018, 14:35 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat ein Unbekannter in Hoyerswerda mutmaßlich einen 57-jährigen Taxifahrer angegriffen, als dieser mit seinem Fahrzeug in der Liselotte-Herrmann-Straße stand. Der Täter soll nach Angaben des Geschädigten mit einem Fahrrad gekommen sein und in Höhe der Fahrertür angehalten haben. Nach kurzer verbaler Auseinandersetzung durch das geöffnete Fenster, soll der Mann den 57-Jährigen gewürgt haben, bis dieser hupte und so der Angreifer von ihm abließ. Damit konnte der Taxilenker davon fahren. Dabei touchierte er ein Tor. Es entstanden dabei insgesamt etwa 3.500 Euro Sachschaden. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (kk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Der Schlüssel steckte im Schloss…

Görlitz, Bahnhofstraße
18.06.2018, 05:30 Uhr - 06:30 Uhr

…als Unbekannte am Montagmorgen einen Opel vom einem Grundstück an der Bahnhofstraße in Görlitz entwendeten. Zuvor drangen die Täter gewaltsam in den silbergrauen Astra ein. Der Wert des 17 Jahre alten Fahrzeugs lag laut Eigentümer noch bei etwa 2.000 Euro. Nach dem Wagen wird international gefahndet. Die Soko Kfz befasst sich mit den Ermittlungen. (kk)

 

Eingebrochen

Görlitz, Waldhufen, Rosengasse
15.06.2018, 14:30 Uhr - 17.06.2018, 15:20 Uhr

Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Freitagmittag bis Sonntagnachmittag in ein Wohnhaus auf der Rosengasse in Görlitz ein. Durch das Einschlagen einer Scheibe gelangten die Diebe in das Innere und durchsuchten die Räume. Entwendet wurden eine Schmuckschatulle aus Leder mit Gold- und Brillantschmuck im vierstelligen Wert. Zudem verschwand Bargeld von mehreren tausend Euro. Der Täter flüchtete durch die Tür zum Garten, an der der passende Schlüssel hing. Es ist nicht auszuschließen, dass der Täter diesen Fluchtweg vorbereitet hatte. Den Gesamtschaden beziffert das bestohlene Ehepaar auf ca. 5.500 Euro. Die Kriminaltechniker waren vor Ort und sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.(dh)

 

Misslungener Einbruch

Görlitz, Lutherstraße
16.06.2018 - 17.06.2018, 12:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende versuchten unbekannte Täter in einen Laden auf der Lutherstraße in Görlitz einzubrechen. Mit einem Winkelschleifer bewaffnet, wollten sie die Sicherheitstür am Hintereingang gewaltsam öffnen. Dies misslang jedoch und sie beendeten ihr Vorhaben. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall. (dh)

 

Handfester Streit

Zittau, Theodor-Korselt-Straße
17.06.2018, 20:40 Uhr

Zu einem handfesten Streit kam es Sonntagabend in Zittau auf der Theodor-Korselt-Straße. Dabei schlug ein 31-jähriger Zittauer einer 39 Jahre alten Frau so heftig in ihr Gesicht, dass diese schwere Gesichtsverletzungen erlitt und anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus kam. Eine zweite 31-jährige Frau griff der Täter an den Haaren und schliff sie über die Straße. Beim Tatverdächtigen wies ein Test umgerechnet 1,98 Promille aus und er verbrachte im Anschluss zum Ausnüchtern die Nacht im polizeilichen Gewahrsam. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung.

Ein 30-Jähriger kam mit seinem Mountainbike an den Tatort und meldete sich bei den Polizisten als Zeuge des Vorfalls. Seine Fahrweise war dabei sehr auffällig. Ein Test bestätigte umgerechnet 1,94 Promille bei ihm. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und fertigten eine Anzeige. Damit wird er sich gegenüber der Staatsanwaltschaft wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (kk)

 

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Bad Muskau, Görlitzer Straße
17.06.2018, gegen 13:21 Uhr

Bei der Einreisekontrolle nach Deutschland wurde am Sonntagmittag ein 18-jähriger Seat-Fahrer von den Beamten der Bundespolizei kontrolliert. Dabei stellten diese fest, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz besteht. Der junge Mann wurde den Kollegen des Polizeireviers Weißwasser übergeben. Die Beamten untersagte ihm die Weiterfahrt und leitete Strafermittlungen zu dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein. (dh)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen