1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Beleidigt und geschlagen u.a. Meldungen

Medieninformation: 395/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 12.07.2018, 12:37 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Beleidigt und geschlagen


Zeit:     11.07.2018, 20.55 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Gestern Abend nahmen Dresdner Polizeibeamte zwei Männer (30, 37) fest, die im Verdacht stehen, zwei Eritreer (21, 27) beleidigt und geschlagen zu haben.

Das Duo hatte die beiden Eritreer am Wölfnitzer Ring angesprochen und wegen ihrer Herkunft beleidigt. Wenig später schlugen sie den 21-Jährigen ins Gesicht.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen die beiden Tatverdächtigen noch in der näheren Umgebung fest. Gegen die Männer wird nun wegen Beleidigung sowie Körperverletzung ermittelt. (ml)

Polizeigebäude mit Farbbeuteln beworfen - Zeugenaufruf

Zeit:     11.07.2018, 17.00 Uhr bis 12.07.2018, 05.20 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

In der vergangenen Nacht bewarfen Unbekannte eine Außenstelle des Polizeireviers Dresden-West auf der Osterbergstraße mit neun roten Farbbeuteln. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise bitte an die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ml)

Betrügerischer Anruf

Zeit:     09.07.2018 bis 11.07.2018
Ort:      Dresden-Seevorstadt

In den vergangenen Tagen erhielt ein Dresdner (78) mehrere Anrufe eines Unbekannten, der sich als Polizeibeamter ausgab. Er gaukelte dem Senior vor, einer Einbrecherbande auf der Spur zu sein und die Hilfe des 78-Jährigen zu benötigen. Schließlich brachte er den Mann dazu, über 4.000 Euro auf ein moldawisches Konto zu überweisen.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
Ziehen Sie im Zweifelsfall Vertrauenspersonen hinzu.
Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei.

(ir)

Junger Mann verletzt - Zeugenaufruf

Zeit:     10.07.2018, 03.00Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Dienstag ist ein 25-Jähriger am Amalie-Dietrich-Platz von mehreren Personen geschlagen und verletzt worden. Nach der Tat meldete sich der Mann auf einem Polizeirevier. Er musste medizinisch versorgt werden.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml) 


Landkreis Meißen

Raub

Zeit:     11.07.2018, 13.20 Uhr
Ort:      Riesa

Am Mittwochnachmittag ist ein 19-Jähriger beraubt worden. Die Polizei konnte drei mutmaßliche Täter vorläufig festnehmen.

Der junge Mann saß auf einer Bank an der Elbstraße, als sich ihm drei Unbekannte näherten. Diese attackierten den 19-Jährigen unvermittelt und schlugen auf ihn ein. Anschließend raubten sie ihm einen Beutel, in dem sich Kleidung sowie Schlüssel befanden und flüchteten. Der Beraubte erlitt leichte Verletzungen.

Das Trio konnte an der Berliner Straße durch Polizisten gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen
18-jährigen Riesaer, einen russischstämmigen 16-Jährigen sowie einen 14-jährigen Syrer. Die beiden älteren standen unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen. (ir)

Auseinandersetzungen vor Lokal

Zeit:     11.07.2018, 21.10 Uhr und 22.20 Uhr
Ort:      Riesa

Mittwochnacht fanden vor einem Lokal an der John-Schehr-Straße zwei Auseinandersetzungen statt. Dabei wurde ein Tunesier (31) verletzt.

Am Abend gerieten vor dem Haus mehrere Männer aneinander. Dabei attackierten drei Unbekannte den 31-Jährigen mit Glasflaschen und verletzten ihn. Beim Eintreffen der Beamten waren die mutmaßlichen Angreifer verschwunden. Ein 25-jähriger Libyer konnte als möglicher Beteiligter der Schlägerei namentlich bekanntgemacht werden.

Gut eine Stunde später war der 31-Jährige erneut in eine Auseinandersetzung verwickelt. Beim Verlassen des Lokals folgte ihm ein 20-jähriger Libyer und warf eine Flasche nach dem Mann. Anschließend schlugen beide aufeinander ein. Polizisten trennten die Kontrahenten. Der 20-Jährige kam anschließend in Gewahrsam. Er stand unter Drogen- und Alkoholeinfluss.

Die Gründe der Auseinandersetzungen sind gegenwärtig unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in den beiden Fällen aufgenommen. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Minibagger gestohlen

Zeit:     10.07.2018, 17.05 Uhr bis 11.07.2018, 06.15 Uhr
Ort:      Stolpen, OT Helmsdorf

Unbekannte stahlen in den vergangenen Tagen von einer Baustelle an der Ziegeleistraße einen Minibagger vom Typ „Neuson“. Dessen Wert wird mit etwa 6.000 Euro beziffert. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281