1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drogenhandel – Tatverdächtigen festgenommen u.a. Meldungen

Medieninformation: 689/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.12.2018, 13:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Drogenhandel – Tatverdächtigen festgenommen


Zeit:     03.12.2018, 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Gestern Abend nahm die Dresdner Polizei einen jungen Mann (19) fest, welcher eine nicht geringe Menge Betäubungsmittel bei sich hatten.

Die Beamten waren durch einen Zeugenhinweis auf eine Wohnung an der Senefelderstraße aufmerksam geworden. Bei der Durchsuchung fanden sie neben kleineren Mengen Cannabis etwa 700 Gramm Marihuana und mehrere hundert Euro Bargeld in einem Rucksack. Dieser gehörte einem Besucher (19) des Wohnungsinhabers.

Der 19-Jährige wurde festgenommen und muss sich nun wegen des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. (hs)

Einbruch in Rohbaugebäude

Zeit:     30.11.2018, 16.00 Uhr bis 03.12.2018, 07.10 Uhr
Ort:      Dresden-Übigau

Unbekannte brachen am vergangenen Wochenende in einen Rohbau an der Werftstraße ein. Im Gebäude öffneten sie gewaltsam die Tür eines Lagerraumes. Daraus entwendeten sie Werkzeuge im Wert von ca. 3.000 Euro. (hs)

Anhängerbrand auf der BAB 17

Zeit:     04.12.2018, 01.50 Uhr
Ort:      Dresden-BAB 17

In der vergangenen Nacht ist auf der BAB 17 ein Anhänger eines Lkw MAN (Fahrer 53) aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Der 53-Jährige fuhr in Richtung Dreieck Dresden-West. Unmittelbar hinter dem Tunnel Dölzschen bemerkte er Qualm am Hänger. Er hielt auf dem Standstreifen an und koppelte die Zugmaschine ab. Die Ladung, zum Großteil Pappe, geriet in Vollbrand. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen noch keine Angaben vor. Während der Löscharbeiten und Bergungsmaßnahmen war die Richtungsfahrbahn der BAB 17 bis gegen 10.45 Uhr gesperrt. (sg)


Landkreis Meißen

Einbruch in Reitanlage

Zeit:     02.12.2018, 20.00 Uhr bis 03.12.2018, 07.30 Uhr
Ort:      Radeburg, OT Berbisdorf

Sonntagnacht sind Unbekannte in das Büro einer Reitanlage an der Straße Am Schlosspark eingedrungen. Sie schlugen ein Fenster ein und durchsuchten die Räume. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. (hs)

Unfall unter Alkoholeinwirkung

Zeit:     03.12.2018, 11.00 Uhr
Ort:      Gröditz

Gestern Mittag parkte der Fahrer (58) eines Ford auf der Hauptstraße ein und beschädigte einen geparkten Audi. Der 58-Jährige stand dabei unter Alkoholeinwirkung. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird mit ca. 200 Euro beziffert. (hs)

Unfallflucht

Zeit:     03.12.2018, 12.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Mittag kam es auf der Ortsverbindungsstraße von Skassa nach Weißig zu einem Verkehrsunfall. Zwei sich entgegenkommende Lkw berührten sich im Bereich einer Kurve seitlich mit den Außenspiegeln. Einer der Unfallbeteiligten, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird mit rund 1.000 Euro beziffert. (hs)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kellereinbruch

Zeit:     30.11.2018, 21.30 Uhr bis 03.12.2018 17.00 Uhr
Ort:      Heidenau

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Rudolf-Breitscheid-Straße ein. Sie entwendeten Waschmittel, Tierfutter und Werkzeug im Gesamtwert von etwa 100 Euro. Der Sachschaden ist unbekannt. (hs)

Verkehrsunfall

Zeit: 03.12.2018, gegen 13:45 Uhr
Ort:  Sebnitz

Der Fahrer (48) eines Lkw DAF und der Fahrer (65) eines Nissan befuhren die Schandauer Straße in Richtung Neustadt. In Höhe des Schönbacher Weges hielten beide zunächst an einer Baustellenampel an. Der 48-Jährige beschloss doch in den Schönbacher Weg einzubiegen. Dazu fuhr er zunächst rückwärts und übersah den hinter ihm stehenden Nissan. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von etwa 3.200 Euro. (hs)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281