Polizei Sachsen - Polizeidirektion Zwickau - Polizeidirektion Zwickau: Kontrollmaßnahmen zum Beginn des neuen Schuljahres
  1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeidirektion Zwickau: Kontrollmaßnahmen zum Beginn des neuen Schuljahres

Medieninformation: 475/2018
Verantwortlich: Claudia Walter-Thümmler
Stand: 10.08.2018, 14:00 Uhr

Kontrollmaßnahmen zum Beginn des neuen Schuljahres

 

Polizeidirektion Zwickau – (cs) Im Rahmen der landesweiten Verkehrssicherheitsaktion „Achtung – die Schule hat begonnen!“, welche in der Zeit vom 13.08.2018 bis zum 02.09.2018 stattfindet, werden durch die Polizeireviere und Inspektionen der Polizeidirektion Zwickau zahlreiche Kontrollen durchgeführt. Hierzu wird die Polizei hauptsächlich im Bereich von Grundschulen und Schulwegen verschiedene Kontrollen durchführen.

 

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Zwickau werden seit 2013 jahresdurchschnittlich etwa 120 Unfälle mit schulpflichtigen Kindern registriert.

Die Mehrzahl der Unfälle ereignet sich nicht auf dem Schulweg, sondern in der Freizeit der Kinder. Im Jahr 2017 ereigneten sich insgesamt 122 solcher Unfälle, 34 davon auf dem Schulweg.

 

Kinder stellen eine besonders schutzbedürftige Verkehrsteilnehmergruppe dar. Gleichzeitig gilt es, auch das Verhalten der Eltern zum Beispiel bei Transport und Sicherung ihrer Sprösslinge zu sensibilisieren.

 

 

Vogtlandkreis

 

Auf stehendes Fahrzeug aufgefahren

Auerbach – (cw) Am Donnerstagvormittag befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Skoda Fabia die B 169 aus Richtung Stadtzentrum kommend in Richtung Rodewisch. In Höhe der Bushaltestelle Goethepark musste der Fahrer des Skoda verkehrsbedingt sein Fahrzeug anhalten, da ein Bus aus der Haltestelle fuhr. Dies erkannte der nachfolgende 16-Jähriger Mopedfahrer zu spät. Er fuhr mit seinem Moped der Marke Simson auf den stehenden Skoda Fabia auf. Durch den Aufprall wurde der Mopedfahrer leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 600 Euro geschätzt.

 

Einbruchsversuch in Mehrfamilienhaus

Plauen – (cw) In der Zeit vom 1. August 2018 bis Donnerstag versuchten unbekannte Täter auf der Tischerstrasse die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses aufzubrechen. Der Versuch blieb jedoch glücklicherweise erfolglos, da die Tür standhielt. Der entstandene Sachschaden wurde auf 20 Euro geschätzt. Hinweise auf die Täter oder den Tathergang, nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

 

Sachbeschädigung an Pkw

Plauen, OT Preißelpöhl – (cw) In der Zeit von Freitagabend bis Montagfrüh beschädigten Unbekannte den Fahrzeuglack eines Smart Forfour. Der Pkw war an der Franz-Liszt-Straße ordnungsgemäß abgestellt worden. Die Täter zerkratzten beide Türen der Beifahrerseite und hinterließen damit Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Plauen, entgegen, Telefon 03741 140.

 

Reifen zerstochen

Plauen – (cw) In der Nacht zu Mittwoch beschädigten unbekannte Täter einen am Sternplatz ordnungsgemäß abgestellten Kleintransporter. Dabei wurden der vordere und der hintere linke Reifen zerstochen. Der Gesamtsachschaden wurde auf rund 250 Euro geschätzt. Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

 

Unfall mit schwer verletztem Kradfahrer

Plauen – (cw) Am Donnerstagmittag befuhr ein 17-Jähriger mit seiner MZ, ETZ 150 die Bahnhofstraße stadteinwärts. Dabei stieß er mit einem rechtsseitig in einer Parklücke gerade geparkten BMW eines 40-Jährigen zusammen. Durch den Unfall wurde der 17-jährige Kradfahrer schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 4.000 Euro geschätzt.

 

 

Landkreis Zwickau

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Zeugenaufruf

Crimmitschau – (as) Am Donnerstagnachmittag befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer die Jahnstraße. Er kam vermutlich aus Richtung Neumarkt. Kurz vor der Einmündung Mühlgasse versuchte er, in eine dort befindliche Parklücke einzufahren. Dabei stieß er gegen einen geparkten PKW Mercedes. Anschließend verließ der Unbekannte pflichtwidrig die Unfallstelle. Der entstandene Schaden wurde auf 500 Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier in Werdau entgegen, Tel. 03761/7020.

 

Verkehrsunfall

Werdau – (as) Zu einem Unfall kam es Donnerstagmorgen auf der S289. Eine 31-Jährige befuhr mit ihrem Audi A3 die S289 aus Richtung Fraureuth. An einer Ampel auf Höhe der Abfahrt Ronneburger Straße fuhr sie bei „Rot“ in die Linksabbiegerspur. Dabei stieß sie mit dem Jaguar einer vorausfahrenden 45-Jährigen zusammen. Durch den Unfall wurde die Fahrerin des Jaguars leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt.

 

Trunkenheitsfahrt

St.Egidien – (as) Am Mittwochabend führte eine Streifenwagenbesatzung bei einer KIA-Fahrerin eine Verkehrskontrolle auf der Lichtensteiner Straße in St.Egidien durch. Dabei stellten sie bei der 50-Jährigen Alkoholgeruch fest. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,5 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wurde gefertigt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.