1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hochwertige Arbeitsgeräte aus Auto gestohlen

Medieninformation: 323/2019
Verantwortlich: Marcus Gerschler
Stand: 01.07.2019, 13:00 Uhr

Chemnitz

 

Mann verfolgte Frau und belästigte sie

Zeit:     30.06.2019, 01.15 Uhr
Ort:      OT Altchemnitz

(2386) Über die Treffurthstraße und dann weiter die Wilhelm-Raabe-Straße entlang lief eine 18-Jährige am Sonntag in Richtung Rößlerstraße. Auf ihrem Fußweg entlang der Wilhelm-Raabe-Straße bemerkte sie plötzlich, dass ihr ein Unbekannter entgegen kam. Er sprach sie an. Dabei hielt er sie unvermittelt fest, berührte sie unsittlich und belästigte sie sexuell durch Bemerkungen. Als der Mann Zeugen bemerkte, flüchtete er in Richtung Annaberger Straße. Alarmierte Polizeibeamte konnten im Rahmen der Tatortbereichsfahndung kurze Zeit später den mutmaßlichen Täter (31) in der Nähe der Erdmannsdorfer Straße feststellen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 31-Jährige vor Ort entlassen. Die Ermittlungen dauern an. (mg)

Hochwertige Arbeitsgeräte aus Auto gestohlen

Zeit:     30.06.2019, 16.00 Uhr bis 01.07.2019, 06.45 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(2387) Eine böse Überraschung erlebte der Besitzer eines Pkw Peugeot am heutigen Morgen. Als er zu seinem auf einem Parkplatz in der Fürstenstraße abgestellten Auto kam, stellte er fest, dass jemand eingebrochen war. Gewaltsam hatten die Täter die Hecktür des Peugeot geöffnet, aus dem Inneren verschiedene Werkzeuge wie Schraubendreher, Hammer, einen Bohrhammer, einen Akkuschrauber, eine Akku-Flex, einen Akku-Staubsauger und ein Laser-Messgerät gestohlen. Ebenso verschwunden ist ein Samsung-Tablet, welches im Auto gelegen hatte. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro. Zudem schlägt die Reparatur der Hecktür mit schätzungsweise 500 Euro zu Buche. (Ry)

Einbrecher stiegen in Geschäft ein

Zeit:     29.06.2019, 11.35 Uhr bis 01.07.2019, 05.50 Uhr
Ort:      OT Yorckgebiet

(2388) Gewaltsam verschafften sich unbekannte Täter durch die Eingangstür Zutritt in ein Geschäft in der Fürstenstraße. Auf der Suche nach Wertsachen stießen die Einbrecher auf zwei gefüllte Sparschweine, welche sie entwendeten. Der Gesamtschaden wird vorerst auf rund
1 000 Euro geschätzt. (Ry)

Doppelter Pkw-Diebstahl

Zeit:     30.06.2019, 10.35 Uhr bis 01.07.2019, 07.30 Uhr
Ort:      OT Kappel

(2389) In der Straße Usti nad Labem schlugen Unbekannte am Wochenende gleich zwei Mal zu. Dabei entwendeten die Täter am Sonntagnachmittag einen 4 Jahre alten Mazda. Der Zeitwert des braunen Fahrzeuges beträgt ca. 11.000 Euro.
Am heutigen Montagmorgen wurde der Polizei ein weiterer Pkw Mazda als gestohlen gemeldet. Das erstmals 2016 zugelassene rote Auto hat einen Zeitwert von rund 30.000 Euro. Die Ermittlungen übernimmt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen. (mg)

Container brannte

Zeit:     30.06.2019, 23.05 Uhr
Ort:      OT Gablenz

(2390) In der Reineckerstraße ist ein Papiercontainer offenbar in Brand gesetzt worden. Der Brand wurde durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht. Der entstandene Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Die Ermittlungen dauern an. (mg)

Radfahrer versuchte zu flüchten und stürzte

Zeit:     01.07.2019, 03.05 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(2391) Als Polizisten in der Nacht zum heutigen Montag einen Radfahrer (43) im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle anhalten wollten, flüchtete der Mann. Als er auf seiner Flucht in der Peterstraße von der Fahrbahn auf den Gehweg fuhr, stürzte er. Die folgenden Polizisten konnten den 43-Jährigen nun stellen. Der Mann hatte sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zugezogen. Zudem reagierte ein mit ihm durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine. Auch fanden die Beamten bei dem Mann kristalline und pflanzliche Substanzen. Für den 43-Jährigen folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Frontal mit Entgegenkommendem kollidiert

Zeit:     01.07.2019, 10.05 Uhr
Ort:      Freiberg

(2392) Ein Pkw Ford (Fahrerin: 31) geriet am heutigen Vormittag in der Chemnitzer Straße auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Audi. Bei dem Unfall wurden nach derzeitigem Kenntnisstand eine Mitfahrerin (25) des Ford und der Audi-Fahrer (29) leicht verletzt. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)

Entgegenkommende kollidierten

Zeit:     30.06.2019, 15.00 Uhr
Ort:      Großschirma

(2393) Im Eschenweg kam es am gestrigen Sonntag zu einem Zusammenstoß zwischen zwei entgegenkommenden Fahrzeugen (Moped Simson, Pkw Ford), wobei Sachschaden in derzeit der Pressestelle unbekannter Höhe entstand. Der Mopedfahrer (16) und sein Sozius (13) wurden nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt, die Autofahrerin (50) blieb unverletzt. (Kg)

Unterführung beschmiert

Zeit:     01.07.2019, 09.25 Uhr polizeibekannt
Ort:      Mittweida

(2394) Unbekannte beschmierten mittels roter und schwarzer Farbe die Unterführung am Bahnhof mit einem ca. einen Meter großen Hakenkreuz sowie mehreren Schriftzügen. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen dauern an. (mg)

Auto überschlug sich

Zeit:     30.06.2019, 14.25 Uhr
Ort:      Lichtenau, Bundesautobahn 4, Dresden – Eisenach

(2395) Offensichtlich wegen plötzlicher, gesundheitlicher Probleme kam am Sonntag ein 85-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw Ford ungefähr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Der Ford überschlug sich und kam auf der Schutzplanke zum Liegen. Die Fahrzeuginsassen wurden eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Beide wurden schwer verletzt, wobei die 58-jährige Mitfahrerin mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 15.500 Euro. Während des Einsatzes des Hubschraubers an der Unfallstelle war die Richtungsfahrbahn für etwa eine halbe Stunden voll gesperrt. (Kg)

Vereinsheim heimgesucht

Zeit:     30.06.2019, 18.30 Uhr bis 01.07.2019, 06.15 Uhr
Ort:      Penig

(2396) In der Nähe der S 57 hebelten Unbekannte das Fenster eines Vereinsheimes auf, durchwühlten anschließend die Räumlichkeiten und brachen mehrere Schränke auf. Die Einbrecher entwendeten dabei Bargeld. Ersten Schätzungen zufolge summiert sich der Gesamtschaden auf mehrere tausend Euro. (mg)

Kollision an Einmündung

Zeit:     30.06.2019, 18.05 Uhr
Ort:      Penig

(2397) Von der Schinkelstraße auf die bevorrechtigte Chemnitzer Straße fuhr am Sonntag der 19-jährige Fahrer eines Mopeds Simson und kollidierte dabei mit einem auf der Chemnitzer Straße fahrenden Pkw Opel (Fahrerin: 58). Bei dem Zusammenstoß zog sich der 19-Jährige leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Polizist bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:     30.06.2019, 00.30 Uhr
Ort:      Annaberg-Buchholz

(2398) Polizisten beobachteten nachts auf dem Veranstaltungsgelände der „Annaberger KÄT“ in der Ernst-Roch-Straße eine handfeste Auseinandersetzung unter mehreren Personen. Die Beamten schritten ein, trennten die beiden beteiligten Gruppierungen voneinander. Dabei trat ein 18-Jähriger auf einen handelnden Polizisten (34) ein, wodurch der Beamte schwer verletzt wurde. Er kam in ein Krankenhaus, in welchem er stationär aufgenommen werden musste. Gegen den 18-jährigen Tatverdächtigen wurde wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen war er vor Ort entlassen worden. (Ry)

Abgekommen und mit Bäumen kollidiert

Zeit:     30.06.1019, 18.50 Uhr
Ort:      Crottendorf

(2399) Die K 7132 aus Richtung Walthersdorf in Richtung Sehma befuhr am Sonntagabend der 51-jährige Fahrer eines Pkw Opel. In einer Rechtskurve kam der Opel nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. Der Opel-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Zudem stand der Mann zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Für den Mann folgten noch eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

Mann mit Hakenkreuz-Tätowierung festgestellt

Zeit:     30.06.2019, 14.35 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(2400) Bei einer Streife am Busbahnhof am Sonntagnachmittag fiel Polizeibeamten ein Mann (22) auf, welcher sichtbar ein ca. drei Zentimeter mal drei Zentimeter großes Hakenkreuz auf dem Schienbein tätowiert hatte. Im Rahmen der Personenkontrolle stellten die Beamten zudem eine tätowierte SS-Rune an der Hand fest. Gegen den 22-Jährigen wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (mg)

BMW prallte gegen Baum

Zeit:     30.06.2019, 02.50 Uhr
Ort:      Grünhain-Beierfeld, OT Grünhain

(2401) Der 18-jährige Fahrer eines Pkw BMW befuhr in der Nacht zum Sonntag die Elterleiner Straße in Richtung Elterlein. Ausgangs einer Linkskurve kam der BMW auf der abschüssigen Fahrbahn nach rechts von dieser ab und prallte gegen einen Baum, der durch den Anstoß gefällt wurde. Danach schleuderte der BMW zurück auf die Straße und blieb letztendlich zwischen zwei Bäumen quer zur Fahrbahn stehen. Der Fahrer und sein Beifahrer (19) wurden bei dem Unfall nach gegenwärtigem Kenntnisstand schwer verletzt. Zudem stand der BMW-Fahrer zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Für ihn folgten eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheines. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

Verstöße bei Kontrolle festgestellt

Zeit:     30.06.2019, 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort:      Stollberg, OT Gablenz

(2402) Gemeinsam mit dem Landratsamt Erzgebirgskreis führten Beamte der Chemnitzer Verkehrspolizei am gestrigen Sonntag eine Zweirad- und Geschwindigkeitskontrolle durch.

Bereits auf der Anfahrt nach Gablenz fiel den Polizisten auf der BAB 72 eine Harley Davidson auf, dessen Fahrer den Funkstreifenwagen stark lärmend überholte. Die Polizisten hielten die Harley an und stellten fest, dass diese mit offenen Auspuffklappen fuhr und somit erheblichen Lärm verursachte. Es wurde eine Standgeräuschmessung durchgeführt, wo eine Überschreitung der maximal zulässigen 95 dB(A) um 11 dB(A) festgestellt wurde. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeldbescheid über 150 Euro rechnen.

In Gablenz wurde anschließend eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Anwohner hatten sich in der Vergangenheit wiederholt wegen Raserei beschwert. Im Rahmen der Kontrolle mussten 54 Fahrzeuge angehalten werden, deren Fahrzeugführer sich nicht an die zulässige Geschwindigkeit von 50 km/h hielten. Spitzenreiter war ein Krad Yamaha, dessen 40-jähriger Fahrer die Messstelle mit 102 km/h passierte. Allein für die Geschwindigkeitsüberschreitung dürften auf den 40-Jährigen 480 Euro Bußgeld zukommen sowie ein Monat Fahrverbot. Zudem stellten die Beamten an der Yamaha nicht legale Umbauten fest, was das Bußgeld noch erhöhen dürfte. Für montierte Brems- und Kupplungshebel bestand keine allgemeine Betriebserlaubnis, sodass diese beschlagnahmt wurden. Auch fehlte an der Yamaha der Rückstrahler. Die Weiterfahrt für das Krad wurde untersagt.

Insgesamt wurden bei der Kontrolle 890 Fahrzeuge in beiden Richtungen gemessen, wovon sich 97 nicht an die zulässige Geschwindigkeit hielten. Davon wurden, wie bereits erwähnt, 54 angehalten.

Außerdem wurden 24 Kräder einer technischen Kontrolle unterzogen, wobei es bei elf Beanstandungen gab. (Kg)

Radfahrer stürzte

Zeit:     30.06.2019, 16.50 Uhr
Ort:      Stollberg, OT Hoheneck

(2403) Auf der Zwönitzer Straße (S 258) aus Richtung Brünlos in Richtung Stollberg unterwegs war am Sonntag ein 66-jähriger Radfahrer. Kurz vor dem Ortsteil Hoheneck kam der 66-Jährige in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und auf Schotter, woraufhin er stürzte. Dabei zog sich der Mann leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. Zudem stand der Mann zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme zur Folge. (Kg)

Zusammenstoß an Grundstückszufahrt

Zeit:     30.06.2019, 10.20 Uhr
Ort:      Thalheim

(2404) Von einer Grundstückszufahrt auf die Zwönitztalstraße (S 257) fuhr am Sonntag der 66-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes und kollidierte dabei mit einem in Richtung Hauptstraße vorbeifahrenden Pkw Audi (Fahrer: 47). Der Mercedes-Fahrer erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen, der Audi-Fahrer und eine im Audi mitfahrende Jugendliche (17) wurden leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand