1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mobile Beratungsstelle der Polizei macht in der kommenden Woche in Radeberg und Liegau-Augustusbad Station

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) Katharina Korch (kk) Torsten Jahn (tj)
Stand: 12.09.2018, 14:00 Uhr

 

Mobile Beratungsstelle der Polizei macht in der kommenden Woche in Radeberg und Liegau-Augustusbad Station

Radeberg, Markt
19.09.2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Liegau-Augustusbad, Langebrücker Straße 78
20.09.2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

In der kommenden Woche sind die Berater des Fachdienstes Prävention mit dem Beratungsmobil im Landkreis Bautzen unterwegs. Die Beamten werden am Mittwochnachmittag auf dem Marktplatz in Radeberg und am Donnerstagnachmittag in Liegau-Augustusbad an der Langebrücker Straße zwischen jeweils 14:00 Uhr und 17:00 Uhr zu verschiedenen Themen der Kriminal- und Verkehrsprävention informieren. Die örtliche Bürgerpolizistin Polizeihauptmeisterin Sylvia Reppe wird die Fachberater an beiden Tagen unterstützen. Im Schwerpunkt wird es um den Schutz vor Einbruch und Diebstahl sowie um Fragen zum sicheren Alltag von Senioren gehen. Das Beratungsteam freut sich auf Ihren Besuch.

Weitere Informationen zu diesen und weiteren Terminen der polizeilichen Beratung finden Sie auf unserer Internetseite unter folgendem Link:

https://www.polizei.sachsen.de/de/beratungsstellen_pdg.htm (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

BAB 4, Dresden - Görlitz, Baustelle am Burkauer Berg
11.09.2018, 22:00 Uhr - 04:00 Uhr

Auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau besteht wegen einer Baustelle ein Tempolimit von 60 km/h. Dies kontrollierte der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion in der Nacht zu Mittwoch sechs Stunden lang. Von den rund 1.600 gemessenen Fahrzeugen waren 384 zu schnell. In 180 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. 204 Fahrzeugführer hatten es besonders eilig und erhalten einen Bußgeldbescheid. Der Schnellste war der Fahrer eines Skoda. Er wurde mit 150 km/h geblitzt. Ihn erwartet ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie drei Monate Fahrverbot. Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen Post von der Bußgeldstelle der Landesdirektion. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Krad-Fahrerin bei Unfall leicht verletzt          

Lubachau, S 106
11.09.2018, gegen 12:45 Uhr

Eine 18-jährige befuhr am Dienstagmittag mit ihrem Motorrad die S 106 zwischen Kleinwelka und Lubachau. Kurz vom Orteingang musste sie ihre Maschine stark abbremsen, weil ein 43-Jähriger mit seinem VW Golf von einer Nebenstraße auf die Staatsstraße auffuhr, ohne auf den Fahrverkehr zu achten. Jedoch verlor die Frau dabei die Kontrolle über ihre Honda und stürzte. Sie verletzte sich leicht. Der Sachschaden wurde auf zirka 1.000 Euro geschätzt. (tj)

 

Transporter verunfallt - Fahrer mit 2,14 Promille unterwegs

Radibor, Unter den Eichen
11.09.2018, 16:20 Uhr

Ein 31-Jähriger ist Dienstagnachmittag mit seinem Transporter in Radibor auf der Straße Unter den Eichen gegen eine Laterne und eine Mauer gefahren. Der Sachschaden lag bei mehreren tausend Euro. Die Polizisten stellten bei der Unfallaufnahme beim leicht verletzten Fahrer Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,14 Promille. Eine Blutentnahme folgte und die Ordnungshüter stellten den Führerschein des Mannes sicher. Er muss sich nun wegen dem Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (tj)

 

Trunkenheit im Verkehr

Bautzen, Wallstraße
11.09.2018, 21:35 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers kontrollierte am Dienstagabend an der Wallstraße in Bautzen einen VW-Transporter. Der 50-jährige Fahrer hatte bei einem Alkoholtest einen Wert von umgerechnet 2,38 Promille. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, ordnenden eine Blutentnahme an und nahmen den Führerschein des Tatverdächtigen in Verwahrung. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Verdacht der Trunkenheitsfahrt befassen. (tj)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Kamenz, Pulsnitzer Straße
11.09.2018, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag kontrollierten Beamte des örtlichen Reviers auf der Pulsnitzer Straße in Kamenz die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Die Polizisten laserten mehrere hundert Fahrzeuge und stellten fünf Überschreitungen fest. Den „Schnellsten“ erwischten die Ordnungshüter mit 54 km/h. Ihn erwartet ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt in der Flensburger Kartei. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird den Betroffenen anschreiben. Die anderen vier zahlten das angebotene Verwarngeld. Auch ein Gurt-Verstoß ahndete die Streife. (tj)

 

Betrunken das Auto in die Leitplanke gesteuert

Lichtenberg, Großröhrsdorfer Straße
12.09.2018, gegen 02:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat bei Lichtenberg ein betrunkener Autofahrer seinen Opel in die Leitplanke gesteuert. Der 28-Jährige verlor am Kreisverkehr an der Großröhrsdorfer Straße die Kontrolle über sein Auto. Bei der Unfallaufnahme stellte eine Streife des Kamenzer Reviers beinah zwei Promille Alkohol in der Atemluft des Mannes fest. Ein Abschleppunternehmen nahm den Astra an den Haken. Der Unfallschaden betrug rund 7.500 Euro. Die Polizisten behielten den Führerschein des Mannes ein, veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Strafverfahren ein. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Gefährdung des Straßenverkehrs befassen. (tk)

 

Zwei Fahrräder gestohlen

Hoyerswerda, Otto-Nagel-Straße
10.09.2018, 15:30 Uhr - 11.09.2018, 08:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Einbrecher im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Otto-Nagel-Straße in Hoyerswerda zwei Fahrräder erbeutet. Dabei handelt es sich um ein schwarz-graues Damenfahrrad der Marke Pegasus Solero und ein ebenfalls graues und 29 Zoll großes Mountainbike der Marke Bulls Sharptail. Den Wert der beiden Zweiräder bezifferten die Eigentümer in Summe mit rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nach den Fahrrädern wird gefahndet. (tk)

 

Ohne Fahrerlaubnis, dafür unter Drogeneinfluss gefahren

Lauta, Turmstraße
11.09.2018, gegen 10:00 Uhr

Dienstagvormittag hat eine Streife des Reviers Hoyerswerda in Lauta einen 29-Jährigen ertappt. Der Mann befuhr mit einem Hyundai die Turmstraße, doch er besaß keinen Führerschein mehr. Bei einer Verkehrskontrolle fiel auch auf, dass der Lenker wahrscheinlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Schnelltest verriet den Konsum von Cannabis und Amphetaminen. Die Polizisten untersagten dem 29-Jährigen die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und veranlassten eine Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der „Schwarzfahrt“ befassen. (tk)

 

Reifen gestochen

Lauta, Friedrich-Ebert-Straße, Straße der Freundschaft
11.09.2018 - 12.09.2018, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch zerstach ein Unbekannter an fünf abgeparkten Fahrzeugen an der Friedrich-Ebert-Straße und an der Straße der Freundschaft in Lauta jeweils einen Reifen. Der Sachschaden lag bei zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Müllsack angezündet

Görlitz, Auenweg
11.09.2018, 16:10 Uhr

Dienstagnachmittag haben Unbekannte in einer offenstehenden Garage am Auenweg in Görlitz einen Müllsack angesteckt. Die Flammen griffen auf einen Stapel Holz über. Die Berufsfeuer löschte den Brand schnell, verletzt wurde niemand. Neben der betroffenen Garage verrußte auch die Fassade eines angrenzenden Wohnhauses. Der Sachschaden betrug nach ersten Schätzungen rund 4.000 Euro. Ein Experte für Brandgeschehen wird den Tatort untersuchen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum Verdacht der schweren Brandstiftung aufgenommen. (tk)

 

Verkehrsunsicherer Sattelzug

Vierkirchen, OT Döbschütz, S 122
11.09.2018, gegen 16:45 Uhr

Einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion fiel am Dienstagnachmittag ein Sattelzug mit deutlicher Schieflage auf. Eine Kontrolle des Gefährtes in Döbschütz an der S 122 brachte gravierende Mängel zum Vorschein. Die nicht ordnungsgemäß verstaute Ladung war auf dem Auflieger durcheinander gepurzelt, was die Schieflage erklärte. Im Weiteren entdeckten die Polizisten durchgebrochene Bremsscheiben an der Antriebsachse der Renault-Zugmaschine. Diese hatten ein Spaltmaß von knapp einem Zentimeter. Auch mit der Ad Blue-Anlage gab es technische Probleme. Die Beamten untersagten dem 40-Jährigen die Weiterfahrt und ordneten eine Überprüfung durch einen Sachverständigen an. Der Verkehrsüberwachungsdienst bleibt an dem Fall dran und wird die Untersuchungen begleiten. (tj)

 

Jugendlichen an der Haustür überfallen - Zeugen gesucht

Görlitz, Blumenstraße
11.09.2018, gegen 18:30 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einem versuchten räuberischen Diebstahl. Am Dienstagabend hat ein Unbekannter in Görlitz einen 14-Jährigen überfallen. Als der Jugendliche an der Blumenstraße gegen 18:30 Uhr im Eingang seines Wohnhauses stand, ging ein Mann den Jungen im Hausflur von hinten an, drückte ihn zu Boden und forderte Bargeld sowie sein Mobiltelefon. Der 14-Jährige rief laut um Hilfe, worauf der Täter ohne Beute in unbekannte Richtung flüchtete.

Nach Angaben des Jugendlichen war der Mann etwa 16 bis 21 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Am Hals trug er eine auffällige Tätowierung. Hier war die Zahl 31 zu sehen. Auch der linke Unterarm war tätowiert.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen:

  • Wer hat den Überfall im Hauseingang an der Blumenstraße beobachtet?
  • Wer hat gesehen, wohin der unbekannte Mann geflüchtet ist?
  • Wer erkennt den Täter anhand seiner Tätowierung am Hals wieder?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

 

BMW gestohlen

Görlitz, Obersteinweg
11.09.2018, 17:00 Uhr - 12.09.2018, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe am Obersteinweg in Görlitz einen BMW X 5 gestohlen. Der blaue SUV war auf die amtlichen Kennzeichen GR RF 788 zugelassen. Den Zeitwert des sechs Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 20.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem BMW wird international gefahndet.

Görlitz, An der Jakobuskirche
10.09.2018, 20:00 Uhr - 11.09.2018, 11:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte an der Jakobuskirche in einen parkenden BMW eingebrochen. Unbemerkt haben die Täter das Bedienteil für die Klimaanlage des Wagens aus der Mittelkonsole ausgebaut und gestohlen. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. Kriminaltechniker suchten nach verwertbaren Spuren der Monteure. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

20 Zahnfelder gestohlen

Mittelherwigsdorf, OT Oberseifersdorf, Löbauer Straße
28.08.2018 - 10.09.2018

In den zurückliegenden Tagen haben Unbekannte an einem Betriebsgelände an der Löbauer Straße in Oberseifersdorf einige Zaunfelder gestohlen. Es fiel erst am Dienstagmorgen auf, dass die Täter 20 Stahlgittermatten abgeschraubt und mitgenommen haben. Der Eigentümer des Areals bezifferte den Schaden mit rund 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen. (tk)

 

Cannabisplantage im Wald entdeckt

Stadtwald von Neugersdorf
11.09.2018, gegen 13:30 Uhr

Ein Spaziergänger hat Dienstagnachmittag in Seifhennersdorf die Polizei informiert. Im Stadtwald von Neugersdorf hatte er eine kleine Drogenplantage entdeckt. Unbekannte bauten dort rund zehn Cannabispflanzen an. Die Beamten stellten die Gewächse sicher, sicherten Spuren und leiteten ein Strafverfahren zu dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die Polizei bedankt sich bei dem Zeugen für den zielführenden Hinweis. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen führen. (tk)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Löbau, OT Eiserode, B 6

11.09.2018, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

An der B 6 in Eiserode besteht ein Tempolimit von 60 km/h. Das kontrollierte am Dienstagnachmittag fünf Stunden lang der Verkehrsüberwachungsdienst. Von den rund 1.000 gemessenen Fahrzeugen waren nur 48 zu schnell. In 32 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. 16 Fahrzeugführer waren jedoch deutlich schneller und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines VW mit Görlitzer Kennzeichen. Er fuhr doppelt so schnell wie erlaubt. Für die Überschreitung von 63 km/h drohen ein Bußgeld von 480 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie drei Monate Fahrverbot. Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises. (tj)

 

Verkehrsunfallflucht

Weißwasser/O.L., Gutenbergstraße
11.09.2018, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr

Eine 43-Jährige stellte am Dienstagmorgen ihren Skoda an der Gutenbergstraße in Weißwasser ab. Als sie gegen Mittag wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, wurde die Frau von einem Zeugen angesprochen. Er gab an, dass ihr Pkw von einem Lkw beschädigt wurde. Dieser verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.200 Euro. Dank des Zeugen, ergaben sich erste Anhaltspunkte zum Unfallverursacher. Weitere Ermittlungen führt das Polizeirevier Weißwasser. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen