1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Senioren bei Unfall schwer verletzt

Medieninformation: 614/2018
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 12.12.2018, 13:00 Uhr

Verkehrsgeschehen

 

(5053) Im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz ereigneten sich gestern rund 120 Verkehrsunfälle. Besonders betroffen war der Erzgebirgskreis. Vielerorts kam es dort zu glättebedingten Unfällen, Fahrzeuge kamen von den Straßen ab oder blieben auf winterglatten Fahrbahnen liegen. Überwiegend gingen die Unfälle mit Blechschäden glimpflich aus. Verletzt wurden insgesamt 15 Personen.

Im Bereich der B 95 bei Annaberg kam es zu einer mehrstündigen Straßensperrung aufgrund mehrerer Unfälle, bei denen auch zwei Busse beteiligt waren. Zwischen dem Abzweig Cunersdorf und dem Abzweig Sehma war gegen 16.00 Uhr ein Reisebus mit Fahrgästen von der Fahrbahn abgekommen und drohte umzukippen. Kurz darauf geriet in der Nähe ein besetzter Linienbus ebenfalls in den Straßengraben und musste geborgen werden. Über weitere ausgewählte Unfälle wird nachfolgend gesondert berichtet. (gö)

 

Chemnitz

Einbrecher machten in Reko-Haus Beute

Zeit:     10.12.2018, 19.00 Uhr, bis 11.12.2018, 14.00 Uhr
Ort:      OT Kappel

(5054) Auf bislang noch unklare Art und Weise verschafften sich unbekannte Täter Zutritt in ein derzeit im Umbau befindliches Wohnhaus in der Straße Usti nad Labem. Aus mehreren Räumen entwendeten die Einbrecher vier Schlagbohrmaschinen, 22 Heizungsventile sowie acht Absperrhähne im Gesamtwert von gut 7 000 Euro. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (Ry)

 

Zwei Senioren bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     11.12.2018, 18.45 Uhr
Ort:      OT Hilbersdorf

(5055) Ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Fußgänger schwer verletzt wurden, ereignete sich am Dienstagabend in der Hainstraße. Ein 41-Jähriger war mit seinem Skoda stadtauswärts unterwegs, als es nahe der Forststraße zum Zusammenstoß mit zwei Fußgängern (w/73, m/82) kam, die dort die Fahrbahn überquerten. Die Straße war an der Unfallstelle für etwa eine Stunde voll gesperrt. Der Sachschaden wird mit ca. 3000 Euro beziffert. (gö)

 

Zeugen zu Unfall am Kreuz Chemnitz gesucht

Zeit:     11.12.2018, 19.20 Uhr
Ort:      OT Rabenstein, BAB 72

(5056) Der Fahrer (26) eines blauen Opel Astra war am Dienstagabend auf der A 72 aus Richtung Dresden in Richtung Hof im linken von vier Fahrstreifen unterwegs. Seinen Angaben zufolge wechselte zwischen dem Kreuz Chemnitz und der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff ein Lkw in den linken Fahrstreifen. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 26-Jährige aus und kollidierte mit der Schutzplanke. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der unbekannte Lkw setzte seine Fahrt fort. Verletzt wurde der Autofahrer nicht. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 4 500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Lkw und dessen Fahrer/in machen können. Es soll sich um einen Lkw (etwa 7,5 Tonnen) mit gelber Plane und polnischem Kennzeichen handeln. Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen. (gö)

 

Von Autobahn abgekommen

Zeit:     12.12.2018, 00.45 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf, BAB 72

(5057) Auf der A 72 in Richtung Leipzig war am Dienstagabend der 28-jährige Fahrer eines Pkw Audi unterwegs. Bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen kam das Fahrzeug zwischen dem Kreuz Chemnitz und der Anschlussstelle Chemnitz-Röhrsdorf nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dabei mit der Schutzplanke sowie einer Notrufsäule. Der 28-Jährige wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden summiert sich auf etwa 16.000 Euro. (gö)

 

Zusammenstoß zwischen Skoda und Kia

Zeit:     12.12.2018, 08.10 Uhr
Ort:      OT Kappel

(5058) In der Zwickauer Straße kollidierten am Mittwoch früh ein Pkw Skoda (Fahrerin: 34) und ein Pkw Kia (Fahrer: 52). Beide waren in landwärtiger Richtung unterwegs. Nahe der Steinstraße wollte die vorausfahrende Skoda-Fahrerin offenbar wenden. Als der 52-Jährige überholte, kam es zum Zusammenstoß. Die 34-jährige Autofahrerin wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3 000 Euro. (gö)

 

Landkreis Mittelsachsen

Unbekannte brachten Automat zur Detonation

Zeit:     12.12.2018, 02.00 Uhr
Ort:      Döbeln

(5059) Mittels pyrotechnischen Erzeugnissen brachten Unbekannte in der Nacht einen an einer Fassade angebrachten Zigarettenautomaten in der Leipziger Straße zur Detonation. Der Automat wurde dabei zerstört, sodass die Täter an eine bislang unbekannte Menge Bargeld und Zigarettenschachteln gelangten. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion dauern an. (Ry)

 

Einbrecher kamen durch das Dach

Zeit:     11.12.2018, 20.00 Uhr, bis 12.12.2018, 05.55 Uhr
Ort:      Döbeln

(5060) Wegen eines Einbruchs wurde die Polizei am Morgen zu einem Einkaufsmarkt in der Richard-Köberlin-Straße gerufen. Vor Ort stellte sich für die Beamten heraus, dass die unbekannten Täter in der Nacht zuvor das Dach des Marktes aufgeschnitten hatten und so in der weiteren Folge in zwei im Einkaufsmarkt befindliche Geschäfte gelangt waren. Aus diesen wurde nach einem ersten Überblick der Geschädigten Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden wird vorerst auf rund 15.000 Euro beziffert. (Ry)

 

Tatverdächtiger nach Brand in Asyl-Unterkunft inhaftiert

Zeit:     10.12.2018, 02.10 Uhr
Ort:      Hainichen

(5061) Nach dem nächtlichen Brand am Montag in einer Unterkunft für Asylsuchende in der Straße Ottendorfer Hang ist der vorläufig festgenommene Tatverdächtige (33), gegen den wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt wird, am gestrigen Dienstagnachmittag am Amtsgericht Chemnitz einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 33-Jährigen. Der Tatverdächtige befindet sich nunmehr in einer Justizvollzugsanstalt. (Ry)

 

Erzgebirgskreis

Mit Gegenverkehr kollidiert

Zeit:     11.12.2018, 18.00 Uhr
Ort:      Raschau-Markersbach

(5062) Auf der B 101 in der Ortslage Markersbach geriet ein Pkw VW (Fahrer: 82) bei winterglatten Fahrbahnverhältnissen in einer Rechtskurve ins Schleudern. In der Folge kollidierte das Auto mit einem entgegenkommenden Pkw Ford (Fahrerin: 25). Beide Autofahrer blieben unverletzt. Im Ford befanden sich weitere vier Mitfahrer im Alter von 23 und 24 Jahren. Eine 24-Jährige wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, blieb aber offenbar ebenfalls unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 15.000 Euro. (gö)

 

Polizei sucht Zeugen nach Übergriffen bei Feier

Zeit:     11.11.2018, 02.45 Uhr
Ort:      Neukirchen

(5063) In der Medieninformation Nr. 562, Beitrag 4603, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über einen gewaltsamen Übergriff am 11. November 2018 durch mehrere unbekannte Täter auf Anwesende bei einer privaten Feier vor einer Garage in der Waldstraße. Zwei Gäste (26/w, 27/m) waren durch die Angreifer verletzt worden und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Ermittelt wird seither wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Beschreibungen zu den Tätern liegen bislang nicht vor. Dennoch sucht der ermittlungsführende Kriminaldienst des Polizeireviers Stollberg weitere Zeugen.

Wer kann Angaben zur Identität der Täter und/oder ihrem gegenwärtigen Aufenthaltsort machen? Wer hat möglicherweise derweil Kenntnis vom beschriebenen gewaltsamen Übergriff vor der Garage erlangt und kann dahingehend weitere sachdienliche Hinweise geben? Unter Telefon 037296 90-0 werden die Hinweise im Polizeirevier Stolberg entgegengenommen. (Ry)

 

Transporter überschlug sich

Zeit:     11.12.2018, 10.10 Uhr
Ort:      Zwönitz

(5064) Auf der S 270 geriet der 25-jährige Fahrer eines Transporters Opel bei winterglatten Straßenverhältnissen ins Schleudern. In der Folge kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf den Rädern wieder zum Stehen. Der 25-Jährige wurde bei dem Unfall nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit ca. 10.000 Euro beziffert. (gö)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand