1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Renitente Ladendiebin gestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 392/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.07.2018, 12:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Renitente Ladendiebin gestellt


Zeit:     10.07.2018, 21.10 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Abend stahl eine 30-Jährige zwei Flaschen Sekt in einem Einkaufsmarkt an der Antonstraße.

Ein Ladendetektiv hatte den Vorfall jedoch beobachtet und sprach die Frau beim Verlassen des Marktes an. In der Folge schlug sie um sich und versuchte zu entkommen. Der Detektiv konnte die 30-Jährige bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festhalten.

Gegen die Frau wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (ml)

Einbrecher gestellt

Zeit:     10.07.2018, 20.45 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Abend drang ein 59-Jähriger über ein offenes Fenster in eine Wohnung am Bischofsweg ein. Die Wohnungsinhaber bemerkten den Mann sehr schnell und verständigten die Polizei. Die sofort eingesetzten Beamten konnten den Einbrecher noch vor Ort dingfest machen. Der 59-Jährige stand unter erheblichen Alkoholeinfluss. Ein Test bei ihm ergab einen Wert von 2,4 Promille. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

 

Autodiebe scheiterten

Zeit:     10.07.2018, gegen 03.30 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Dienstag begaben sich Unbekannte auf das Gelände eines Autohandels an der Bremer Straße und machten sich an einem Audi Q7 zu schaffen. Den Tätern gelang es jedoch nicht, das Fahrzeug zu starten. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Kettensäge gestohlen

Zeit:     09.07.2018, 08.00 Uhr bis 10.07.2018, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

In einem Mehrfamilienhaus an der Schubertstraße sind Unbekannte in den Lagerraum des Hausmeisters eingebrochen. In der Folge stahlen sie eine Kettensäge im Wer von etwa 700 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Mann von Auto mitgeschleift - Zeugenaufruf

Zeit:     11.07.2018, gegen 05.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Heute Morgen wollte ein Unbekannter auf dem Parkplatz der Mälzerei an der Heidestraße die Kennzeichen eines VW Caddy stehlen. Dabei wurde er von einem Mann (49) überrascht. Der Dieb versuchte in einem dunkelgrauen VW Polo zu flüchten. Der 49-Jährige wollte ihn stoppen und wurde von dem Wagen einige Meter mitgeschleift. Dabei zog er sich Verletzungen zu.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem Täter und dessen Fahrzeug machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Landkreis Meißen

Von der Straße abgekommen

Zeit:     10.07.2018, 14.25 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Nachmittag war der Fahrer (32) eines VW Polo auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Wildenhain und Skassa unterwegs. In einer Kurve verlor der Mann die Kontrolle über den Wagen und kam von der Fahrbahn ab. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug. Der 32-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am Polo entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:     09.07.2018, 20.00 Uhr bis 10.07.2018, 06.15 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Saupsdorf

In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte einen weißen Skoda Octavia von der Straße Kirchberg. Der Zeitwert des sieben Jahre alten Wagens wurde mit rund 8.000 Euro angegeben. (ml)

Radfahrerin verletzt

Zeit:     10.07.2018, 15.05 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Mittelndorf

Gestern Nachmittag war eine Fahrradfahrerin (33) auf der Kirnitzschtalstraße in Richtung Hinterhermsdorf unterwegs. In Höhe der Mittelndorfer Mühle geriet sie mit den Rädern in den Schienenkörper und kam zu Fall. Die Frau zog sich Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281