1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Crimmitschau: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Medieninformation: 686/2018
Verantwortlich: Christian Schünemann
Stand: 13.11.2018, 14:25 Uhr

Ausgewählte Meldung

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Crimmitschau – (cs) Am Montagmorgen befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Kleintransporter der Marke „Iveco“ die S 290. Dabei kam er in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 15.000 Euro geschätzt.

 

Vogtlandkreis

Türscheibe an Straßenbahn eingetreten

Plauen – (cs) Am Montagnachmittag beschädigten Unbekannte einen Straßenbahnzug, der sich am Bahnsteig C am Postplatz befand. Nach ersten Erkenntnissen traten Unbekannte im Vorbeigehen gegen die Scheibe der Straßenbahntür. Dabei blieb die Scheibe zwar ganz, fiel aber aus dem Dichtungsgummi ins Innere der Straßenbahn. Der entstandene Sachschaden könnte bislang noch nicht beziffert werden.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Müll brennt vor Hausgrundstück

Plauen – (cs) Am Montagnachmittag entzündeten Unbekannte Müll, der vor einem Hausgrundstück an der Morgenbergstraße auf dem Gehweg lag. Das Feuer konnte durch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr gelöscht werden. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Schaden am Gebäude. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Einbruch in Heizungskeller

Plauen – (cs) In der Zeit von Freitagvormittag bis Montagmorgen drangen Unbekannte gewaltsam in den Heizungskeller eines Gebäudes an der Anton-Kraus-Straße ein. Daraus entwendeten die Täter mehrere Kupferrohre im Wert von rund 100 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 200 Euro geschätzt.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Markneukirchen – (cs) In der Nacht zum Dienstag befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Seat die Breite Straße, wurde angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 34-Jährigen fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein des Seat-Fahrers sichergestellt und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Unfallflucht – Zeugen gesucht!

Weischlitz, OT Reinhardswalde – (cs) Am Montag, in der Zeit von  9:30 Uhr bis 10 Uhr wurde ein Hyundai beschädigt, der auf dem Parkplatz des Ärztehauses an der Gefeller Straße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug die Beschädigungen verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Hyundai entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.
Hinweise auf den Unbekannten oder auf das von ihm genutzte Fahrzeug nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Unfall mit Sachschaden

Muldenhammer, OT Jägersgrün – (cs) Am Montagvormittag befuhr ein 63-Jähriger mit seinem Ford die Karl-Marx-Straße und bog nach links auf die Klingenthaler Straße ab. Dabei kollidierter er mit dem vorfahrtsberechtigten Suzuki eines 69-Jährigen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 5.500 Euro geschätzt.

Pfanne auf Herd angebrannt

Falkenstein – (cs) Am Montagnachmittag geriet in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Goethestraße eine Pfanne in Brand. Eine 31-Jährige brachte ihren Müll in den Hausflur, während sie Essen auf dem Herd zubereitete. In der Folge fiel die Wohnungstür zu und das Essen in der Pfanne fing Feuer. Glücklicherweise konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren Falkenstein und Ellefeld die Wohnung geöffnet und die Pfanne gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Sachschaden entstand nach ersten Erkenntnissen nicht.

 

Landkreis Zwickau

Bahnschranke durchfahren

Zwickau, OT Niederhohndorf – (cs) Am Montagnachmittag befuhr ein 82-Jähriger mit seinem Audi den durch Schranken gesicherten Bahnübergang in Niederhohndorf. Dabei beschädigte der Audi-Fahrer die geschlossene Schranke. Der 82-Jährige wendete auf dem Bahnübergang und fuhr davon. Durch einen Bahnmitarbeiter konnten glücklicherweise noch rechtzeitig zwei Züge gestoppt werden, sodass niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Der Fahrzeugführer konnte wenig später durch einen Bahnmitarbeiter gestellt werden. Gegen den 82-Järhigen wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Wohnungseinbruch – Täter vertrieben

Zwickau, OT Neuplanitz – (cs) Am Dienstagmorgen drang ein Unbekannter in eine Wohnung an der Neuplanitzer Straße ein. Der Mieter der Wohnung befand sich gerade auf dem Balkon, als er Geräusche in der Wohnung vernahm. Beim Nachschauen stellte er eine unbekannte männliche Person im Flur fest, die durch seinen Aufschrei die Wohnung wieder verließ. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts aus der Wohnung entwendet und es entstand kein Sachschaden. Wenig später haben Zeugen ein helles Fahrzeug wegfahren sehen. Ob dieses Fahrzeug in Verbindung mit dem Sachverhalt steht, ist nun unter anderem Gegenstand der Ermittlungen.
Die Polizei sucht nach Zeugen, die zum hellen Fahrzeug, zum Täter oder zum Sachverhalt Angaben machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Verkehrsunfall mit Radfahrer

Wilkau-Haßlau – (cs) Am Montagmittag befuhr eine 59-Jährige mit ihrem Opel die Ausfahrt eines Einkaufsmarktes in Richtung Haarer Straße. Beim Auffahren auf diese kollidierte sie mit dem vorfahrtsberechtigten E-Bike eines 67-Jährigen, der die Haarer Straße befuhr. Der E-Bike-Fahrer kam zu Sturz, verletzte sich und musste in der Folge in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt.  

Geschwindigkeitskontrollen

Langenbernsdorf, OT Trünzig – (cs) Am Montagvormittag, in der Zeit von 9:15 Uhr bis 10:45 Uhr führten Polizeibeamte des Reviers Werdau an der Ronneburger Straße Geschwindigkeitskontrollen durch. Während der Kontrollzeit wurden 35 Fahrzeuge gemessen. Elf davon waren zu schnell unterwegs. Die höchste Überschreitung bei erlaubten 50 Stundenkilometern lag bei 42 km/h. Den Fahrer erwarten nun ein Bußgeld, ein Fahrverbot und Punkte in Flensburg

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Gersdorf – (cs) Am Montagmorgen befuhr eine 25-Jährige mit ihrem Skoda die Erlbacher Straße und bog an der Kreuzung zur B180 nach links ab. Dabei kollidierte sie mit einem im Gegenverkehr befindlichen 15-jährigen Moped-Fahrer. Dieser wurde durch den Unfall verletzt und muss in der Folge in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde auf insgesamt rund 1.800 Euro geschätzt.

Körperverletzung – Zeugen gesucht

Limbach-Oberfrohna – (cs) Am 23. September 2018 kam es in der Zeit von 0 Uhr bis 1 Uhr im Bereich der Bushaltestelle an der Burgstädter Straße zu einem Körperverletzungsdelikt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen schlugen zwei Unbekannte einen 33-Jährigen auf den Kopf und beschädigten das Oberhemd eines 34-Jährigen. Beide wurden in der Folge in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Da der Sachverhalt noch nicht vollständig geklärt ist, sucht die Polizei nun nach Zeugen, die Angaben dazu machen können.
Hinweise nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.