1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand Strohlager u. a. Meldungen

Medieninformation: 433/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 01.08.2018, 10:14 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Pflegeheim


Zeit:     30.07.2018, 21.50 Uhr bis 31.07.2018, 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in ein Pflegeheim an der Herzberger Straße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten in der Folge ein Büro. Nach einem ersten Überblick wurden zwei Handys sowie rund 500 Euro Bargeld gestohlen. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Geld aus Auto gestohlen

Zeit:     31.07.2018, 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Die kurze Abwesenheit des Fahrers nutzen Unbekannte und drangen gewaltsam in einen VW Crafter auf der Grüne Straße ein. Anschließend stahlen sie eine Tasche mit rund 50 Euro aus dem Kleintransporter. (ml)

Rechte Schmierereien

Zeit:     31.07.2018, 08.30 Uhr der Polizei bekannt
Ort:      Dresden-Johannstadt

Unbekannte haben die Einkaufswagenstation eines Supermarktes an der Dürerstraße mit rechten Symbolen besprüht. Die Schmierereien haben waren etwa 25 cm groß und wurden zwischenzeitlich beseitigt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ml)


Landkreis Meißen

Auto aufgebrochen

Zeit:     30.07.2018, 17.00 Uhr bis 31.07.2018, 08.45 Uhr
Ort:      Großenhain

In der Nacht zum Dienstag drangen Unbekannte gewaltsam in einen VW Golf IV auf der Käthe-Kollwitz-Straße ein. In der Folge stahlen die Täter das Autoradio sowie etwas Kleingeld aus dem Wagen. Der entstandene Schaden summiert sich auf knapp 300 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand Strohlager

Zeit:     31.07.2018, 21.35 Uhr
Ort:      Bahretal, OT Nentmannsdorf

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es auf dem Gelände einer Agrargenossenschaft in Nenntmannsdorf zum Brand eines Strohlagers. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281