1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ermittlungserfolg - mutmaßlicher Fahrradhehler gestellt

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Torsten Jahn (tj)
Stand: 21.06.2018, 14:20 Uhr

 

Ermittlungserfolg - mutmaßlicher Fahrradhehler gestellt

Großschönau, OT Waltersdorf
13.06.2018

Ein Diebstahl von hochwertigen Fahrrädern in Hessen konnte in  Zusammenarbeit zwischen der Tschechischen Polizei, der Hessischen und der Sächsischen Polizei aufgeklärt werden.

Anfang des Jahres entwendeten Unbekannte bei einem Bike-Event in Hessen zwei hochwertige Fahrräder im Wert von etwa 17.000 Euro. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte ermittelt werden, dass die gestohlenen Räder über eine Verkaufsplattform im Internet zum Kauf angeboten wurden. Durch die zuständige Dienststelle erfolgte eine Verkaufsanbahnung. Der Handel sollte am Mittwoch, den 13. Juni 2018 in Waltersdorf stattfinden. Als Verkäufer des Rades gab sich ein 46-jähriger Tscheche aus Varnsdorf aus. Kriminalbeamte des neuen Regionalen Ermittlungsabschnittes in Seifhennersdorf sowie Kriminalbeamte aus dem tschechischen Rumburk unterstützten die hessischen Kollegen. Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit aller Beteiligten, klickten bei dem Täter vor Ort die Handschellen und eines der Räder konnte sichergestellt werden. Weitere Ermittlungen werden durch die Dienststelle in Hessen geführt. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zivile Streife überführt Tunnelraser und rechts Überholenden

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge

20.06.2018, 15:53 Uhr

 

Eine zivile Streife der Autobahnpolizei hat am Mittwochnachmittag auf der BAB 4 einen Tunnelraser überführt.

Die Beamten hatten das Videosystem Provida an Bord, mit dem sie im Tunnel Königshainer Berge die Fahrt des 36-jährigen T5-Lenkers aufzeichneten. 44 km/h schneller als die erlaubten 80 km/h hatte der Transporter auf dem Tacho. Am Parkplatz Wiesaer Forst stoppten die Ordnungshüter den Betroffenen, der nun nach Abzug der Toleranz ein Bußgeld von 120 Euro zu erwarten hat.

 

BAB 4, Dresden - Görlitz, nahe der Anschlussstelle Görlitz

20.06.2018, 16:25 Uhr

 

Wenig später ging den zivilen Polizisten und ihrer Aufnahmetechnik noch ein „Verkehrssünder“ ins Netz. Ein 34-Jähriger hatte es offensichtlich so eilig, dass er mit seinem T 4 auf der BAB 4 nahe der Anschlussstelle Görlitz in Richtung Polen zwei Fahrzeuge verbotenerweise rechts überholte. Auch ihn hielten die Beamten an und eröffneten ihm die Aufnahmen. Wegen des Verstoßes droht dem Mann ein Bußgeld von 100 Euro.

 

Post erhalten beide Betroffene in den nächsten Wochen von der Zentralen Bußgeldstelle in Chemnitz. Dies sollte auch allen anderen Kraftfahrern eine Warnung sein - die Polizei ist nicht nur erkennbar unterwegs um den Verkehr zu überwachen und für mehr Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Über 1000 Fahrzeuge registriert, fast 50 „Temposünder“ überführt

 

Steinigtwolmsdorf, S 154, in Höhe der Grundschule

20.06.2018, 06:30 Uhr - 12:00 Uhr

 

Am Mittwoch hat der Verkehrsüberwachungsdienst auf der S 154 in Steinigtwolmsdorf innerhalb von fünfeinhalb Stunden über 1000 Fahrzeuge registriert und dabei fast 50 „Temposünder“ überführt. Erlaubt sind auf Höhe der Grundschule die innerorts üblichen 50 km/h. 43 Fahrer, die die Messstelle passierten, erwartet ein Verwarngeld. Sechs dürfen sich auf einen Bußgeldbescheid gefasst machen, da sie deutlich zu schnell unterwegs waren. Den „Spitzenwert“ von 99 km/h erreichte ein Krad mit Bautzener Kennzeichen. Dem Fahrer drohen 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Alle Betroffenen erhalten dazu in den nächsten Wochen Post der Bußgeldstelle des Landkreises. (kk)

 

Anhänger mit Notstromaggregat entwendet

Obergurig, OT Singwitz, Fortschrittstraße
14.06.2018, 15:30 Uhr - 19.06.2018, 16:30 Uhr

Unbekannte drangen in der Zeit von Samstag bis Dienstag in eine Lagerhalle an der Fortschrittstraße in Singwitz ein. Die Täter entwendeten einen Pkw-Anhänger HP 500 sowie ein Notstromaggregat. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf etwa 900 Euro. Der Sachschaden lag bei zirka 20 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Mit 1,1 Promille unterwegs

Bautzen, OT Nordostring, Schäfferstraße
21.06.2018, gegen 04:50 Uhr

Einen 63-jährigen Pkw-Lenker kontrollierten Beamte des örtlichen Reviers am Donnerstagmorgen an der Schäfferstraße in Bautzen. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet 1,1 Promille. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Den Führerschein zogen die Beamten vorerst ein. Sollte sich der Wert im Blutergebnis wiederspiegeln, so erwartet den Tatverdächtigen ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. (tj)

 

Mopedfahrer unter Alkohol

Großröhrsdorf, Radeberger Straße
20.06.2018, gegen 19:00 Uhr

Die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife lenkte ein 39-jähriger Mopedfahrer am Mittwochabend in Großröhrsdorf an der Radeberger Straße auf sich. Der Mann war ohne Helm mit seinem Kleinkraftrad unterwegs. Die Beamten zogen den Fahrer aus dem Verkehr. Das Pusten ins Alkoholtestgerät erbrachte dann einen Wert von umgerechnet 0,62 Promille. Das lag eindeutig über der 0,5 Promille-Grenze. Ihn erwarten mindestens ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Der Betroffene erhält in den nächsten Wochen Post von der Bußgeldstelle des Landratsamtes. (tj)

 

Einbruch ins Büro

Radeberg, Schlossstraße
19.06.2018 bis 20.06.2018, gegen 10:00 Uhr

Unbekannte brachen von Dienstag zu Mittwoch in ein Büro eines Waschsalons an der Schlossstraße in Radeberg ein. Die Täter gelangten an den Schlüssel zum Waschraum. In diesem öffneten sie die Waschautomaten und bedienten sich am Münzgeld. Insgesamt vier Automaten hebelten die Diebe auf und erlangten so Kleingeld in noch unbekannter Höhe. Der Sachschaden lag bei etwa 1.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren am Tatort. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Fahrzeug überschlug sich - Fahrerin leicht verletzt

Schönteichen, OT Brauna, Königsbrücker Straße
21.06.2018, gegen 10:20 Uhr

Am Donnerstagvormittag kam es auf der Königsbrücker Straße in Brauna zu einem Unfall. Eine 47-jährige Seat-Fahrerin verlor aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen. Der Cordoba kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Die Lenkerin konnte anschließend leicht verletzt aus dem Fahrzeug klettern. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. (tj)

 

Dacia entwendet

 

Hoyerswerda, Senftenberger Vorstadt

19.06.2018, 20:30 Uhr - 20.06.2018, 07:15 Uhr

Unbekannte entwendeten einen roten Dacia an der Senftenberger Vorstadt in Hoyerswerda. Der zehn Jahre alte Logan mit dem amtlichen Kennzeichen HY SM 74 hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

„Tieflage“ verriet 800 kg Überladung eines Klein-Lkw

B 115, Tankhof Kodersdorf

20.06.2018, 23:05 Uhr

 

Die „Tieflage“ eines Klein-Lkw haben in der Nacht zu Donnerstag Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes bemerkt, als sie auf der B 115 auf Höhe des Tankhofes Kodersdorf unterwegs waren. Die Polizisten kontrollierten den 52-jährigen Fahrer mit seinem Gefährt. Den Verdacht der Überladung bestätigte die Wägung. Der Iveco, der eigentlich bis 3,5 Tonnen ausgelegt ist, hatte 770 Kilogramm zu viel geladen. Die Fracht bestand aus drei schweren Metall-Schränken. Bis zur Umladung untersagten die Ordnungshüter die Weiterfahrt und zeigten die Ordnungswidrigkeit an. (kk)

 

Wohnungseinbruch

Niesky, Ödernitzer Straße
18.06.2018, 09:00 Uhr - 19.06.2018, 16:00 Uhr

Unbekannte entwenden zwischen Montag und Dienstag aus einer Wohnung an der Ödernitzer Straße in Niesky Bargeld, Tabak, ein Stopfgerät und zwei Spardosen. In die Wohnung gelangten die Täter vermutlich mit einem Schlüssel, den sie zuvor entwendet hatten. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 900 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Mit fast drei Promille gefahren

Schöpstal, S 127
20.06.2018, 17:20 Uhr

Ein Zeuge meldete der Polizei am Mittwochnachmittag in Schöpstal einen Renault, der Schlangenlinien fuhr. Die eingesetzten Beamten konnten das Fahrzeug auf der S 127 stellen. Bei einem Atemalkoholtest wurde bei dem 49-jährigen Lenker ein Wert von umgerechnet 2,74 Promille festgestellt. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Die Fahrerlaubnis des Tatverdächtigen stellte die Streife sicher. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (tj)
 

Geschwindigkeit kontrolliert

K 8610, Abzweig Ruppersdorf
20.06.2018, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Auf der K 8610 am Abzweig Ruppersdorf gilt ein Tempolimit von 70 km/h. Das Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes hat am Mittwochnachmittag fünf Stunden dessen Einhaltung kontrolliert und mehr als 1150 Fahrzeuge ins Visier genommen. 29 Überschreitungen waren zu verzeichnen. In 25 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. Nur vier Fahrzeugführer hatten es besonders eilig und erhalten einen Bußgeldbescheid. Zwei Fahrer waren dabei auffällig. In Richtung Herrnhut „blitzte“ es für einem Renault aus dem Saale-Orla-Kreis bei 103 km/h und in Richtung Zittau für einen Fiat mit Freiberger Kennzeichen bei 104 km/h. In beiden Fällen müssen die Fahrer mit einem Bußgeld in Höhe von 120 Euro rechnen und ihr Konto im Zentralregister erhöht sich jeweils um einen Punkt. Alle Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen Post der Bußgeldstelle des Landkreises. (kk)

 

Erst Einbruch, dann Verwüstung

Zittau, Innere Weberstraße
16.06.2018, 12:30 Uhr - 19.06.2018, 16:45 Uhr
polizeibekannt: 20.06.2018, gegen 11:30 Uhr

Unbekannte drangen zwischen Samstag und Dienstag in ein Nebengebäude der Weberkirche an der Inneren Weberstraße in Zittau ein. Die Täter verwüsteten die Räume, öffneten alle Schränke und Behältnisse. Einen aufgefundenen Feuerlöscher entleerten die Eindringlinge. Ob die Diebe etwas entwendeten, kann noch nicht abschließend gesagt werden. Sie hinterließen einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Hochprozentiger Boxkampf

Löbau, Innere Zittauer Straße
20.06.2018, gegen 21:30 Uhr

Ein längerer Streit zwischen einem 28-Jährigen und 31-Jährigen Löbauer endete gestern Abend an der Inneren Zittauer Straße in Löbau mit Gesichtsverletzungen und partiellen Gedächtnisverlust für den älteren Kontrahenten. Beiden Streithähne konnten einen ansehnlichen Alkoholwert zwischen 2 und 3 Promille der Polizei vorweisen. Nun dürfen die beiden sich wegen Körperverletzung verantworten. (tj)

 

Waldbrand

Weißwasser/O.L, Waldgebiet nahe dem Kromlauer Weg
20.06.2018, 13:45 Uhr

Unbekannte entfachten ein Feuer im Waldgebiet am Kromlauer Weg in Weißwasser. Zeugen stellten den Rauch fest und alarmierten sofort die Feuerwehr. Die Kameraden löschten den mittlerweile brennenden Waldboden ab. Schlimmeres konnte noch rechtzeitig verhindert werden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Beamte sicherten am Brandort Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. (tj)

 

Bolzenschneider und Fahrrad bei Kontrolle sichergestellt

Weißwasser, Gartenstraße
21.06.2018, 00:05 Uhr

Beamte des Polizeireviers Weißwasser sowie des Einsatzzuges haben bei einer Kontrolle in der Nacht zu Donnerstag in Weißwasser einen Bolzenschneider, einen Seitenschneider und ein Fahrrad sichergestellt. Die Gegenstände hatten ein 31 Jähriger und sein 4 Jahre älterer Begleiter auf der Gartenstraße bei sich. Da der Verdacht bestand, dass das hochwertige Stevens-Bike aus einem Diebstahl stammt, eröffneten die Polizisten ein Ermittlungsverfahren gegen den 35-Jährigen. Die Werkzeuge zogen die Beamten zur Gefahrenabwehr ein. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen