1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tödlicher Verkehrsunfall u.a. Meldungen

Medieninformation: 399/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.07.2018, 12:52 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Tödlicher Verkehrsunfall


Zeit:     13.07.2018, 07.40 Uhr
Ort:      Dresden, BAB 4, Eisenach-Dresden

Heute Morgen ereignete sich auf der BAB 4 in Höhe der Raststätte Dresdner Tor ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw-Fahrer (59) ums Leben kam.

Der Mann war mit einem Lkw Iveco auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs. Kurz vor der Raststätte wechselte er in den rechten Fahrstreifen und fuhr auf einen dort staubedingt haltenden polnischen Sattelzug DAF (Fahrer 61) auf.

Der 59-Jährige wurde im Führerhaus eingeklemmt. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Autobahn war zunächst voll gesperrt. Der Verkehr wurde später an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (ir)

Einbrecherpärchen gestellt

Zeit:     12.07.2018, 18.15 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Dresdner Polizeibeamte konnten gestern Abend ein Einbrecherpärchen (w/27, m/40) stellen.

Das Duo hatte sich Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Paulstraße verschafft. Später versuchten die beiden die Tür zum Dachboden aufzuhebeln. Dabei wurden sie von einem Hausbewohner überrascht, der umgehend die Polizei verständigte.

Die sofort eingesetzten Beamten konnten das Pärchen noch in der näheren Umgebung stellen. Gegen die beiden wird nun wegen Einbruchs ermittelt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)


Brand in Erstaufnahmeeinrichtung

Zeit:     12.07.2018, 21.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Gestern Abend kam es in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Hamburger Straße zu einem Brand. Ersten Ermittlungen zufolge wurden Bettmatratzen in einem unbenutzten Zimmer in Brand gesetzt. Drei Mitarbeiter (36, 40, 59) eines Sicherheitsdienstes mussten mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. (ml)

Versuchter Raub

Zeit:     12.07.2018, 14.00 Uhr
Ort:      Dresden-Kleinzschachwitz

Gestern Nachmittag versuchten zwei Unbekannte eine ältere Dame (76) zu berauben. Die Seniorin befand sich auf der Straße Kleinzschachwitzer Ufer, als sich ihr die beiden Täter mit Fahrrädern näherten. Kurz darauf versuchte das Duo an den Trolley der Frau zu kommen. Dies gelang ihnen nicht. Die
76-Jährige blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ml)

Verkehrsunfall im Waldschlößchentunnel

Zeit:     13.07.2018, 06.40 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Heute Morgen war ein Audi A6 im Waldschlößchentunnel in Richtung Stauffenbergallee unterwegs. Der Fahrer (33) überholte mehrere Fahrzeuge und stieß dabei mit einem Seat (Fahrer 59) zusammen, der in die linke Fahrspur wechselte. Der 33-Jährige wurde bei der Kollision schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. An den beiden Wagen entstanden insgesamt etwa 20.000 Euro Schaden.

Der Tunnel war im Zuge der Unfallaufnahme für rund zwei Stunden voll gesperrt. (ir)

Landkreis Meißen

In Gegenverkehr geraten

Zeit:     12.07.2018, 12.20 Uhr
Ort:      Priestewitz

Eine 35-Jährige befuhr mit einem VW T4 die S 81 zwischen Lenz und Großdobritz. Am Abzweig in Richtung Altleis wollte ein vor ihr fahrender Wagen nach links abbiegen. Die Frau wollte einen Auffahrunfall vermeiden und wich nach links aus. Dabei geriet sie auf die linke Spur und stieß mit zwei entgegenkommenden Wagen zusammen. Ein nachfolgender Autofahrer musste ausweichen und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf mehrere tausend Euro. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mopedfahrer bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     12.07.2018, 19.10 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa., OT Krumhermsdorf

Der Fahrer (15) einer Simson befuhr die Hauptstraße und kam auf der regennassen Fahrbahn ausgangs einer Rechtskurve ins Schlingern. Er stürzte und rutschte gegen einen entgegenkommenden VW Golf (Fahrer 20). Der Jugendliche zog sich leichte Verletzungen zu. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 6.000 Euro. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281