1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Frau tot aufgefunden

Medieninformation: 355/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.06.2018, 15:02 Uhr

- Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen Tötungsdelikt -

Zeit:     19.06.2018, 16.10 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz/Neuostra

Die Dresdner Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln gegen einen Mann (61) wegen eines Tötungsdelikts.

Der 61-Jährige hat sich gestern Nachmittag via Notruf bei der Polizei gemeldet und angegeben, seine Frau (77) getötet zu haben.

Polizeibeamte begaben sich daraufhin zu der Wohnung der Eheleute im Stadtteil Leubnitz/Neuostra und fanden die 77-Jährige leblos auf. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Der 61-Jährige war zu diesem Zeitpunkt unbekannten Aufenthalts.

Im Zuge der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten Polizeibeamte den Tatverdächtigen in der vergangenen Nacht gegen 00.45 Uhr auf der Trübnerstraße ausfindig machen. Der Mann wurde festgenommen und kam in Polizeigewahrsam.

In einer ersten Vernehmung räumte der Mann die Tat ein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den 61-Jährigen einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Mann befindet sich nunmehr in der JVA Dresden. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281