1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Glauchau: Mutmaßliche Garteneinbrecher auf frischer Tat gestellt

Medieninformation: 374/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 26.06.2018, 14:57 Uhr

Ausgewählte Meldung

Mutmaßliche Garteneinbrecher auf frischer Tat gestellt

Glauchau – (ow) Einer Streife des Polizeireviers Glauchau ist es am Dienstagmorgen gelungen, eine 18-Jährige und einen 16-Jährigen nach vorangegangenen Garteneinbrüchen zu fassen. Ein Zeuge hatte um 3:40 Uhr entsprechende Einbruchsgeräusche wahrgenommen und die Polizei informiert. Diese war zur Gartenanlage „Ost“ an der Lichtensteiner Straße geeilt und hatte nach kurzer Verfolgung die beiden vom Tatort wegrennenden Tatverdächtigen gefasst. Sie führten mutmaßliches Diebesgut wie Lebensmittel und Kosmetika aus den beiden Gärten mit sich, in welche eingebrochen worden war. Der Schaden wird hierbei auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Außerdem wurde bei dem 16-Jährigen Diebesgut gefunden, welches aus einem Einbruch in der Nacht zu Samstag in einen Pkw in Flöha stammt. Die Ermittlungen, auch im Zusammenwirken mit der Polizeidirektion Chemnitz (wegen des Tatorts in Flöha), dauern an.


Vogtlandkreis

Körperverletzung und Widerstand

Plauen – (ow) An der Elsterstraße kam es am Montagabend, gegen 21:10 Uhr zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen einer derzeit noch unbekannten Zahl ausländischer Personen. Dies wurde von einem Zeugen beobachtet, welcher die Polizei verständigte. Vor Ort konnten durch die Beamten drei Libyer, zwei 21-Jährige und ein 23-Jähriger, festgestellt werden, welche in einer nunmehr auch körperlichen Auseinandersetzung begriffen waren.

Ein 21-Jähriger und der 23-Jährige verweigerten den Polizisten folgend die Herausgabe ihrer Personalien und wurden sehr aggressiv. Gegenüber den Beamten kam es dabei zu massivem Widerstand, körperlichen Angriffen und Beleidigungen. Gegen die Libyer wurden entsprechende Anzeigen erstattet und die beiden alkoholisierten 21- und 23-Jährigen in Gewahrsam genommen. Sie sind dann am Dienstagmorgen wieder entlassen worden.

Handtaschendiebstahl

Plauen – (ow) Am Montag wurde der Polizei ein Handtaschendiebstahl vom Samstagabend in der Stadtgalerie am Postplatz angezeigt. Die Geschädigte hatte zwischen 18:50 Uhr und 19:10 Uhr in einem der Massagesessel im Untergeschoss gesessen und dabei ihre Umhängetasche links neben sich auf den Fußboden gestellt. Diese wurde gestohlen. Darin befand sich u. a. eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten. Da es sich bei der Börse um ein Produkt der Marke Louis Vuitton handelt, beläuft sich der Diebstahlschaden auf insgesamt etwa 500 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Fahrraddiebstahl

Plauen – (ow) Vom Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Seumestraße haben unbekannte Täter zwischen Sonntag, 15 Uhr und Montag, 7 Uhr ein Mountainbike der Marke „Merida TFS Matts 100“ in den Farben Grün und Schwarz mit einer 27,5 Zoll-Bereifung entwendet. Das Rad war am Treppengeländer angeschlossen gewesen. Es hat einen Wert von ca. 500 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Rades geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeugen

Plauen – (ow) In der Gartenstraße wurden über das Wochenende durch unbekannte Täter mehrere Fahrzeuge mit einer braunen Flüssigkeit übergossen. Der dadurch entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bekannt.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Diebstahl eines Asphaltschneiders

Plauen, OT Haselbrunn – (ow) Vom Außengelände einer Firma an der Chrieschwitzer Straße wurde über das Wochenende durch unbekannte Täter aus einer Stahlbox ein Asphaltschneider im Wert von etwa 2.000 Euro entwendet.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Asphaltschneiders geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruchsversuch in Rodewischer Tafel

Rodewisch – (ow) In der Zeit von Montag, 18. Juni bis Montag, 25. Juni versuchten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten der Rodewischer Tafel Am Busbahnhof einzubrechen. Dazu versuchten sie die Haupteingangstür sowie ein Fenster aufzuhebeln. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Ein Eindringen gelang den Unbekannten nicht.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Radfahrer bei Unfall verletzt – Zeuge gesucht

Falkenstein – (ow) Am Montag, gegen 18 Uhr befuhr eine 30-jährige Frau mit ihrem Pkw Opel die Heinrich-Heine-Straße. An der Einmündung Bahnhofstraße übersah sie einen Radfahrer und kollidierte mit diesem. Bei dem Unfall wurde der 40-jährige Radfahrer schwer verletzt und zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von etwa 600 Euro.

Ein unmittelbar hinter dem Opel fahrender Pkw, dessen Fahrer jedoch nach dem Unfall nicht angehalten hat, wird gebeten, sich an die Polizei in Auerbach zu wenden und als Zeuge zur Verfügung zu stellen, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Kellerbrand – Zeugen gesucht

Zwickau – (ow) Am Montagabend, kurz vor 19 Uhr ist in einem elfgeschossigen Mehrparteienwohnhaus ein Kellerbrand festgestellt worden (siehe Medieninformation 373/2018 vom 26. Juni). Der Brand ist zwar nach ca. einer Stunde gelöscht gewesen, jedoch wurde das Haus zunächst unbewohnbar. Dieser Zustand wird voraussichtlich noch einige Zeit andauern. Der entstandene Schaden wird auf einen sechsstelligen Euro-Betrag geschätzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und ermittelt nun in alle Richtungen. Darum werden Zeugen gebeten, die am Montag in der Zeit von etwa 17 Uhr bis 19 Uhr Personenbewegungen im Bereich des Hausaufgangs Katharinenstraße 12 bemerkt haben, die möglicherweise mit dem Kellerbrand in Verbindung stehen könnten, sich mit der Zwickauer Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen, Telefon 0375 4284480.

Bargeld aus Büro gestohlen

Zwickau, OT Neuplanitz – (ow) In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in ein Büro an der Zaanstader Straße eingebrochen und haben dort aus einem Schrank einen geringen vierstelligen Bargeldbetrag gestohlen. Dabei richteten sie Sachschaden von ca. 200 Euro an.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375 44580.

Zusammenstoß mit Jugendlicher geht glimpflich aus

Zwickau – (ow) Beim Zusammenstoß einer 15-Jährigen mit einem Nissan Qashqai ist die Jugendliche am Montagnachmittag leicht verletzt worden. Am Pkw entstand kein Schaden.

Das Mädchen war gegen 17:10 Uhr am Römerplatz plötzlich auf die Fahrbahn getreten, ohne auf den aus Richtung Walther-Rathenau-Straße kommenden und in Richtung Moritzstraße fahrenden Pkw einer 40-Jährigen zu achten. Folgend stieß sie mit ihren Händen gegen den Kotflügel des Nissans, wobei sie leichte Verletzungen erlitt, die ambulant behandelt wurden. Zudem war die 15-Jährige mit gut 1,6 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss stehend.

Versuchter Betrug

Werdau – (ow) Am Montag meldete sich eine Bürgerin im Polizeirevier und gab an, dass sie durch ein Inkassounternehmen aufgefordert worden sei aufgrund von angeblich diversen Telefongesprächen in den zurückliegenden Monaten insgesamt fast 180 Euro zu bezahlen. Auf Nachfrage bei ihrem Telefonanbieter und beim Inkassounternehmen erhielt die Frau jedoch keinerlei Nachweise für die angebliche Forderung. Daraufhin erstattete sie Anzeige wegen Betrug.

Die Polizei möchte anhand dieses Beispielfalles vor solchen Betrugsmaschen warnen. Nicht belegbare Geldforderungen sollten nicht geglichen sondern die Polizei informiert werden.

An Ampel aufgefahren

Dennheritz, OT Oberschindmaas – (ow) Bei einem Auffahrunfall am Montagmorgen ist an der Ampelkreuzung Zwickauer Straße/Äußere Dorfstraße ein Sachschaden von insgesamt etwa 12.000 Euro entstanden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Gegen 6:40 Uhr fuhr ein 53-Jähriger mit einem Pkw Opel samt Anhänger auf der B 175 in Richtung Glauchau und wollte an besagter Kreuzung nach rechts auf die Äußere Dorfstraße abbiegen. Die hinter ihm fahrende 31-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Opel auf. Dadurch entstand erheblicher Schaden an beiden Fahrzeugen.

Unfallflucht aufgrund Zeugenhinweis aufgeklärt

Kirchberg – (ow) Aufgrund des Hinweises eines Zeugen, der sich das Kennzeichen einer flüchtigen Unfallverursacherin notiert hatte, konnte am Montagabend eine Unfallflucht mit Sachschaden von etwa 2.000 Euro schnell geklärt werden.

Gegen 17:45 Uhr hatte ein 22-Jähriger seinen VW Transporter auf einer freien Parkfläche gegenüber des Eingangs des Rewe-Marktes an der Schneeberger Straße abgestellt. Eine 31-Jährige hatte ihren Seat Ibiza vorwärts hinter dem Transporter geparkt. Zwischenzeitlich rollte der Pkw Seat gegen den VW. Dadurch entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Die 31-Jährige fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Gegen sie wurde entsprechende Anzeige erstattet.

Diebstahl auf Baustelle

Lichtenstein – (ow) Zwischen Freitagmittag und Montagvormittag stahlen unbekannte Täter von einer Baustelle am Thomas-Müntzer-Weg mehrere Baugeräte, u. a. einen Stampfer des Herstellers Wacker im Gesamtwert von etwa 2.400 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.