1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Seniorin zu Boden gestoßen/Diebin im „Engelskleid“/Drogendealer festgenommen/Einbruch in das Stadiongebäude

Verantwortlich: Birgit Höhn, Maria Braunsdorf, Richard Baldeweg, Alexander Bertram und Uwe Voigt
Stand: 07.02.2019, 16:04 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig


E-Bike aus Hausflur entwendet                                              

Ort:      Leipzig (Gohlis), Kirschbergstraße   
Zeit:     06.02.2019, gegen 08:15 Uhr bis gegen 08:30 Uhr                                             

Ein 23-jähriger Geschädigter besuchte einen Freund in einem Mehrfamilienhaus. Sein schwarz/blaues E-Bike von „Haibike SDURO Fullnine 5.0“ in einem Wert von 2.320 Euro hatte er mittels einem Faltschloss in der 2. Etage abgestellt und abgeschlossen. Als er die Wohnung des Freundes wieder verließ, war das Fahrrad verschwunden.  Die Absuche im Haus und auch auf dem Hinterhof führte nicht zum Erfolg. (Vo)

 

Seniorin zu Boden gestoßen                                       

Ort:      Leipzig (Lößnig), Hans-Marchwitza-Straße
Zeit:     06.02.2019, gegen 21:00 Uhr

Gestern Abend befand sich eine ältere Dame (82), die noch schnell einkaufen war, auf dem Heimweg. Offenbar war sie auf ihrem Weg dorthin schon beobachtet worden, denn ein Unbekannter trat an sein Opfer heran, als es seinen  Rollator vor der Treppe abgestellt, danach beide Einkaufsbeutel in die Hand genommen und die Haustür aufgeschlossen hatte. Währenddessen stieß er die Frau zu Boden, die in den Hausflur fiel, raubte ihr die Beutel mit ihren Einkäufen  sowie ihrem Portmonee samt einer mittleren zweistelligen Summe aus der Hand und flüchtete. Die 82-Jährige erlitt leichte Verletzungen an einer Hand, lehnte vor Ort aber eine medizinische Behandlung ab. Sie wolle am nächsten Tag zum Hausarzt gehen, so das Opfer der Raubstraftat. Eine Hausbewohnerin kümmerte sich sogleich um die Gestürzte. Gemeinsam mit einem jungen Mann (18) gelang es, die ältere Dame wieder auf die Beine zu stellen. Jener, so stellte sich dann heraus, hatte sein Wohnhaus auf der Johannes-R.-Becher-Straße mit seinem Hund verlassen und ging auf Gassirunde. Kurz bevor er die Hans-Marchwitza-Straße erreichte, sah er einen Mann, der einen hellen Beutel vor der Brust festhielt, in Richtung Silbersee rennen. Er beschrieb ihn als etwa 20- bis 30-Jährigen, der ca. 1,75 m groß ist, einen dunklen Dreitagebart hat, komplett schwarz gekleidet war und eine schwarze Wollmütze trug. Gleich darauf sah er dann die Frau im Hauseingang am Boden liegen und wählte den Notruf. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Raub aufgenommen. Zu dieser Straftat suchen die Beamten noch weitere Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Täter und/oder seines Aufenthaltsortes geben? Zeugen wenden sich bitte an die Kripo Leipzig, Dimitroffstr. 1, Telefon 0341/96 64 66 66. (Hö)

 

Diebin im „Engelskleid“                                                

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nordwest), Waldstraße
Zeit:     06.02.2019, gegen 10:30 Uhr

Gestern Vormittag, auf seinem Weg ins Büro, fing eine mutmaßliche Diebin den 54-jährigen Geschäftsmann ab, der mit seinem Auto zum Büro in die Waldstraße gefahren und vor dem Grundstück ausgestiegen war, um das Tor zu öffnen. Schon währenddessen fragte ihn eine Frau in einer Mischung aus deutscher, englischer und portugiesischer Sprache nach dem Weg zu den Tierkliniken. So zeigte der Mann der Frau den Weg auf seinem Handy und erklärte, wie sie fahren müsse und ließ sich dabei immer mehr in ein Gespräch verwickeln. Letztlich wurde sie sehr aufdringlich und schob ihn in die Einfahrt, die er in der Zwischenzeit geöffnete hatte und offerierte ihm Avancen. Das lehnte er ab und ging sofort in sein Büro. Dort stellte er einige Zeit später fest, dass seine Armbanduhr, die er am Handgelenk getragen hatte, fehlte. Die Uhr eines namhaften Herstellers hatte einen Wert von ca. 1.500 bis 1.800 Euro. Er erstattete Anzeige wegen Diebstahl und beschrieb die Frau folgendermaßen:

  • circa 1,55 m groß
  • Kunstfellmantel, dunkelgrau/braun, knielang
  • Jeans, mittelblau
  • dunkle, flache Schuhe
  • schwarze Haare, eng anliegend, glatt
  • dunkle Augen
  • gepflegtes Äußeres
  • roter Lippenstift, leicht geschminkt.

Wer konnte das Geschehen gegebenenfalls beobachten? Wer kennt die Frau und weiß, wo sie sich aufhält?Hinweisgeber wenden sich bitte an das Polizeirevier Leipzig-Zentrum unter der Telefonnummer (0341) 966 - 34224. (MB)
 

Mülltonnenbrand                                                                              

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Gutsparkstraße
Zeit:     06.02.2019, gegen 23:30 Uhr

In der Durchfahrt eines Mehrfamilienhauses in der Gutsparkstraße setzten Unbekannte kurz vor Mitternacht am Mittwochabend fünf Mülltonnen in Brand. In der Folge griff das Feuer auf Fassadenteile des Hauses über, konnte aber durch die eintreffende Feuerwehr gelöscht werden. Die Fassade des Hauses war großflächig verrußt. Der Schaden kann nicht beziffert werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (Ber)
 


Einbruch Arztpraxis                                                                   

Ort:      Leipzig (Zentrum-West), Alter Amtshof
Zeit:     06.02.2019, gegen 18:45 bis gegen 20:00 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich am Mittwochabend gewaltsam Zutritt zu einer Arztpraxis nahe der Innenstadt. In der Praxis wurden mehrere Türen aufgehebelt und teilweise zerstört. Die Räume wurden durchsucht. Es wurden zwei Laptops sowie ein mittlerer dreistelliger Geldbetrag entwendet. Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände liegt im unteren vierstelligen Bereich. Eine Angestellte der Praxis bemerkte den Einbruch kurze Zeit später gegen 20:00 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren der oder die Täter aber bereits geflohen. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine genauen Zahlen vor.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Bal)

 

Drogendealer festgenommen                                                 

Ort:      Leipzig (Zentrum), Willy-Brandt-Platz
Zeit:     06.02.2019, gegen 12:00 Uhr

Der gemeinsamen Ermittlungsgruppe Bahnhof/Zentrum, den Beamten der Bundespolizeiinspektion Hauptbahnhof Leipzig und der Polizeidirektion Leipzig (Polizeirevier Leipzig-Zentrum), gelang am Mittwoch ein erfolgreicher Einsatz gegen den Drogenhandel in der Innenstadt. Es konnte ein junger Mann beim Anbieten von Betäubungsmitteln beobachtet werden. Nach kurzer Flucht musste sich der 19-jährige Afghane den Polizisten geschlagen geben und konnte festgenommen werden. Bei der Durchsuchung wurden mehrere verkaufsfertige Portionen Marihuana sowie eine verbotene Stichwaffe gefunden. Unter Einsatz eines Drogenspürhundes konnte ein Depot mit größeren Mengen weiterer Betäubungsmittel aufgefunden und dem Tatverdächtigen zugeordnet werden. Er muss sich zudem wegen des Verdachtes des illegalen Aufenthaltes im Bundesgebiet verantworten. Insgesamt wurden illegale Drogen in einer Menge von weit über 100 Gramm beschlagnahmt. Dabei handelt es sich größtenteils um Marihuana, aber auch kleine Mengen anderer Drogen. Zusätzlich wurden bei dem Einsatz zwei Strafanzeigen wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln gefertigt. (Bal)

 

Landkreis Leipzig

Einbruch in das Stadiongebäude                               

Ort:      Grimma, Friedrich-Oettler-Straße    
Zeit:     05.02.2019, gegen 12:30 Uhr bis 06.02.2019, gegen 12:00 Uhr                                                

Ein unbekannter Täter nutzte den Umstand aus, dass am Stadiongebäude ein Gerüst angebracht war. Er stieg auf dieses und warf mittels eines Steines eine Fensterscheibe ein. Anschließend drang er in den Raum ein, durchwühlte sämtliche Behältnisse und Schränke. Nach dem ersten Überblick wurden zwei Ballnetze mit Fußbällen entwendet. Ob noch weitere Gegenstände fehlen, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens steht noch aus. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925 - 100 zu melden. (Vo)

 

Einbrecher im Eigenheim                                             

Ort:      Grimma
Zeit:     06.02.2019, zwischen 09:30 Uhr und 15:00 Uhr

Vormittags verließen die Bewohner ihr Einfamilienhaus. Dies hatte sich ein Einbrecher zu Nutze gemacht und ein Fenster aufgehebelt. So gelangte er ins Haus und durchsuchte in allen Zimmern das Mobiliar. Das Ehepaar, das beim Nachhause kommen die zerstörte Scheibe eines Fensters bemerkt hatte, informierte sofort die Polizei. Nach erster Überprüfung fehlt diverser Goldschmuck. Sowohl die Höhe des Stehl- als auch die des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (Hö)

 

Sechs Radsätze und viel Schaden                            

Ort:      Borna (Eula), Gewerbegebiet Eula West
Zeit:     05.02.2019, gegen 17:00 Uhr bis 06.02.2019, gegen 08:30 Uhr                                              

In der Nacht zum Mittwoch hatten Unbekannte ein Autohaus in Borna heimgesucht und mehrere komplette Sätze Räder entwendet. In der Dunkelheit hatten sie ein Zaunsfeld der Außenanlage abgebaut und gelangten so auf das Grundstück. Von insgesamt sechs Fahrzeugen, die noch verkauft werden sollten, montierten sie alle vier Räder ab und entwendeten diese. An vier weiteren Fahrzeugen versuchten sie es, bekamen aber offenbar die Räder nicht ab. Dabei beschädigten sie alle zehn Fahrzeuge, die sie angegriffen hatten. Der Gesamtschaden erreicht den fünfstelligen Bereich. (Ber)

 

Landkreis Nordsachsen

Auto brannte in Garage                                                 

Ort:      Dahlen (Börln), Karl-Marx-Straße
Zeit:     06.02.2019, gegen 13:00 Uhr

Gestern Nachmittag stellten drei Frauen, die in einem Auto von Dahlen in Richtung Wurzen unterwegs waren, eine Rauchsäule fest und riefen sogleich die Feuerwehr. Die Rettungsleitstelle informierte daraufhin die Polizei über den Brand in einer Garage. Als die Einsatzkräfte am Ereignisort eintrafen, waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Börln bereits mit den Löscharbeiten beschäftigt. Das Feuer war in einer der nebeneinanderliegenden zwei Garagen ausgebrochen. Von dieser stand das zerstörte Tor offen und darin ein bereits ausgebrannter Pkw, bei welchem es sich um einen Renault Twingo handelte. Der Eigentümer hatte, als er den Brand bemerkte, zunächst versucht, diesen zu löschen, verletzte sich aber dabei schwer und musste in eine Leipziger Klinik geflogen werden. Seiner Frau gelang es noch, ihr Auto aus der anderen Garage zu fahren. Allerdings wurde auch sie verletzt und mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Gegen 15:00 Uhr waren die Löscharbeiten beendet. Der Brandort wurde versiegelt. Am heutigen Tag haben die Brandursachenermittler ihre Arbeit aufgenommen. (Hö)

 

Einkaufskorb mit Lebensmitteln und Geldbörse weg!             

Ort:      Eilenburg, Puschkinstraße
Zeit:     06.02.2019, gegen 13:30 Uhr

Am frühen Nachmittag befand sich eine Frau (79) in einem Discounter. In ihrem Einkaufswagen lag ihr Einkaufskorb mit diversen Lebensmitteln (zuvor in einem anderen Laden gekauft), ihr Portmonee und diverse Schlüssel. Im Geschäft traf sie eine Bekannte und beide unterhielten sich. Dabei ließ die Geschädigte offenbar Wagen samt Korb aus den Augen. Als sie feststellen musste, dass ihr Einkaufskorb weg war, suchte sie erst einmal danach und befragte das Verkaufspersonal. Aber niemand hatte etwas beobachtet. Dann machte sich die 79-Jährige schnell auf den Heimweg, da sie Angst vor einem Einbrecher hatte. Vor dem Haus traf sie ihren Nachbarn, der die Polizei rief. Gegenüber den Beamten beschrieb die Geschädigte den Inhalt des Korbes im Wert von ungefähr 65 Euro.

Am Abend meldete sich ein Mitarbeiter des Schwimmbades bei der Polizei und teilte den Beamten mit, dass ein Eilenburger gegen 14:15 Uhr unter seinem Auto einen Stoffbeutel mit einem kleinen Stoffbezug, einem Schlüsselbund und einer Brieftasche samt Personalausweis sowie anderen Dokumenten gefunden und bei ihm am Tresen abgegeben hatte. Die Polizisten übernahmen die Fundsache und konnten diese dem Diebstahl im Discounter zuordnen. Sie informierten daraufhin die 79-jährige Eigentümerin, die nun wenigstens ihre Schlüssel und Geldbörse - da Geld und Einkäufe fehlten - wieder nach der erforderlichen Sicherung von Spuren in Empfang nehmen kann. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl. (Hö)

 

Arbeitsunfall                                                                                 

Ort:      Schkeuditz, Hans-Wittwer-Straße
Zeit:     06.02.2019, gegen 08:10 Uhr

Gestern Morgen ereignete sich ein Arbeitsunfall auf dem Gelände eines Logistikzentrums, bei welchem eine 32-jährige Mitarbeiterin leicht verletzt wurde. So war einem Gabelstapelfahrer (29) eine Palette mit Kartons vom Stapler gekippt und geradewegs auf die Frau gefallen. Der Mann hatte einen Container mit großen Kartons beladen und war beim Abstellen einer der Paletten am Container hängen geblieben. Als er zu einem neuen Versuch ansetzte, fiel jedoch die Palette vom Stapler auf die Frau, die neben dem Container stand. Sie wurde leicht verletzt, musste aber zur ärztlichen Behandlung in ein Leipziger Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung sind aufgenommen. (MB)

 

Betrunkener Lkw-Fahrer                                               

Ort:      Taucha, B 87
Zeit:     06.02.2019, gegen 19:20 Uhr

In Taucha kontrollierten Polizeibeamte einen Lkw Scania, der in Schlängellinien fuhr. Wie sich herausstellte, war der Fahrer stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab knapp 2,3 Promille - deutlich zu viel. Der Fahrer musste mit zur Blutentnahme. Seinen Führerschein musste er am Ort abgeben und das Fahrzeug stehen bleiben. Die holländische Halterfirma muss nun einen weiteren Fahrer schicken, der sich um die Abholung des Fahrzeuges kümmert. (Ber)

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Beim Abbiegen erfasst                                                              

Ort:      Leipzig (Zentrum), Sachsenseite, Ausfahrt Parkhaus-Ost
Zeit:     06.02.2019, gegen 18:20 Uhr

Die Fahrerin (49) eines Dacia Logan hatte am Leipziger Hauptbahnhof die Absicht, aus dem Parkhaus-Ost herauszufahren und nach links auf die Fahrbahn Sachsenseite abzubiegen. Dabei erfasste sie einen auf der Straße „Sachsenseite“ von links herannahenden Radfahrer (26), wodurch dieser schwer verletzt wurde. So musste der 26-Jährige in einer Leipziger Klinik stationär aufgenommen und medizinisch versorgt werden. Am Dacia Logan und am Fahrrad entstand Sachschaden. (MB)

 

Radfahrerinnen stürzten, …                                                                

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Ludwig-Erhard-Straße/Höhe Kuchengarten-straße

Zeit:     06.02.2019, gegen 07:50 Uhr

… nachdem ein 32-Jähriger auf flotten Reifen an ihnen vorbeigerauscht war. Die beiden Damen waren auf dem Radweg der Ludwig-Erhard-Straße stadteinwärts gefahren, als sie der 32-jährige Radler in Höhe der Einmündung Kuchengartenstraße überholen wollte. Dabei touchierte er aber eine der beiden Radlerinnen (25), welche daraufhin ins Straucheln geriet. Die 25-Jährige lenkte dann nach rechts und erfasste die neben ihr fahrende 28-Jährige, in Folge dessen beide stürzten. Noch vor Ort wurde sie von Rettungssanitätern erstmedizinisch versorgt. Die 25-Jährige war leicht verletzt, die 28-Jährige indes musste aufgrund ihrer Verletzungen in einem Leipziger Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Zudem entstand an ihren Fahrrädern Sachschaden. (MB)

 

Zeugen gesucht: schwerer Unfall A 14                                 

Ort:      Leipzig, BAB 14, in Höhe Anschlussstelle Mitte
Zeit:     06.02.2019, gegen 08:40 Uhr                                           

Am Mittwochvormittag ereignete sich auf der Autobahn 14 ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer (23) eines VW Polo war an der Anschlussstelle Leipzig-Mitte in Fahrtrichtung Dresden auf die Autobahn aufgefahren. Danach kam es zu einer Kettenreaktion mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen, welche miteinander oder der Leitplanke zusammen stießen. Dabei wurden vier Personen im Alter zwischen 24 und 53 Jahren leicht und ein Pkw-Fahrer im Alter von 51 Jahren schwer verletzt. Ein Beteiligter des Unfalls ist trotz Kollision mit seinem Geländewagen weiter gefahren und hat sich somit unerlaubt entfernt. Den genauen Unfallhergang müssen die Ermittlungen ergeben. Feuerwehr  und Rettungsdienst kamen zum Einsatz, die Autobahn musste bis kurz nach 11:00 Uhr für über drei Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf eine Höhe im mittleren fünfstelligen Bereich geschätzt. In der Folge der Sperrung und anschließendem Stau war es zu zwei weiteren Auffahrunfällen gekommen. Auch hierbei entstanden Sachschäden in unterer fünfstelliger Höhe.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und/oder zum Kennzeichen des weiterfahrenden Geländewagens machen können. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um:

  • Geländewagen/Jeep
  • Hersteller: Range Rover
  • Typ: Sport (2. Generation)
  • dunkle Lackierung.

Ebenso wird der Fahrer des Geländewagens aufgefordert, sich bei der Polizei zu melden. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich an das Autobahnpolizeirevier bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauer Straße 13 in 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2910 zu wenden. (Bal)

                                            
Landkreis Leipzig
 

11-Jährige verunfallt                                                                  

Ort:      Borna, Pawlowstraße/Rudolf-Virchow-Straße
Zeit:     06.02.2019, gegen 15:00 Uhr

In Borna wurde ein 11-jähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Gegen 15:00 Uhr wollte es in Höhe der Pawlowstraße die Rudolf-Virchow-Straße überqueren. Dabei lief es hinter einem Bus so über die Straße, dass der Fahrer eines herannahenden Mercedes Vito nicht mehr anhalten konnte. Er erfasste die junge Verkehrsteilnehmerin, die leicht verletzt wurde. Vorsorglich wurde sie zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. (Ber)

 

Landkreis Nordsachsen

Gegen einen Baum gefahren …                                                                  

Ort:      Wermsdorf, S 41       
Zeit:     07.02.2019, gegen 06:45 Uhr           

... war eine 22-jährige Fahrerin eines Hyundai i30. Sie fuhr mit ihrem Fahrzeug die S 41 von Mügeln in Richtung Wermsdorf. Wahrscheinlich infolge unangepasster Geschwindigkeit und Nichtbeachten der Fahrbahnverhältnisse kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum.  Die 22-Jährige wurde verletzt und musste durch die Kameraden der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Anschließend wurde sie durch das Rettungswesen in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)
 

Nicht aufgepasst beim Wenden                                  

Ort:      Oschatz, Reithausstraße      
Zeit:     06.02.2019, gegen 10:00 Uhr

Ein 81-jähriger Fahrer eines Skoda Fabia hatte die Absicht, sein Fahrzeug im Bereich der Reithausstraße zu wenden. Dabei missachtete er jedoch den heranfahrenden  Linienbus. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Gesamtschaden beträgt ca. 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (Vo)

 

Radfahrer verunglückt                                                              

Ort:      Bad Düben, B 183 Weinberge
Zeit:     06.02.2019, gegen 08:10 Uhr                                               

Der Fahrer eines Isuzu D-Max übersah am Mittwochmorgen auf Grund der tiefstehenden Sonne einen Radfahrer, der vor ihm auf der B 183 fuhr. Beim Vorbeifahren streifte er den Radler mit dem rechten Außenspiegel am linken Arm. Der kam dadurch zu Fall und verletzte sich schwer. Der 34-Jährige musste zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus. (Ber)
 

Von der Sonne geblendet                                                              

Ort:      Torgau, Naundorfer Straße
Zeit:     06.02.2019, gegen 10:25 Uhr                                              

Am Mittwochvormittag fuhr eine 74-jährige Dame mit ihrem Fahrrad die Naundorfer Straße in Richtung Norden entlang. Als sie die Prager Straße überqueren wollte, kam ein Pkw von links, der sie seitlich erfasste. Die Pkw-Fahrerin (35) hätte auf Grund von Verkehrszeichen warten müssen, übersah jedoch die Dame. Als eine Unfallursache wird die blendende Sonne genannt. Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, das Fahrrad und der Pkw wurden beschädigt. (Bal)
 

Aufgeschoben                                                                                   

Ort:      Eilenburg, Bergstraße/Fischerweg/Leipziger Straße
Zeit:     06.02.2019, gegen 15:40 Uhr                                           

Ein Autofahrer (59) fuhr die Bergstraße in Richtung Südosten, als er an der Kreuzung zum Fischerweg/Leipziger Straße nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Er fuhr auf den vorderen Pkw auf, der dann auf den nächsten Pkw aufgeschoben wurde. Der Fahrer des ersten Fahrzeugs stieg kurz aus, setzte seine Fahrt dann aber weiter fort. Scheinbar ging er davon aus, es wäre nichts weiter passiert.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17 in 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 6640 zu melden. Ebenso wird der Fahrer des silberfarbenen Fahrzeuges, welcher weggefahren ist, aufgefordert, sich bei der Polizei zu melden. (Bal)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand