1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand u. a. Meldungen

Medieninformation: 529/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.09.2018, 11:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungsbrand


Zeit:     10.09.2018, 09.05 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Am Montagvormittag hat es aus bisher unbekannter Ursache im
ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Hugo-Bürkner-Straße gebrannt.

Als der Brand in der Küche ausbrach, rief die Mieterin um Hilfe. Der herbeigeeilte Nachbar versuchte das Feuer mit Wasser zu bekämpfen, was jedoch nicht gelang. Die Feuerwehr konnte die Flammen schließlich löschen.

Die anwesende Mieterin (31) und ihre einjährige Tochter wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache. (sg)

Vier Autos aufgebrochen

Zeit:     09.09.2018, 17.00 Uhr bis 10.09.2018, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis, Stetzsch, Gompitz

In der Nacht zu gestern sind im Stadtgebiet vier Autos aufgebrochen worden. Unbekannte schlugen jeweils eine Seitenscheibe ein und durchsuchten die Innenräume.

Auf der Elsterwerdaer Straße stahlen sie einen Rucksack mit Schulbüchern aus einem BMW und auf der Trattendorfer Straße mehrere Werkzeugkoffer aus einem Mercedes Sprinter.

Ein Fahrrad der Marke BMC im Wert von rund 4.500 Euro entwendeten sie aus einem Ford Focus auf der Ockerwitzer Allee. Aus dem Handschuhfach eines Opel Vivaro auf der Straße Am Hang stahlen sie einen Walkman.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf über 1.000 Euro. Abschließende Angaben zum Wert des Diebesgutes liegen noch nicht vor. (sg)

VW Tiguan gestohlen

Zeit:     09.09.2018, 20.00 Uhr bis 10.09.2018, 04.30 Uhr
Ort:      Dresden-Stetzsch

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte einen schwarzen VW Tiguan von der Gustav-Merbitz-Straße gestohlen. Der Wert des fünf Jahre alten Autos wurde mit rund 11.000 Euro beziffert. (sg)


Landkreis Meißen

88-Jährige um Ersparnisse betrogen

Zeit:     09.09.2018 bis 10.09.2018, 16.00 Uhr
Ort:      Riesa

Ein Unbekannter hat sich am Telefon als Polizeibeamter ausgegeben und eine
Riesaerin (88) um mehrere tausend Euro betrogen.

Die Frau wurde am Sonntagmorgen durch den Mann angerufen und aufgefordert das Geld von ihren Konten abzuheben, damit es auf Falschgeld untersucht werden kann. Die Frau kam der Forderung nach und übergab später ca. 8.000 Euro an einen angekündigten Boten, der sich ebenfalls als Polizist ausgab.

Erst als der Mann das Geld nicht wie vereinbart zurückbrachte, wurde die Frau stutzig und informierte das Polizeirevier Riesa. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Gartenlaube

Zeit:     08.09.2018, 20.00 Uhr bis 10.09.2018, 10.00 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in eine Gartenlaube eines Kleingartenvereins an der Krietzschwitzer Straße eingebrochen.

Die Täter rissen die Holztür aus den Angeln und stahlen fünf Flaschen Bier aus einem Kühlschrank. Der Sachschaden wurde auf ca. 300 Euro beziffert. (sg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281