1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plane geschlitzt! Rentnerin überfallen/ Tageseinnahme gestohlen

Verantwortlich: Uwe Voigt, Maria Baunsdorf, Michael Fengler
Stand: 05.07.2018, 15:16 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Plane geschlitzt!                                                              

Ort:      Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Reichpietschstraße/ Sigismundstraße

Zeit:     03.07.2018, 18:00 Uhr – 04.07.2018, 06:00 Uhr                                              

Ein 57-jähriger Fahrer eines  Kleintransporters (Pritschenwagen mit einer Plane) stellte das Fahrzeug ordnungsgemäß und gesichert am Straßenrand ab. In der Nacht haben unbekannte Täter die Plane aufgeschlitzt, eine auf der Ladefläche stehende Metallkiste gewaltsam geöffnet und daraus diverse Werkzeuge entwendet. Der Stehl- und Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Zeugen die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19-21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 96634-224 zu melden. (Vo)

 Rentnerin überfallen                                                        

Ort:      Leipzig OT Schönau, Am Schwalbennest

Zeit:     04.07.2018, 10:30 Uhr

Eine 87-Jährige wurde am gestrigen Tag gegen 10:30 Uhr Opfer eines perfiden Überfalls durch einen bisher unbekannten Täter. Die 87-Jährige war in einem Einkaufsmarkt am Schwalbennest einkaufen und ging mit ihren drei Einkaufstaschen über einen Trampelpfad in Richtung Am Schwalbennest nach Hause. Als sie sich auf dem Trampelpfad befand kam plötzlich ein Mann von hinten, schubste sie und entriss ihr die drei Taschen vom Handgelenk. Der Täter nahm die Taschen mit ihren Einkäufen inklusive ihrer Geldbörse an sich. Durch den Stoß fiel die 87-Jährige hin und verletzte sich am Handgelenk. Dann ging sie nach Hause und wurde von einer hilfsbereiten Nachbarin versorgt, diese verständigte auch die Polizei. (MF) Die Polizei sucht nun Zeugen der Attacke. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

Täter bei versuchtem Einbruch gestellt                          

Ort:      Leipzig OT Reudnitz-Thonberg, Eilenburger Straße

Zeit:     04.07.2018, 16:40 Uhr

Der Tatverdächtige (38) wurde durch Zeugen beobachtet, wie er versuchte, ein Fenster der Erdgeschosswohnung aufzuhebeln. Er flüchtete, wurde von den Zeugen jedoch bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten festgehalten. Ein eingesetzter Fährtenspürhund konnte den Weg des Täters bis zum Tatort zurückverfolgen. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht beziffert. (MF)

Einbruch in Einfamilienhaus                                                   

Ort:      Leipzig OT Mölkau, Am Gutspark

Zeit:     04.07.2018, 10:30 Uhr – 16:30 Uhr

Der bisher unbekannte Täter hebelte die Terrassentür zum Einfamilienhaus auf und durchsuchte die Räumlichkeiten. Durch den Täter wurden Bargeld, antike Gegenstände, zwei Armbanduhren und eine Sporttasche im Gesamtwert von ca. 4.000 Euro entwendet. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MF)

Tageseinnahmen gestohlen                                                       

Ort:      Leipzig; OT Paunsdorf, Paunsdorfer Allee

Zeit:     04.07.2018, 06:20 Uhr - 06:35 Uhr

Ein Lkw-Fahrer (50), der jeden Morgen frische Brötchen, frisches Brot an verschiedenste Bäckerei-Filialen innerhalb Sachsens ausliefert, wurde gestern Opfer dreister Langfinger. Diese nutzten einen unbeobachteten Moment in dem er eine Filiale belieferte und brachen in sein Lieferfahrzeug ein. Sie zerschlugen die Scheibe der Fahrerseite und entnahmen die im Fond, vor dem Beifahrersitz gelagerten Geldkassetten samt der Tageseinnahmen, so der 50-Jährige. Die Höhe der Einnahmen konnte er noch nicht beziffern. Als er den Diebstahl festgestellt hatte, informierte er die Polizei und erstattete wenig später Anzeige. In dem Fall wird jetzt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall ermittelt. (MB)

Landkreis Leipzig

Diebstahl eines Motorrades                                    

Ort:      Markkleeberg, Rosa-Luxemburg-Straße

Zeit:  03.07.2018, 22:15 Uhr- 04.07.2018, 05:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendet auf bisher unbekannte Art und Weise das gesichert abgestellte und angeschlossene blaue Motorrad Suzuki Bandit 600s des 45-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 2.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (Vo)

Brand eines Reihenhauses                                                           

Ort:      Borna, Stauffenbergstraße

Zeit:     05.07.2018; 09:22 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es zum Vollbrand eines Dachstuhls in einem Reihenhaus. Die Flammen griffen auf angrenzende Häuser über. In den betroffenen Häusern sind einige Mietbereiche nicht mehr bewohnbar.  Insgesamt wurden 10 Personen evakuiert. Davon kamen sechs Personen privat unter, zwei Personen konnten in ihre Wohnung zurück, bei zwei weiteren wird der Verbleib über die Stadtverwaltung geklärt. Am Einsatz waren Beamte der Schutzpolizei des Reviers Borna, die Kameraden der Feuerwehr Borna, das Rettungswesen, Mitarbeiter der Stadtverwaltung Borna, des Ordnungsamtes und der Stadtwerke beteiligt. Die Straße wurde während der Einsatzmaßnahmen gesperrt. Die Beamten der Kriminalpolizei übernahmen den Brandort. Nach den Löscharbeiten werden die Brandursachenermittler ihre Tätigkeit aufnehmen und nach der Brandursache suchen, die gegenwärtig noch vollkommen unklar ist. (Vo)  

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in eine Garage                                                               

Ort:      Delitzsch, Am Grünen Hain  

Zeit:     05.07.2018, 01:15 Uhr                                              

Ein 47-jähriger Besitzer eines Wohngrundstückes nahm in der Nacht ein klirrendes Geräusch war. Er begab sich anschließend in Richtung seiner Garage auf dem Grundstück. Hier musste er feststellen, dass eine Fensterscheibe der Garage eingeschlagen wurde. Umgehend wurde die Polizei informiert. Bei der anschließenden Aufnahme der Ermittlungen stellte sich noch heraus, dass der oder die unbekannten Täter zunächst ein Loch in einen Maschendrahtzaun schnitten und die Nebeneingangstür gewaltsam aufbrachen. Aus der Garage wurden zwei Fahrräder (ein schwarzes Shimano XTR, Mountainbike 29er  Größe, weißes Trekkingrad, Shimano XT-Schaltung 27-er Größe), Zubehör wie Radbrille, Helm, Radcomputer und diverse Werkzeuge entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 18.000 Euro. Der Sachschaden auf ca. 1.500 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (Vo)

Einbruch in Bäckereifiliale                                                       

Ort:      Delitzsch, Richard-Wagner-Straße

Zeit:     04.07.2018, 20:00 Uhr – 05.07.2018, 03:20 Uhr

Über das Dach verschafften sich die unbekannten Täter Zutritt zu einer Bäckereifiliale in Delitzsch. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten eine bislang unbekannte Menge an Bargeld. Die Höhe des Sachschadens liegt noch nicht vor. Die Täter müssen bei der Tatausführung viel Lärm verursacht haben, deswegen sucht die Polizei nach Zeugen, die Auffälligkeiten beobachtet haben.  Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden.

Hoher Verlust für Landwirtschaftsbetrieb                     

Ort:      Delitzsch

Zeit:     03.07.2018, 23:00 Uhr - 04.07.2018, 09:00 Uhr

Langfinger suchten einen Landwirtschaftsbetrieb bei Delitzsch heim und stahlen GPS-Technik und Zubehör von insgesamt drei hochwertigen Arbeitsmaschinen. Dazu drangen die Diebe auf den Betriebshof ein und widmeten sich vorerst einem neuen Mähdrescher, von welchem sie den GPS-Empfänger StarFire 6000 der Firma John Deere abbauten. Dann suchten sie noch weitere Traktoren in der Maschinenhalle auf, um auch denen die bauartgleichen, hochwertigen GPS-Empfänger abzumontieren – demnach gerieten die beiden Traktoren des Herstellers John Deere, zum einen ein 6170R zum anderen ein  6630 in den Fokus der Diebe. Von Letzterem bauten die Langfinger zudem auch das Display, inklusive Verkabelung aus und nahmen die Software mit. Den Stehlschaden schätzte der Mitarbeiter, der morgens den Diebstahl bemerkte, auf ca. 25.000 Euro. Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall ist erstattet, die Fahndung nach den Geräten ausgeschrieben und die Ermittlungen aufgenommen. (MB)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Unfall verursacht und abgehauen…                                     

Ort:      Leipzig, OT Sellerhausen- Stüntz, Cunnersdorfer Straße   

Zeit:     04.07.2018, 14:20 Uhr                                               

… aber gestellt. Ein 58-jähriger Fahrer eines Ford Focus fuhr die Cunnersdorfer Straße in Richtung Wurzener Straße. In Höhe einer Kirche, nach Durchfahren einer leichten Rechtskurve, kam der Fahrer nach links auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er im Gegenverkehr mit dem ihm entgegenkommenden Motorrad Honda des 33-jährigen Fahrers frontal zusammen. Der Motorradfahrer kam zu Fall und touchierte den am rechten Fahrbahnrand abgeparkten PKW Nissan. Zunächst hielt auch der Ford-Fahrer an und stieg aus. Er unterhielt sich kurz mit einem Passanten, verließ im Anschluss mit seinem Fahrzeug aber wieder unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen mertken sich das Kennzeichen. Die Beamten überprüften umgehend die Wohnanschrift und trafen den Fahrer auch an. Ein Atemalkoholtest  ergab einen  Wert von 1,12 Promille. Der Motoradfahrer wurde leicht verletzt und benötigte keine ärztliche Behandlung. Gegen  den 58-jährigen Fahrer des Ford Focus wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort und der fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Fataler Fehler!                                                                                

Ort:      Rackwitz,       

Zeit:     04.07.2018, 17:10 Uhr

                                             

Die 26-jährige Fahrerin eines Renault Clio fuhr auf einer Straße zwischen dem Kreisverkehr Schladitzer Bucht und Leipzig Wiederitzsch. Nach den bisherigen Erkenntnissen ließ sich die Fahrerin durch einen herumliegenden Gegenstand im Innenraum kurzzeitig ablenken und verriss das Lenkrad. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Feld liegen. Polizei und Rettungskräfte waren sofort vor Ort. Die 26-Jährige wurde verletzt und umgehend in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Die Straße war für die Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. (Vo)

Riskantes Überholmanöver mit Folgen                                    

Ort:      Torgau, Dahlener Straße / Ernst-Thälmann-Straße

Zeit:     04.07.2018, 12:03 Uhr                                               

Der Fahrer (54) einer Sattelzugmaschine befuhr die S25 von Sitzenroda aus nach Torgau. In Beckwitz überholte der 54-Jährige mit seinem LKW, vor der Einmündung Dahlener Straße /Ernst-Thälmann-Straße, einen vor sich fahrenden Radfahrer, obwohl er Gegenverkehr hatte. Im Gegenverkehr befand sich eine 46-Jährige auf ihrer Harley-Davidson. Da sich der Auflieger noch auf ihrer Fahrbahn befand, leitete die 46-Jährige eine Gefahrenbremsung ein. Durch die Gefahrenbremsung konnte die 46-Jährige einen Zusammenstoß vermeiden kam jedoch zu Fall und verletzte sich dabei. Am Kraftrad entstand Sachschaden. (MF).

Sonstiges

 

Gefundene Kinderbekleidung sorgt für helle Aufregung     

 

Ort:      Zschepplin, An der Kiesgrube

Zeit:     04.07.2018, 22:30 Uhr

Am späten Mittwochabend wurde bekannt, dass an der Kiesgrube bei Zschepplin Bekleidungsgegenstände eines kleinen Kindes in Ufernähe abgelegt waren. Mehrere Personen hatten die Kleidungsstücke bemerkt und als sich herausstellte, dass sie niemandem zuzuordnen waren informierte der Hinweisgeber schließlich die Polizei. Die Polizei nahm den Sachverhalt sehr ernst und begann umgehend eine großangelegte Suche mit Spürhunden und einem Rettungshubschrauber. Die Bekleidung wurde sichergestellt und die Suche in der Nacht erfolglos eingestellt. Bis zum Morgen ging keine Vermisstensuche ein. Dies nährte die Hoffnung der Ermittler, dass die Bekleidung lediglich vergessen wurde. Ungeachtet dessen wurde die Suche am frühen Morgen unter Anforderung von Unterstützungskräften von der Hubschrauber- und Diensthundestaffel fortgesetzt. Das örtlich zuständige Polizeirevier nutzte unter anderem die Ortskenntnisse des zuständigen Bürgerpolizisten und verhalf der Suche so zu einem glücklichen Ende. Der Bürgerpolizist traf bei Befragungen in einer Kindertageseinrichtung auf eine Mutter, welche die Bekleidung als die ihres Sohnes identifizieren konnte. Der Junge (7) war zur Erleichterung aller wohlbehalten zu Hause. Der Junge hatte die Bekleidung am Vortag liegen lassen und das hatte bis zu diesem Zeitpunkt einfach noch keiner bemerkt. Die angeforderten Unterstützungskräfte konnten so ihre Anfahrt beenden und der Dienstalltag kehrte zur Normalität zurück. (MF)

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand