1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Frau überfallen u.a.

Medieninformation: 290/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.07.2019, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 

Frau überfallen

Zeit:     02.07.2019, 00.35 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

Eine Unbekannte hat in der Nacht zum Dienstag eine Frau (30) auf der Königsbrücker Straße überfallen.

Die Täterin sprach die 30-Jährige zunächst unter einem Vorwand am Bahnhof Industriegelände an. Die beiden Frauen gingen dann gemeinsam in Richtung Königsbrücker Straße, wo die Unbekannte der Frau die Tasche entriss. Sie stahl ein Etui und lief ohne Tasche davon. Nachdem die Täterin merkte, dass es sich hierbei um Schminksachen handelte, kehrte sie zurück. Sie riss die 30-Jährige zu Boden, entnahm das Portmonee aus der Tasche und flüchtete erneut. In dem Portmonee befanden sich neben verschiedenen Dokumenten auch mehrere hundert Euro Bargeld.

Der Beraubte wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes. (sg)

Vor Kindern entblößt - Zeugenaufruf

Zeit:     02.07.2019, 15.00 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Am Dienstagnachmittag hat sich ein Unbekannter vor drei Zehnjährigen entblößt.

Die Mädchen waren auf dem Fußweg zwischen der Löwenhainer Straße und der Kipsdorfer Straße unterwegs, als ihnen der Unbekannte entgegen kam. Er zeigte ihnen beim Vorbeigehen sein Geschlechtsteil und manipulierte daran.

Der Mann hatte dunkle kurze Haare und dunkle Sachen an. Er war von normaler Statur und hatte ein schwarzes Fahrrad dabei.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder die Angaben zur Identität des Mannes machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Verdächtiges Ansprechen - Zeugenaufruf

Zeit:     02.07.2019, 16.30 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Die Dresdner Polizei geht aktuell einem Fall des verdächtigen Ansprechens in der Radeberger Vorstadt nach.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge sprach ein Unbekannter ein neunjähriges Mädchen auf der Forststraße an. Er erzählte dem Kind, dass seine Mutter im Krankenhaus läge und er sie dorthin fahren würde. Das Mädchen misstraute dem Unbekannten und rannte davon. Später vertraute sich die Neunjährige ihren Eltern an, welche am Abend die Polizei informierten.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Sachverhalt gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Einbruch in Nissan

Zeit:     02.07.2019, 15.30 Uhr bis 20.25 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Unbekannte sind am Dienstag in einen Nissan Micra auf der Borsbergstraße eingebrochen.

Die Täter schlugen eine Seitenscheibe des Wagens ein und stahlen eine Tasche mit Kosmetik im Wert von rund 50 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (sg)

KTM gestohlen

Zeit:     01.07.2019, 19.00 Uhr bis 02.07.2019, 12.15 Uhr
Ort:      Dresden-Bühlau

Unbekannte haben eine orangefarben-schwarze KTM 125 Duke aus einer Tiefgarage an der Bautzner Landstraße gestohlen. Der Wert der 2019 zugelassenen Maschine beträgt rund 5.000 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

E-Bike gestohlen

Zeit:     02.07.2019, 11.50 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte haben am Dienstagmittag ein E-Bike aus einem Fahrradständer auf Bahnhofsvorplatz an der Sidonienstraße gestohlen. Die Täter durchschnitten das Fahrradschloss und entwendeten das Rad der Marke BMC im Wert von rund 5.000 Euro. (sg)

Verfolgungsfahrt – Flüchtender gestellt

Zeit:     02.07.2019, 18.30 Uhr
Ort:      Radebeul

Am Dienstag nahmen Beamte einen 31-Jährigen fest, der sich zuvor eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert hatte.

Am Abend wollte ein Streifenteam einen Chevrolet auf der Meißner Straße stoppten. Der Wagen war den Beamten aufgefallen, da die Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehörten. Der Fahrer des Chevrolet ignorierte die Aufforderung der Polizisten jedoch, beschleunigte und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über den Lendenweg, die Heinrich-Zille-Straße bis zur Paradiesstraße.

Dort kollidierte er mit einem VW Multivan (Fahrer 42) und stieß zudem mit einem Peugeot 207 (Fahrer 21) zusammen. Durch den Aufprall erlitten die beiden Fahrer sowie ein zehnjähriger Junge im VW leichte Verletzungen und mussten ambulant versorgt werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 20.000 Euro.

Nach dem Unfall flüchte der 31-jährige Fahrer des Chevrolets zu Fuß weiter. Die eingesetzten Beamten konnten ihn und seinen 33-jährigen Beifahrer kurz darauf stellen. Die beiden Deutschen aus Coswig wurden vorläufig festgenommen.

Der Grund der Flucht wurde schnell offenbar. Der Chevrolet war in Berlin gestohlen worden. Das Nummernschild gehörte eigentlich an einen Mitsubishi und war ebenfalls als gestohlen gemeldet.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Da der 31-Jährige bei seiner Flucht offenbar teils über Gehwege sowie im Gegenverkehr fuhr, wendet sich die Polizei mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung.

Wer ist durch die Fahrweise des Mannes gefährdet worden? Betroffene werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.  (ml)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:     30.06.2019, 09.25 Uhr
Ort:      Moritzburg, OT Friedewald

Am vergangenen Sonntag stießen ein Opel Corsa (Fahrer 77) sowie ein Opel Astra (Fahrer 42) auf der S 81 am Abzweig Radebeul zusammen.

Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrer verletzt und mussten medizinisch versorgt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund
8.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zur Ampelschaltung während des Unfalls machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Kind bei Wohnungsbrand verletzt

Zeit:     02.07.2019, 21.00 Uhr
Ort:      Strehla

Gestern Abend kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand in einer Dachgeschosswohnung an der Riesaer Straße. In der Folge erlitt ein elfjähriger Junge eine Rauchgasvergiftung und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Einbruch in Büro

Zeit:     03.07.2019, 01.00 Uhr bis 05.00 Uhr
Ort:      Zeithain

Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in einen Tabakwarengeschäft an der Feldstraße eingebrochen. Die Täter schlugen eine Scheibe ein, durchsuchten das Lager und stahlen Tabakwaren in bislang unbekannter Menge. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro. (sg)

Mitsubishi aufgebrochen

Zeit:     02.07.2019, 12.15 Uhr bis 14.45 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte sind am Dienstagmittag in einen Mitsubishi Carisma auf einem Parkplatz an der Segouer Straße eingebrochen. Die Täter zerstörten eine Seitenscheibe und stahlen eine Reisetasche im Wert von rund 120 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. (sg)

Mopedfahrer verletzt

Zeit:     02.07.2019, 10.50 Uhr
Ort:      Zeithain, OT Neudorf

Am Dienstagvormittag ist ein Simsonfahrer (17) bei einem Unfall auf der B 196 verletzt worden.

Der 17-Jährige kam mit einer S 51 aus Richtung Zeithain und wollte in einem Kreisverkehr auf die Wasserturmstraße einbiegen. Dabei geriet er vermutlich auf Grund von Split auf der Fahrbahn ins Schleudern und stieß gegen ein Verkehrsschild. Der Simsonfahrer wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. (sg)

Feldbrand

Zeit:     02.07.2019, 15.00 Uhr
Ort:      Priestewitz, OT Geißlitz

Am Dienstagnachmittag ist es auf einem Feld an der Dresdner Straße zu einem Brand gekommen. Das Feuer breitete sich auf ca. fünf Hektar aus. Die Ursache ist noch nicht bekannt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (sg)

Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

Zeit:     02.07.2019, 17.30 Uhr
Ort:      Thiendorf, BAB 13

Am Dienstagabend sind eine Frau (41) und drei Kinder (7, 11, 13) bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 13 verletzt worden.

Die 41-Jährige war mit einem VW Caravelle in Richtung Dresden unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Thiendorf kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen durchbrach die Leitplanke und überschlug sich. Die Frau und die drei Kinder wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mopedfahrer leicht verletzt

Zeit:     02.07.2019, 15.50 Uhr
Ort:      Tharandt

Gestern Nachmittag ist ein Mopedfahrer (31) bei einem Unfall auf der Dresdner Straße leicht verletzt worden.

Der Mann war mit einer Simson in Richtung Grumbach unterwegs. In einer Kurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen Bordstein und stürzte. Der
31-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt. An der Simson entstand ein Schaden von rund 200 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281