1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unfall auf BAB 4 u.a. Meldungen

Medieninformation: 523/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.09.2018, 13:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Unfall auf BAB 4


Zeit:       07.09.2018, 03.45 Uhr
Ort:        Dresden-BAB4, Anschlussstelle Dresden-Altstadt

Bei einem Unfall auf der Bundesautobahn 4 ist am Freitagmorgen eine Person leicht verletzt worden. Der Zusammenstoß ereignete sich im Baustellenbereich in Richtung Eisenach an der Abfahrt Dresden-Altstadt.

Die 71-jährige Fahrerin eines VW Polo befuhr die BAB 4 auf dem rechten von drei eingeengten Fahrspuren im Baustellenbereich. Vor der Anschlussstelle Dresden-Altstadt verringert sie ihre Geschwindigkeit, um die Autobahn zu verlassen. Ein nachfolgender Sattelzug (Fahrer 56, polnischer Staatsangehöriger) wich auf den Mittelstreifen aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein zweiter Sattelzug (Fahrer 23, polnischer Staatsangehöriger), der zu dem Zeitpunkt auf dem Mittelstreifen fuhr, wich daraufhin auf die rechte Fahrspur auf, wo er schließlich mit einen Kleinbus Kia (Fahrer 49, polnischer Staatsangehöriger) zusammenstieß. Der Kleinbus fuhr schließlich auf den inzwischen stehenden VW Polo auf.

Die Polofahrerin erlitt leichte Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens konnte bislang nicht beziffert werden. Es kam bis 06.50 Uhr zu Verkehrseinschränkungen. (tg)

Mann entblößt sich vor Kind

Zeit:       06.09.2018, 15.50 Uhr
Ort:        Dresden-Gruna

Gestern Nachmittag hat sich ein Mann vor einem 10-jährigen Mädchen entblößt.

Das Kind war mit dem Fahrrad auf der Hepkestraße nach Hause unterwegs, als sich vor ihr ein unbekannter Mann entblößte. Das Kind fuhr weiter ohne dass es zu weiteren Handlungen kam und informierte ihre Mutter über das Geschehen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Tunesier bei Auseinandersetzung in Erstaufnahmeeinrichtung verletzt

Zeit:       06.09.2018, 02.15 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Donnerstag kam es in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Hamburger Straße zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 27-jähriger Tunesier durch Messerstiche verletzt wurde.

Eine zunächst verbale Auseinandersetzung zwischen zwei tunesischen Staatsangehörigen eskalierte. Auf dem Hof stach schließlich ein 48-jähriger Tunesier mit einem Messer auf seinen 27-jährigen Kontrahenten ein.

Der 27-Jährige kam in ein Dresdner Krankenhaus, der 48-Jährige ins Gewahrsam der Dresdner Polizei.

Der Auslöser für den Streit ist derzeit unklar. Die Ermittlungen dauern an. (tg)

Cabrioverdeck aufgeschnitten

Zeit:       06.09.2018, 21.00 Uhr bis 07.09.2018, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Vergangene Nacht wurde auf der Basteistraße das Verdeck eines Saab aufgeschnitten. Gestohlen wurde dem ersten Anschein nach nichts. Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro. (tg)

Landkreis Meißen

Reifen gestohlen

Zeit:       05.09.2018, 20.00 Uhr bis 06.09.2018, 05.00 Uhr
Ort:        Nossen

Auf einem Autohof in Nossen haben Unbekannte mehrere Reifen von einem Lkw gestohlen. Sie zerstörten die Verplombung der Ladefläche des Sattelanhängers und stahlen 15 Pkw-Reifen der Marke Continental. Die Reifen haben einen Wert von rund 1.800 Euro. (sg)

Golf entwendet

Zeit:       05.09.2018, 20.00 Uhr bis 06.09.2018, 07.30 Uhr
Ort:        Käbschütztal, OT Krögis

Vom Gelände eines Autohandels an der Gewerbestraße ist gestern ein VW Golf entwendet worden. Das Auto war acht Jahre alt und hatte einen Zeitwert von rund 900 Euro. (sg)


Wildunfall

Zeit:       06.09.2018, 20.30 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Skassa

Auf der S40 zwischen Skassa und Großenhain ist es zu einem Wildunfall gekommen. Der Fahrer (27) eines Renault Megane war in Richtung Skassa unterwegs, als Wildschweine die Fahrbahn kreuzten. Das Auto stieß dabei mit zwei Frischlingen zusammen. Die verletzten Tiere mussten durch die Polizei erlöst werden. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Alkoholisierter 40-Jähriger nach Hitlergruß festgenommen

Zeit:       06.09.2018, 16.50 Uhr
Ort:        Pirna, OT Sonnenstein

Derzeit muss sich ein 40-jähriger Pirnaer wegen Volksverhetzung, Beleidigung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Der Mann stieg gestern Nachmittag auf dem Varkausring aus einem Bus und zeigte unvermittelt den Hitlergruß. In Anwesenheit der zwischenzeitlich alarmierten Polizei beschimpfte er zudem vor Ort befindliche Flüchtlinge. In der Folge beleidigte er auch die Polizeibeamten.

Die Überprüfung des Atemalkoholgehaltes des Mannes ergab einen Wert von reichlich zwei Promille. Er verbrachte die Nacht im Gewahrsam der Dresdner Polizei. (tg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281