1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nadeln in Straßenbahn verteilt - Zeugenaufruf u.a. Meldungen

Medieninformation: 368/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.06.2019, 13:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Nadeln in Straßenbahn verteilt - Zeugenaufruf


Zeit:     24.06.2019, 19.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte haben am Montagabend mehrere Nadeln in Sitzkissen einer Straßenbahn gesteckt und dadurch eine Frau (25) verletzt.

Die 25-Jährige war am Bischofsplatz in eine Straßenbahn der Linie 13 mit Fahrtrichtung Mickten eingestiegen. Als sie sich setzte, wurde sie von mehreren Nadeln gestochen. Im Sitzkissen steckten fünf oder sechs Nähnadeln. In der Straßenbahn waren weitere Sitzplätze auf gleiche Weise präpariert.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die beobachten haben, wer die Nadeln zurückgelassen hat. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Kupferkabel aus Rohbau gestohlen

Zeit:     21.06.2019, 13.00 Uhr bis 24.06.2019, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte sind in einen Rohbau an der Hechtstraße eingedrungen. Die Täter brachen die Türen zu den Lagerräumen auf und entwendeten anschließend 130 Meter Kupferkabel sowie diverses Installationsmaterial im Wert von ca. 1.100 Euro. Sie verursachten dabei einen Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (mg)


Landkreis Meißen

Versuchter Einbruch in Arztpraxis

Zeit:     21.06.2019, 17.30 Uhr bis 24.06.2019, 06.45 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte versuchten in mehrere Arztpraxen an der Bahnhofstraße einzubrechen.

Die Täter hebelten an verschiedenen Türen der Praxen. In allen Fällen gelangten die Täter jedoch nicht in die Räumlichkeiten. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 500 Euro angegeben. (mg)

Lkw stieß beim Rangieren gegen Lokomotive

Zeit:     24.06.2019, 14.10 Uhr
Ort:      Zeithain

Der Fahrer (58) eines Lkw stieß am frühen Montagnachmittag an der Industriestraße D beim Rückwärtsfahren gegen eine Rangierlok. Der 58-Jährige und der Lokführer (30) wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 40.000 Euro. (mg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Baumaschinen von Baustelle gestohlen

Zeit:     21.06.2019, 14.00 Uhr bis 24.06.2019, 07.15 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Unbekannte drangen in eine Werkhalle am Industriering ein und stahlen Werkzeuge, Baumaschinen und Technik.

Auf bisher unbekannte Weise verschafften sich die Täter in die im Bau befindliche, verschlossene Fertigungshalle Zutritt. Sie entwendeten verschiedene Werkzeuge, Baumaschinen, Arbeitsmaterialien und einen Laptop im Gesamtwert von ca. 10.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. (mg)

Unfall mit drei Verletzten

Zeit:     24.06.2019, 17.30 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Mohorn

Am Montagnachmittag kam es auf der B 173 zu einem Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten.

Die Fahrerin (45) eines VW Touran fuhr auf der Straße Zur Ziegelei in Richtung B 173. An der Einmündung zur B 173 missachtete sie offenbar einen VW-Bus (Fahrer 62) und stieß mit diesem zusammen. Die 45-Jährige, ihre 68- jährige Beifahrerin und eine Mitfahrerin (54) des Kleinbusses wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 16.000 Euro. Die B 173 musste zeitweise gesperrt werden. (mg)

Einbruch in Hyundai

Zeit:     24.06.2019, 10.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Ort:      Altenberg, OT Kipsdorf

Am Montagvormittag hebelten Unbekannte das Fenster eines Hyundai auf. Sie verursachten einen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Gegenstände wurden nicht entwendet. (mg)

Verkehrsunfall – 11.000 Euro Schaden

Zeit:     24.06.2019, 16.45 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Gestern Nachmittag war der Fahrer (51) eines Opel Astra auf der Hohnsteiner Straße unterwegs und wollte nach links in Richtung Königstein abbiegen. Dabei stieß er mit einem Opel Adam zusammen, dessen Fahrerin (50) in Richtung Sebnitz fuhr. Durch den Aufprall wurde der Opel von der Fahrbahn geschleudert und blieb in einer Hecke stehen.

Ein 20-jähriger Opelinsasse erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden von etwa 11.000 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281