1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Bäckerei – Tatverdächtiger festgenommen

Medieninformation: 207/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.04.2019, 09:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Bäckerei – Tatverdächtiger festgenommen


Zeit:     07.04.2019, 23.10 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Montag nahmen Polizisten einen Mann (30) fest, welcher offenbar gerade in eine Bäckereifiliale an der Gröbelstraße eingebrochen war.

Zunächst Unbekannte hatten sich gewaltsam Zutritt in den Laden verschafft und die Räume durchsucht. Ein Zeuge alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten den 30-jährigen Deutschen in der Nähe der Bäckerei feststellen. In einem Rucksack fanden sich unter anderem diverses Einbruchswerkzeug sowie drei Schreckschusswaffen. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Diebstahls mit Waffen ermittelt. (lr)


Landkreis Meißen

Wohnungseinbruch

Zeit:     06.04.2019, 19.30 Uhr bis 07.04.2019, 08.15 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in ein Einfamilienhaus am Augustusweg eingebrochen.

Die Täter öffneten gewaltsam eine Fenster im Erdgeschoss des Hauses und durchsuchten die Räume. Ersten Angaben zu Folge stahlen sie rund 150 Euro Bargeld. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (sg)
 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruchsversuch

Zeit:     05.04.2019 bis 07.04.2019
Ort:      Sebnitz, OT Altendorf

Unbekannte wollten am Wochenende in eine Lagerhalle an der Rathmannsdorfer Straße einbrechen. Sie hebelten ein Rolltor auf und versuchten es aufzudrücken. Dies gelang nicht. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (lr)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281