1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geld aus Lkw gestohlen u.a. Meldungen

Medieninformation: 437/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.08.2018, 09:50 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Geld aus Lkw gestohlen


Zeit:     02.08.2018, gegen 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Gestern Morgen sind Unbekannte in einen Lkw auf der Hauptstraße eingedrungen und haben aus der Fahrerkabine mehrere tausend Euro gestohlen. Der Fahrer des Lkw lieferte zum Tatzeitpunkt Waren an eine Bäckerei aus. (ml)

Wohnwagen aufgebrochen

Zeit:     02.08.2018, 20.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Tolkewitz

Unbekannte sind in einen Wohnwagen an der Tolkewitzer Straße eingebrochen. In der Folge stahlen sie ein Glätteisen sowie eine Mütze im Wert von etwa 20 Euro. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 200 Euro.

Scheibe eingeschlagen

Zeit:     02.08.2018, 17.30 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Prohlis

Unbekannte zerschlugen die Seitenscheibe eines Renault Clio auf einem Parkplatz an der Georg-Palitzsch-Straße und drangen in das Fahrzeug ein. In der Folge stahlen sie verschiedene Gegenstände im Gesamtwert von etwa 50 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:     02.08.2018, 06.00 Uhr festgestellt
Ort:      Heidenau

Unbekannte sind in ein Bürogebäude an der Dresdner Straße eingebrochen und haben aus den Räumen rund 500 Euro Bargeld gestohlen. Zutritt hatten sich die Täter durch das Aufhebeln eines Fensters verschafft. (ml)

Alkoholisierter Radfahrer gestoppt

Zeit:     02.08.2018, 20.00 Uhr
Ort:      Freital

Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde einen Fahrradfahrer (56) auf der Poisentalstraße. Bei der Kontrolle des Mannes stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von fast 1,7 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folgen. (ml)

Auffahrunfall

Zeit:     02.08.2018, 21.45 Uhr
Ort:      Freital

Gestern Abend war der Fahrer (49) eines Audi auf der Dresdner Straße unterwegs und musste verkehrsbedingt stoppen. Dies bemerkte die Fahrerin (59) eines nachfolgenden Toyota Yaris offenbar zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde die Frau schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281